Banner Schweden in Hannover (C) Wolfgang Sander
 

Schweden in Hannover - Termine und Veranstaltungen im Jahr 2020
 

Februar 2020

 

 

 

  

Veranstaltung:

Skrei - Winterkabeljau - im Februar im Hotel Hennies

Thema:

Skrei - Winterkabeljau
Seine rund 1000 Kilometer lange Wanderung lässt das schneeweiße Fleisch des Winterkabeljaus wunderbar fest und fettarm werden.
Im Februar finden Sie diese nordische Spezialität auf unserer Skreikarte.

Skrei · Ab Januar 2020 ist wieder Skrei-Zeit
Die Heimat des arktischen Winterkabeljaus ist die eiskalte Barentssee, wo er in großer Anzahl und riesigen Schwärmen unterwegs ist. Anfang des Jahres verlassen die geschlechtsreifen Tiere jedoch ihr Revier und legen zum Laichen beeindruckende 800 Kilometer bis in die wärmeren Gewässer vor der Inselkette der Lofoten zurück. Die Norweger nennen den Fisch aus der Dorschfamilie daher Skrei, den Wanderer, denn auf norwegisch bedeutet das Wort å skride wandern.
Auf den Lofoten bildet der Skrei seit vielen Jahrhunderten die Lebensgrundlage der Fischer und kann aufgrund nachhaltiger Schutzmaßnahmen bis heute bedenkenlos in großer Zahl gefangen werden – allerdings nur bis April, denn dann treten die Schwärme ihre lange Rückreise in die Barentssee an. Der Fang findet jedes Jahr reißenden Absatz nicht nur in Nordnorwegen – auf der ganzen Welt schätzt man das weiße, feste und magere Fleisch, das dennoch zart und saftig ist...
Skrei · Ab Januar 2020 ist wieder Skrei-Zeit
https://www.deutschesee.de/shop/skrei-ganzer-fisch-3212.html

Das Gold der Lofoten
Das Fleisch des Skreis ist delikat, festfleischig und doch zart, mager und aromatisch – ein ganz besonderer saisonaler Genuss. Besonders saftig gelingt das edle Loin, dem dicken Rückenfilet des Skreis. In der Küche gibt sich der Skrei unkompliziert und vielfältig, er eignet sich zum Braten, Schmoren, Dämpfen und Pochieren. Beim Braten und bei der Zubereitung auf dem Grill bildet seine Haut einen natürlichen Schutz, der das Fleisch saftig hält. Die Haut wird dabei appetitlich knusprig. Sein würziges, feines Fleisch lässt sich gut mit kräftigen Aromen kombinieren...
Das Gold der Lofoten

https://www.deutschesee.de/produkte/fische/skrei/

Die unglaubliche Reise des Skrei
fischausnorwegen.de/geschichten-aus-norwegen/ein-perfektes-umfeld/die-...

Skrei auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Kabeljau
Zehn Fakten über Skrei - Fischmagazin

https://www.fischmagazin.de/downloads/fischmagazin-01-15-warenkunde.pdf
Wissenswertes über Skrei, den Norwegischen Winterkabeljau

https://www.hagengrote.de/genussmagazin/skrei-wissenswertes-ueber-winterkabeljau/

Veranstalter:

Hotel Hennies, Hannoversche Straße 40, 30916 Isernhagen

Termin:

Februar 2020

Uhrzeit:

Öffnungszeiten Restaurant: tägl: 12.00 - 14.30, 18.00 - 22.00

Ort:

Hotel Hennies, Hannoversche Straße 40, 30916 Isernhagen

Infos:

Hotel Hennies GmbH & Co Hotelbetrieb KG
Hannoversche Straße 40, 30916 Isernhagen
Telefon: 0511 – 9 01 80, Telefax: 0511 – 9 01 82 99
Internet: www.hotel-hennies.de
E-Mail: rezeption@hotel-hennies.de
 

 

 

  

  

Veranstaltung:

Dimmu Borgir (norwegischer Symphonic Black Hexer) + Amorphis (finnischer Melodic Prog) - European Co-Headline Tour 2020 in der Swiss Life Hall

Thema:

Dimmu Borgir + Amorphis - European Co-Headline Tour 2020
Support: Wolves in the Throne Room
2020 beginnt mit einem Donnerschlag! Denn die norwegischen Symphonic Black Hexer Dimmu Borgir und die finnischen Melodic Prog-Pioniere von
Amorphis werden im Januar und Februar diesen Jahres eine Co-Headlinetour spielen, die kein Metalfan verpassen sollte. Als Support hat die unheilige skandinavische Allianz die amerikanischen Post Black Metaller Wolves in the Throne Room am Start.
Dimmu Borgir kommentieren: „Im Januar nächsten Jahres werden wir zusammen mit
Amorphis Europa zermalmen und einen perfekten Wintersturm aus skandinavischer Kälte über euch bringen. Wir sehen uns!“ 
Amorphis, Esa Holopainen fügt hinzu: „Als die Idee aufkam, eine Co-Headline-Tour mit Dimmu Borgir zu machen, waren wir begeistert, aber gleichzeitig überrascht. Musikalisch sind wir doch unterschiedlich, aber wenn man darüber nachdenkt, ist es doch eine super Kombination. Beide Bands ziehen ihre Inspiration aus ähnlichen Elementen und beide sind absolut einzigartig auf der Bühne. Natürlich werden wir eine gigantische Produktion für diese Tour auffahren und können es nicht erwarten, im Januar 2020 die Kälte zu euch zu bringen. Außerdem freuen wir uns sehr, auch Wolves in the Throne Room als Opener an Bord zu haben.“
Wolves in the Throne Roomschließen ab: „Wir sind bereit, gemeinsam mit diesen zwei Metaltitanen Europa in Brand zu setzen. Dimmu Borgir und
Amorphis sind beides Bands, die wir lieben und wir freuen uns auf die Gelegenheit, sie auf dieser Tour supporten zu dürfen. Wir werden euch bereits Songs von unserem kommenden Album präsentieren, das im Februar über Century Media erscheint, und natürlich auch viel klassisches Wolves-Material! Bis dann!“ 

Timing:
17:30 Uhr | Einlass
18:50 Uhr | Wolves in the Throne Room
20:00 Uhr |
Amorphis 
21:45 Uhr | Dimmu Borgir 
23:00 Uhr | Ende
(Alle Zeiten sind ca. Zeiten und ohne Gewähr.)
Mehr Informationen

 

Dimmu Borgir © www.amorphis.net
Dimmu Borgir © www.amorphis.net

Dimmu Borgir Homepage
https://www.dimmu-borgir.com/

Dimmu Borgir auf Facebook
https://www.facebook.com/dimmuborgir/
Dimmu Borgir auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Dimmu_Borgir
Dimmu Borgir auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=P7vg7ir8jyc
Dimmu Borgir auf Laut.de
https://www.laut.de/Dimmu-Borgir
Dimmu Borgir auf Nuclearblast.de
https://www.nuclearblast.de/de/label/music/band/about/70921.dimmu-borgir.html
Dimmu Borgir Interview auf Metal.de
https://www.metal.de/interviews/dimmu-borgir-2-335741/

 


Amorphis © www.amorphis.net
Amorphis © www.amorphis.net
Amorphis Homepage
www.amorphis.net/

Amorphis auf Facebook
www.facebook.com/amorphis/
Amorphis auf Wikipedia
de.wikipedia.org/wiki/Amorphis
Amorphis auf YouTube
www.youtube.com/watch?v=_ql4Xe6MxQ4
Amorphis auf Laut.de
www.laut.de/Amorphis

 

Wolves in the Throne Room Homepage
https://wittr.com/
Wolves in the Throne Room auf Facebook
https://www.facebook.com/wolvesinthethroneroom

Veranstalter:

Hannover Concerts

Termin:

Samstag, 1. Februar 2020

Uhrzeit:

Einlass: 17:30  Beginn: 18:50 Uhr

Ort:

Swiss Life Hall, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 8, 30169 Hannover

Infos:

Swiss Life Hall, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 8, 30169 Hannover
www.swisslife-hall.de
 

 

 

  

  

Veranstaltung:

"Schreie und Flüstern" - Bergman-Film - TV arte

Thema:

Schreie und Flüstern
Schweden, 1972
Regie : Ingmar Bergman, Drehbuch : Ingmar Bergman, Kamera : Sven Nykvist, Musik : Käbi Laretei, Pierre Fournier
Mit Ingrid Thulin, Liv Ullmann, Harriet Andersson, Kari Sylwan, Henning Moritzen, Georg Alrin, Anders Ek, Erland Josephson
Auf einem Landgut in Schweden liegt die junge Agnès im Sterben. An ihrem Totenbett weilen ihre Schwestern Karen, Maria und das Dienstmädchen Anna. Doch Frieden kann Agnès nicht finden, denn ihre letzten Tage werden von grauenvollen Erinnerungen aus der Vergangenheit gestört. - Ingmar Bergmans Drama gewann 1974 einen Oscar in der Kategorie "Beste Kamera".
Karin, Maria und Agnès verbringen einige Zeit in ihrem Elternhaus, einem Anwesen auf dem Land, wo auch das Dienstmädchen Anna lebt. Agnès bleibt die meiste Zeit im Bett, denn sie ist schwer krank und wird bald sterben. Der Krebs in ihrem Unterleib macht sie von Tag zu Tag schwächer. An ihrem Totenlager wachen abwechselnd ihre beiden Schwestern und Anna, die ihr in ihren letzten Tagen zur Seite stehen. Doch Frieden kann die totkranke junge Frau nicht gänzlich finden. Denn zwischen Leid und Agonie kommen unbequeme Wahrheiten und Schatten aus der Vergangenheit auf. In verschiedenen Sequenzen wird von Eifersucht, heimlichen Liebschaften und Lügen erzählt: Agnès war stets von Eifersucht zerfressen, wenn sie das Verhältnis zwischen ihrer Schwester Maria und der Mutter sah.
Karin führt eine lieblose Ehe, lebt in ständiger Angst, leidet unter Selbsthass und verstümmelte sich selbst. Die verheiratete Maria hatte ein Verhältnis mit dem Familienarzt David und Anna leidet noch immer unter dem Tod ihrer kleinen Tochter.
Langsam kommt das kühle Verhältnis zwischen den Schwestern zum Vorschein. Dabei bewegt sich das Geschehen auf einem schmalen Grat zwischen Liebe und Hass, Vertrauen und Missgunst.
Für den Regisseur, der erst 1963 begann, Farbfilme zu drehen, spielt die Farbe Rot eine besondere Rolle. Sie symbolisiert in dem Drama neben Tod, Leiden und Blut vor allem die Seele.
Mehr Information

Veranstalter:

TV arte

Termin:

Montag, 3. Februar

Uhrzeit:

21:55 Uhr

Ort:

TV, arte

Infos:

http://www.arte.tv/guide/de

 

 

 

  

Veranstaltung:

Fotoshow "Perlen der Ostsee" - u.a. Stockholm, Visby, Helsinki, Kopenhagen im Gemeindezentrum Wettbergen

Thema:

Fotoshow "Perlen der Ostsee"
Von Kiel führt uns die Kreuzfahrt mit „Mein Schiff IV“ im Sommer 2019 zur Kurischen Nehrung bei Klaipeda. Weiter geht die Fahrt nach Riga, Helsinki und in die alte Hauptstadt des russischen Zarenreiches St. Petersburg. Wir bestaunen die prachtvollen Paläste Peterhof sowie den Katharinenpalast mit dem Bernsteinzimmer. Die nächsten Stationen sind Tallin und Stockholm, mit dem berühmten Wikingerschiff, der Vasa. Wir statten dem beschaulichen Visby auf Gotland einen Besuch ab und erleben die Kaschubische Schweiz bei Danzig. Am Ende der Kreuzfahrt begrüßt uns die kleine Meerjungfrau in Kopenhagen. Freuen Sie sich auf faszinierende Bilder. interessante Informationen über Land und Leute. In gemütlicher Atmosphäre bei landestypischen kleinen Snacks und Getränken berichten wir von der Reise zu den Perlen der Ostsee. Um Voranmeldung wird gebeten! Fotopräsentation von Marion und Dietrich Spellerberg, Elke und Ralph Schlegler.
Mehr Informationen

Veranstalter:

Wettberger Kulturgemeinschaft Katakombe e.V. 

Termin:

Di, 04.02.2020

Uhrzeit:

19:00 Uhr

Ort:

Gemeindezentrum Wettbergen, An der Kirche 25, 30457 Hannover 

Infos:

Wettberger Kulturgemeinschaft Katakombe e.V. 
Rita Achtelik
An der Kirche 25, 30457 Hannover
eMail: kulturkatakombe@web.de

WWW: https://www.kulturkatakombe.de/
 

 

 

  

  

Veranstaltung:

Imminence (Metalcore aus Malmö) // The Oklahoma Kid (Metalcore / Rostock) // Acres (Metal / GB) bei BeiChezHeinz

Thema:

Imminence (Metalcore aus Malmö) // The Oklahoma Kid (Metalcore / Rostock) // Acres (Metal / GB)
AK: 22 Euro
Mehr Information:
https://www.beichezheinz.de/programm/2020-02-04/2345

Imminence © www.imminenceswe.com
Imminence 
© www.imminenceswe.com
Imminence kündigen ihre bisher größte Headliner Tour an. Mit der von Kritikern stark gelobten Veröffentlichung ihres dritten Albums ”Turn The Light On” (2019), haben sie ein neues Level innerhalb der alternativen Szene erreicht. Mit einer ausverkauften Release-Tour und einer Platzierung in den Top 100 der offiziellen deutschen Charts haben IMMINENCE nicht nur bewiesen, dass sie aktuell einer der größten und spannendsten Newcomer sind, sondern haben auch ihre neue Position als Headliner ausgebaut. 
Das textliche Thema der Platte sind innere Konflikte, Selbstzweifel, Depressionen und Selbstzerstörung. Musik ist jetzt mehr als je zuvor ein Weg, mit diesen Dingen klar-zukommen. Das ist mein Zeugnis an meinen schlechten mentalen Zustand. Das ist das seelenvollste, persönlichste und wichtigste Werk, das wir als Band je geschaffen haben.” – Eddie Berg
Die schwedische Band Imminence verortete sich zunächst im Death Metal und ist inzwischen bei Post-Metalcore gelandet.

Imminence
 
Mitglieder: Eddie Berg, Harald Barrett, Alex Arnoldsson, Peter Hanström, Max Holmberg. 

Imminence Homepage
http://www.imminenceswe.com/
Imminence auf Facebook
www.facebook.com/imminenceswe
Imminence auf Wikipedia
de.wikipedia.org/wiki/Imminence

Imminence auf Arising-Empire.com

https://www.arising-empire.com/artists/imminence/
Imminence auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=L8NznCl8XpM&list=PLPEPiimAM3v8t...

Acres ...Die von der britischen Südküste stammende Band Acres hat den Ethos seines Debütalbums "Lonely World" um ein Wort zentriert: Ehrlichkeit. Von ihrer Vorliebe für emotional aufgeladene Songs, die dem Leben um sie herum huldigen, bis hin zur Verschmelzung von Metal-Sounds, Pop-Punk-Melodien und gesungenen Vocals, hat alles seinen Grund und sein Motiv. Acres tourten bereits mit Casey, Hellions und Silent Planet und spielten auf Festival wie dem Jera On Air und Wacken. Das aktuelle Album Lonely World wurde 9. August 2019 über A Wolf At Your Door Records veröffentlicht.
Acres Homepage

https://www.acresofficial.com/
Acres auf Facebook
https://www.facebook.com/acresuk/

The Oklahoma Kid stehen für mitreißenden Modern Metal, der eine Brücke zwischen instrumentaler Finesse und energiegeladener Rhythmik schlägt. Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 hat sich die deutsche Band bestehend aus David J. Burtscher, Fred Stölzel, Robert Elfenbein, Tomm Brümmer und Andreas Reinhard kontinuierlich weiterentwickelt und mittlerweile fest in der nationalen Metalszene etabliert.
The Oklahoma Kid Homepage

https://theoklahomakidapparel.bigcartel.com/
The Oklahoma Kid auf Facebook
https://www.facebook.com/theoklahomakidofficial

Veranstalter:

Béi Chéz Heinz

Termin:

Dienstag 04 Februar 2020

Uhrzeit:

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

Ort:

Béi Chéz Heinz, Liepmannstraße 7b, D-30453 Hannover

Infos:

Béi Chéz Heinz, Liepmannstraße 7b, D-30453 Hannover
Tel.: (0511) 21 42 99 20, Fax: (0511) 21 42 99 22
eMail: post@beichezheinz.de
WWW: www.beichezheinz.de
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Lindemann - Bandprojekts des Rammstein-Sängers Till Lindemann sowie der Multiinstrumentalist Peter Tägtgren aus Schweden in der Swiss Life Hall

Thema:

Lindemann
Support: Jadu, Aesthetic Perfection 
Lindemann © lindemann.band
Lindemann © lindemann.band
Zum Tourauftakt seines Bandprojekts Lindemann gastiert der Rammstein-Sänger am 4. Februar in der Swiss Life Hall Hannover.
Deutsch-schwedische Kooperation 
Lindemann, die Zweite: unter diesem Namen erscheint im November 2019 mit "F & M" das zweite Album dieser deutsch-schwedischen Koop, das auch zum ersten Mal von einer Tournee begleitet wird. Verantwortlich für das Projekt zeichnen sich Namensgeber und Rammstein-Sänger Till Lindemann sowie der Multiinstrumentalist Peter Tägtgren, Mastermind legendärer schwedischer Metal-Bands wie Pain und Hypocrisy. Rund um die zweite Albumveröffentlichung geht's im Februar 2020 auf Konzertreise durch insgesamt acht europäische Länder. 
Deutsche Texte von Till Lindemann
Gut vier Jahre nach dem höchst erfolgreichen gemeinsamen Debütalbum "Skills In Pills", das in Deutschland bis an die Spitze der Longplay-Charts stieg, wird nunmehr mit dem neuen Album "F & M" ein überraschend neues Kapitel dieses Projekts geschrieben. Bei der erneuten Zusammenarbeit beschreitet das Duo einige ungewohnte und bisweilen unerwartete Pfade. Wartete das hierzulande Gold-veredelte Debüt "Skills In Pills" noch mit englischen Lyrics auf, so heißt die Devise jetzt: deutsche Texte, von Till Lindemann mit unverkennbarer Stimme wunderbar spielerisch und in vertrauter Intensität in Szene gesetzt.
Ausgangspunkt dieser neuen Lieder war eine Zusammenarbeit zwischen Till Lindemann und dem Hamburger Thalia Theater im Rahmen einer modernen Adaption des Gebrüder-Grimm-Märchens "Hänsel & Gretel", welche Themen wie Angst, Hoffnung, Armut, Überfluss, Kannibalismus oder Tod aufgreift. Fünf Lieder aus diesem von der Kritik gefeierten Theaterstück wurden mit sechs neuen Kompositionen ergänzt und bilden somit das neue beeindruckende Studiowerk der Band Lindemann.
Die erste, bereits Mitte September erschienene Single „Steh auf“ begeistert mit brachialem Sound und stieg direkt in die Top 10 der deutschen Single-Charts. Das dazugehörige Video hatte, wie schon bei vorherigen Drehs für Rammstein und LINDEMANN, der renommierte Musikvideo-Regisseur Zoran Bihac inszeniert. Gedreht wurde in Kasachstan, eine der Hauptfiguren wird von einem Landsmann Tägtgrens verkörpert, dem Hollywood-Star Peter Stormare („Fargo“). Doch dies ist nur der Vorbote für den neuen Zyklus. Die Fans fiebern bereits jetzt der Veröffentlichung von „F & M“ entgegen und haben im Februar dann die Gelegenheit, LINDEMANN im Rahmen von 12 europäischen Konzerten live zu erleben.
Info

Lindemann
Homepage:
https://lindemann.band/
Lindemann
auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Lindemann_(Band)
Lindemann
auf Facebook
https://www.facebook.com/Lindemann/
Lindemann
auf Laut.de
https://www.laut.de/Lindemann
Interview mit Lindemann auf Udiscover-Music.de
https://www.udiscover-music.de/popkultur/interview-lindemann-tagtgren-neues-album 

Lindemann
auf YouTube
https://www.youtube.com/channel/UCbQporZxQlCjFDcxrWUX7BA?sub_confirmation=1

Peter Tägtgren 
Alf Peter Tägtgren ist ein schwedischer Multiinstrumentalist, Komponist und Produzent im Bereich des Metal. Er ist Sänger und Kopf der musikalischen Projekte Hypocrisy und Pain. Des Weiteren tritt er mit dem Projekt Lindemann in Erscheinung.
Peter Tägtgren auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Tägtgren
Peter Tägtgren auf Facebook

https://www.facebook.com/petertagtgren/
Intervierw mit Peter Tägtgren auf Soundcheck.de
https://www.soundcheck.de/lesen/story-peter-taegtgren/ 
Peter Tägtgren auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=35jKfRru5KY
Peter Tägtgren auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=MJsdZ2FR3WM

Veranstalter:

Hannover Concerts, Live Nation

Termin:

Dienstag, 4. Februar 2020 

Uhrzeit:

Einlass: 18:30 | Beginn: 20:00 Uhr

Ort:

Swiss Life Hall, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 8, 30169 Hannover

Infos:

Swiss Life Hall, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 8, 30169 Hannover
www.swisslife-hall.de
 

 

 

     

  

Veranstaltung:

Northern Disco Lights - Norwegen/GB 2016, Norwegisch/Englisch mit dt. Untertiteln, Dokumentarfilm - im Kultur-Kiosk Lodderbast

Thema:

Northern Disco Lights
Norwegen/GB 2016, 74 min, Norwegisch/Englisch mit dt. Untertiteln, freigegeben ab 0 Jahre (beantragt), Dokumentarfilm 
Regie: Ben Davis, Music: Per Martinsen
Darsteller: Prins Thomas, Brian Ferry, Annie, Per Martinsen u.a.

"Northern Disco Lights – The Rise and Rise of Norwegian Dance Music" erzählt die Geschichte von ein paar Teenagern, die aus Langeweile inmitten des arktischen Tromsø vor 20 Jahren damit begannen, mit Plattenspielern und Synthesizern mit ihren Traditionen zu brechen und eine neue Musik zu erfinden. Norwegian Techno waberte über das Land und in "The Rise and Rise of Norwegian Dance Music" kommen Zeitzeugen, Produzenten und DJs zu Wort, die auch die internationale Dimension dieser Entwicklung verdeutlichen.

Northern Disco Lights auf Nordlichter.de: 
nordlichter-film.de/film/northern-disco-lights

Northern Disco Lights Webseite (englisch)
www.northerndiscolights.com
Northern Disco Lights auf Facebook (englisch)
www.facebook.com/northerndiscolights

Northern Disco Lights Trailer
https://vimeo.com/201054576
Northern Disco Lights auf Spielfilm.de
www.spielfilm.de/filme/3007175/northern-disco-lights-...

Veranstalter:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Termin:

04.02.2020 Dienstag

Uhrzeit:

21.15 Uhr

Ort:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Infos:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17-22 Uhr, Sa: 14-22 Uhr
Tel.: 0049 170 238 28 28
eMail: info@lodderbast.de
WWW: www.lodderbast.de
Loderbast@Facebook

 

 

 

  

Veranstaltung:

"Pettersson und Findus" - Dia Bilderbuchkino im Kulturtreff Hainholz

Thema:

"Pettersson und Findus" - Dia Bilderbuchkino 
Skandinavischer Bilderbuchklassiker
Kinder ab 3 J., Eintritt frei
Ein alter Mann und ein junger Kater und eine ganze Menge Hühner leben gemeinsam auf einem Bauernhof. Und da ist einiges los. Doch wie fing das ganze eigentlich an? In 23 Dias wird die Geschichte einer besonderen Freundschaft erzählt. 

"Pettersson und Findus" Webseite:
www.pettersson-und-findus.de

"Pettersson und Findus"auf Wikipedia:

de.wikipedia.org/wiki/Pettersson_und_Findus
 
"Pettersson und Findus " Webseite beim Oetinger-Verlag:

www.pettersson-und-findus.de

Sven Nordqvist
ist ein schwedischer Zeichner. Nordqvist ist in Deutschland und seinem Heimatland Schweden einer der beliebtesten Autoren für Kinderbücher. Er ist vor allem für die Bücher um Pettersson und Findus bekannt.
Sven Nordqvist auf Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Sven_Nordqvist

Veranstalter:

Kulturtreff Hainholz

Termin:

05.02.2020

Uhrzeit:

10 Uhr 

Ort:

Kulturtreff Hainholz, Voltmerstraße 36, 30165 Hannover

Infos:

Kulturtreff Hainholz, Voltmerstr. 36, 30165 Hannover
Tel.: 0511 350 45 88
eMail: post@kulturtreffhainholz.de
WWW: www.kulturtreffhainholz.de
 

 

 

    

  

Veranstaltung:

Ronja Räubertochter - Das Junge Schauspiel bringt Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker auf die Bühne

Thema:

Ronja Räubertochter 
Das Junge Schauspiel bringt Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker auf die Bühne: Die Geschichte über die Freundschaft zwischen Ronja und Birk, den Kindern zweier verfeindeter Räuberbanden, ist in einer Inszenierung von Nina Mattenklotz am Schauspielhaus zu erleben. Premiere feiert das Stück am 10. November.
Ronja Räubertochter © Kerstin Schomburg
Ronja Räubertochter 
© Kerstin Schomburg
Donner grollen, Blitze zucken und der Wind tost heftig, als Ronja mitten in der Nacht auf der Mattisburg geboren wird. Als einziges Kind wächst sie zwischen ausgelassenen Räubern, mystischen Erdkreaturen und rätselhaften Luftgestalten im Mattiswald auf. Doch eines Tages entdeckt Ronja, dass es auf der anderen Seite der Mattisburg noch ein zweites Kind gibt. Unbemerkt von den Erwachsenen freundet sie sich mit Birk an, Sohn des rivalisierenden Räubers Borka.
Gemeinsam kämpfen sie im Wald mit Wilddruden, Graugnomen und den eigenen Vorurteilen. Doch als ihre Eltern die Verbindung entdecken, verbieten sie diese rigoros. Ronja zweifelt immer mehr am Räuberleben. Birk und Ronja verlassen ihre Familien, um auf eigene Faust im Wald zu leben. Ein Unterfangen mit Hindernissen. Aber beide wachsen über sich hinaus und schaffen am Ende, was niemand für möglich gehalten hätte: Die rivalisierenden Räuberbanden miteinander zu versöhnen.
Ein Klassiker der Kinderliteratur
Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker zeigt die einzigartige Macht der Kinder, alte Feindschaften zu überwinden und sich einen eigenständigen Blick auf die Welt und die Menschen darin zu bewahren.
Über Regisseurin Nina Mattenklotz
Nina Mattenklotz, geboren 1980, studierte Deutsche Literatur, Psychologie und anschließend Schauspielregie in Hamburg. Ihre Inszenierungen zeichnen sich durch eine feine Psychologie aus, die die Zusammenhänge zwischen Figuren, deren Sehnsüchten und ihrem sozialen Umfeld herausarbeitet. Sie inszeniert unter anderem in Luzern, Hamburg, Schwerin und Chemnitz.
Preise: Tickets 13,00 - 23,00 €
Mehr Informationen

"Wir können alle über unsere Schatten springen" - Interview mit Katherina Sattler in der HAZ-Spielzeit

"Portrai Astrid Lindgrens" auf Zeit online

Veranstalter:

Schauspiel Hannover

Termin:

05 Feb 2020 Mi 10:30 Uhr
06 Feb 2020 Do 10:30
Uhr
09 Feb 2020 So 15:00
Uhr
10 Feb 2020 Mo 09:30 Uhr
10 Feb 2020 Mo 12:30
Uhr
13 Feb 2020 Do 10:30
Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

Schauspielhaus, Prinzenstr. 9, 30159 Hannover

Infos:

Schauspiel Hannover, Prinzenstr. 9, 30159 Hannover, 
Tel: Zentrale: 0511 / 9999 00, Kasse: 0511 / .9999 1111, Abo-Büro: 0511 / 9999 2222
schauspiel hannover

    

 

 

 

     

  

Veranstaltung:

Die Stockholm Story – Geliebte Geisel - Die Geschichte hinter dem Stockholm-Syndrom im Kultur-Kiosk Lodderbast

Thema:

Die Stockholm Story – Geliebte Geisel
Die Geschichte hinter dem Stockholm-Syndrom
*BYOB - Bring Your Own Baby*
Originaltitel: Stockholm
USA, 2018
Regie: Robert Budreau
Darsteller: Noomi Rapace, Mark Strong, Ethan Hawke, Christopher Heyerdahl, Thorbjørn Harr, Bea Santos, Mark Rendall, John Ralston, Ian Matthews, Gustaf Hammarsten u.a.

Die Stockholm Story © Koch Media
Die Stockholm Story 
© Koch Media
Einige Verbrechen werden zur Legende und verändern die Welt für immer! Stockholm, 1973: Mit Langhaar-Perücke, Porno-Sonnenbrille und Lederjacke überfällt Lars eine Bank in der schwedischen Hauptstadt und nimmt alle darin als Geiseln. Schnell wird klar, dass er es weniger auf Geld als auf die Freilassung seines inhaftierten Kumpels Gunnar abgesehen hat. Doch nachdem die Polizei den wie vereinbart zur Bank bringt, beginnt erst die eigentliche Geschichte: Zwischen Lars und seinen Geiseln, im Besonderen der Bankangestellten Bianca (Noomi Rapace), hat sich eine persönliche, bisweilen sogar innige Beziehung entwickelt, die nicht nur Schweden, sondern die ganze Welt in Atem hält. Das legendäre "Stockholm-Syndrom" ist geboren! 
Fast jeder kennt das "Stockholm Syndrom", kaum jemand die atemberaubende Geschichte hinter der spektakulären Geiselnahme. Die kann sich als spannungsgeladene Crime-Comedy nicht nur auf den coolen Soundtrack und eine stimmungsvolle 70ies-Ausstattung verlassen, sondern auch auf eine schillernde Besetzung: An der Seite des vierfach Oscar®-nominierten Ethan Hawke (TRAINING DAY) legen Noomi Rapace aus der MILLENIUM-Trilogie und Mark Strong aus der KINGSMAN-Saga einen sehenswerten Auftritt hin.

"Die Stockholm Story" auf Koch-Media:
https://shop.kochmedia.com/shop/de_DE/productdetail.html?id=1036963&nav1=FILM
"Die Stockholm Story" Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=Yb_NlOqnH5s
"Die Stockholm Story" auf Movipilot.de:

https://www.moviepilot.de/movies/stockholm--2
"Die Stockholm Story" auf Kino-Zeit.de:

https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/die-stockholm-story-2018
"Die Stockholm Story" auf Actionfreunde.de:

https://www.actionfreunde.de/die-stockholm-story-geliebte-geisel/

Veranstalter:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Termin:

05.02.2020 Mittwoch

Uhrzeit:

11.00 Uhr *BYOB - Bring Your Own Baby*

Ort:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Infos:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17-22 Uhr, Sa: 14-22 Uhr
Tel.: 0049 170 238 28 28
eMail: info@lodderbast.de
WWW: www.lodderbast.de
Loderbast@Facebook

 

 

     

  

Veranstaltung:

A Projection - New Wave und Post-Punk aus Schweden im LUX

Thema:

A Projection  - New Wave und Post-Punk aus Schweden
Support: Wires & Lights (Post-Punk aus Berlin)
+++ verlegt ins LUX +++

A Projection - Die 2013 in Stockholm gegründete Band hat sich ein eigenes Sound-Universum geschaffen, das zwischen den Polen New Wave, Post-Punk, Gothic- und Indie-Rock oszilliert.
A Projection 

A PROJECTION © www.aprojection.com
A Projection © www.aprojection.com
New Wave und Post-Punk aus Schweden der, trotz aller schwärze, direkt auf den Dancefloor führt. Auf ihrem 2017 erschienenem Album "Frameworks" spinnt die Band ein Netz aus Achtzigerjahre-Post-Punk, energiegeladenem Indie-Rock und elektronischer Musik, das jeden Fan der Chameleons, der Editors und der Whispering Sons glücklich im zappeln lässt.
Die Gründung von A Projection 2013 glich einem Akt der Verzweiflung. Isak Eriksson (Gesang), Amos Pagin (Elektrogitarre), Mattias Ruejas Jonson (Bass), Linus Högstadius (Synthesizer) und Jesper Lönn (Schlagzeug) waren in einem sicheren Arbeitsverhältnis, das ihnen ein angenehmes Leben ermöglichte – und doch empfanden die Fünf eine Sehnsucht nach Musik, Kunst und dem aufregenden Pulsschlag der Großstadt.
Also beschlossen sie, ihre Bürokarrieren an den Nagel zu hängen und ihrer wahren Berufung zu folgen. Kurze Zeit später wurde A Projection aus der Taufe gehoben. Aufgrund ihrer atmosphärisch dichten, oft unvorhersehbaren und gewaltigen Auftritte erreichte die Band schnell Kultstatus in Schweden. Die Presse äußerte Vergleiche mit den Editors, The Cure, Swans und Depeche Mode.
2015 erschien mit »Exit« das Debüt bei Tapete. Auf dessen Nachfolger »Framework« fängt A Projection die »Essenz der Rastlosigkeit und Isolation in der Großstadt« musikalisch ein, indem die Band ein Netz aus 80er-Postpunk, energiegeladenem Indie-Rock und elektronischer Musik spinnt. Dabei werden die grundehrlichen und von tiefer Selbsterkenntnis geprägten Texte des Sängers Isak Eriksson von effektvollen Gitarrenklängen, Schlagzeuggewitter und monumentalen Synthesizern umrahmt. 
Aktuelle Mitglieder der Band: Rikard Tengvall, Linus Högstadius, Jesper Lönn and Gustav Forneus

A Projection Homepage:
www.aprojection.com
A Projection auf Facebook

www.facebook.com/aprojectionband
A Projection
auf SoundCloud
soundcloud.com/aprojection

A Projection
auf Bandcamp
https://aprojection.bandcamp.com/ 

A Projection Interview auf Klangwelt-Info.de

https://www.klangwelt-info.de/2019/08/a-projection-section/ 

A Projection Interview auf Ox-Fanzine.de

https://www.ox-fanzine.de/web/itv/5751/Interviews.212.html 
A Projection bei tapeterecords
www.tapeterecords.de/artists/a-projection 
A Projection ("Transition") auf YouTube
www.youtube.com/watch?v=dLNYeAR4wEQ
A Projection ("Exit") auf YouTube

www.youtube.com/watch?v=dLNYeAR4wEQ

Veranstalter:

Subkultur, Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover

Termin:

Mittwoch, 05.02.2020

Uhrzeit:

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

Ort:

LUX Tanzclub & Konzerte, Schwarzer Bär 2, Hannover - Linden 
+++ verlegt ins LUX +++

Infos:

Subkultur, Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover
eMail: subkultur-hannover@gmx.de
WWW: www.subkultur-hannover.de
LUX Tanzclub & Konzerte, Schwarzer Bär 2, Hannover - Linden 
Telefon: +49 (0) 511 72799360
http://www.lux-linden.de/
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Adam Evald aus Schweden auf "Live 2020 Tour" im Kulturzentrum Pavillon

Thema:

Adam Evald - Live 2020
Adam Evald ist ein Chamber Pop Künstler aus Malmö, Schweden. 
Adam Evald  © Nastya Spacey
Adam Evald © Nastya Spacey
Er singt offen über die emotionale Prüfungen des Lebens. Seine Lieder beschreiben den plötzlichen Tod der Liebe, beißenden Verrat und wie Einsamkeit und Trauer einen ganz verschlingen können. Mit einem kleinen Kammerensemble (Geige, Cello, Kontrabass und Klavier) lädt er den Zuhörer ein zu einer intimen Erfahrung; seine schwebende Popstimme schaft zusammen mit dem dynamischen Klangspektrum des Orchesters eine gefühlsstarke musikalische Welt, in der Hoffnungslosigkeit gegen Hoffnung kämpft; traurige Lieder in Dur stehen gegen sanftmütige Lieder in Moll. Seine musikalischen Ausdruck ist sehr präzise und das Niveau der Ehrlichkeit ist ansprechend. Er hat die Fähigkeit, die Aufmerksamkeit mit Feinheiten zu erreichen, nicht nur in seinen Texten und in der Art, wie er die Instrumente arrangiert hat, sondern auch in seinen millionen-farbenen Gesten auf der Bühne.

Mit Ehrlichkeit und Humor schreibt er Musik über die emotionalen Seiten des Lebens und kombiniert Popmusik mit einem eigenwilligen klassischen Touch. Seine kristallklaren Melodien verflechten sich mit den Texten und lassen so eine tausendfältige Landkarte der Gefühle entstehen, die ideal durch sein kleines Ensemble, bestehend aus Geige und Cello, ergänzt wird.
Wenn er auf der Bühne ist, entsteht ein besonders Gefühl, eine Dosis hoffnungsvoller Melancholie, die unter die Haut geht.

Auf seinen vielen Tourneen wurde Adam Evald weltbekannt. Seit seinem Live-Debut 2012 hat er über 350 Konzerte in Ländern auf vier Kontinenten gegeben und unter anderem in Brasilien, Russland, Japan, Albanien, China, Indien oder Mexiko mit seiner charmanten Art und Musik zu begeistern gewusst.
Von seinen drei Welttourneen hat der immer gut behutete schwedische Poppoet viele inspirierende Momente und Begegnungen in Form von hinreissenden neuen Songs mitgebracht. In diesen schenkt er den hellen und dunklen Geschichten, den kleinen und grossen Gesten, den Orten und Menschen, die ihn beeindruckten schillernde kammermusikalisch reich verzierte Melodiegewänder aus Streichern, Piano, singender Säge und seinem bewegenden Gesang. Musikalisch und erzählerisch schmiegen sich hier intime Feinheiten an klare, gestochen scharfe Arrangements und charmantes Augenzwinkern an hymnische Ausrufungszeichen. Adams Songs sind schlichtweg ganz grosse Haute Couture.

Adam Evald Webseite:
adamevald.com 
Adam Evald auf Facebook
www.facebook.com/adamevald
Adam Evald
auf SoundCloud
soundcloud.com/adamevald
Adam Evald auf Lastfm

www.last.fm/de/music/Adam+Evald
Adam Evald auf NordischeMusik

nordische-musik.de/3856-Adam-Evald.html
Adam Evald ("Dancing heart") auf YouTube

www.youtube.com/watch?v=8Ev9RxXy2T0

Veranstalter:

Kulturzentrum Pavillon

Termin:

Donnerstag, 06.02.2020

Uhrzeit:

Beginn: 19.30 Uhr

Ort:

Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover

Infos:

Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover
Tel.: 0511-2355550, Fax 0511 235555-55
Email: info(at)pavillon-hannover.de 
http://www.pavillon-hannover.de

 

 

  

Veranstaltung:

The KutiMangoes - Afro-Beat und -Jazz aus Kopenhagen, Mali und Burkina Faso im Pavillon

Thema:

The Kuti Mangoes © live Photo: Manuel Weber
The Kuti Mangoes © live Photo: Manuel Weber
Afro-Beat und -Jazz aus Kopenhagen, Mali und Burkina Faso.
Afro-Beat & -Jazz aus Kopenhagen, Mali & Burkina Faso
Die Welt heisseste Afrojazz-Band!? So sehen das viele Musikredakteur*innen und Konzertbesucher*innen - kommen sie nun als Jazzfans oder Weltmusik-Liebhaber*innen. Die mit erstaunlicher Präzision gespielte, betörende Mischung aus wildem Jazz, westafrikanischer Musik, Blues und Soul lässt alle tanzen. Drei Bläser (Baritonsaxofone, Posaune), Percussion, Schlagzeug und ein Fender Rhodes sowie ein Moog versetzen das staunende Publikum in Begeisterung. Immer wieder mischen sich Steelguitar, Querflöte und afrikanische Percussion-Instrumente in den satten Bläsersound und machen die Musik zu einer aufregenden Reise für das Gehör.
Info/Bio
2013 erschien eine Gruppe renommierter Jazzmusiker auf der Kopenhagener Bildfläche, deren Ideengeber und Komponisten sich zum Ziel gesetzt hatten, die Faszination westafrikanischer Musik in der Tradition des großen Fela Kuti mit denen des unnachahmlichen Bassisten Charles Mingus zu verbinden; musikalisch wie auch namentlich waren damit The KutiMangoes geboren. Und sie waren schön anzuhören!
"Authentizität ist eben eine Frage der Haltung, nicht der Herkunft” konstatiert dann auch Manuel Weber in den Kieler Nachrichten; nicht nur für ihn sind The KutiMangoes “eine der heisseste Afrojazz-Bands der Welt”, die “Eine fantastische Musik, die bei aller technischen Virtuosität und Cleverness vor allem durch ihre unerhörte Energie und Exaktitüde besticht."
PRESSE:
Afro Jazz hottest newcomer Jetset
The Afrobeat treatment of Moanin is pure fuckin brilliance! - DJ Lord Lewis
The best merger of deep funk sharpness with Nigerian styles in recent years. - dustygroove.com
Ein wundervolles Album voller eklektischer Welten aus Jazz, Afrobeat und Soul! - Groove Attack Mag.
"Top Modern Vintage Afro Heat! The opening' tune is a killa!" Tom Wieland, 7 Samurai Hätte von Tony Allen nicht besser arrangiert werden können. - Mos Eisley Music blog
Absolut vereinnahmend. - soulandjazzandfunk.com
Just a sextet, but they make so much of that. Excellent album. - John Warr, Totally Radio
Besetzung: Gustav Rasmussen (Posaune/Gitarre), Michael Blicher (Sax), Aske Drasbæk (Sax), Johannes Buhl (Keys), Casper Mikkelsen (Schlagzeug), Magnus Jochumsen (Percussion)
VVK 21,8 € AK 22/18 €

Mehr Info

The Kuti Mangoes Homepage
kutimangoes.com/
The Kuti Mangoes auf Facebook

www.facebook.com/TheKutiMangoes
The Kuti Mangoes auf YouTube
www.youtube.com/watch?v=mTVjs3-tbpQ

Veranstalter:

Kulturzentrum Pavillon

Termin:

Donnerstag, 06.02.2020

Uhrzeit:

Beginn: 20.00 Uhr

Ort:

Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover

Infos:

Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover
Tel.: 0511-2355550, Fax 0511 235555-55
Email: info(at)pavillon-hannover.de 
http://www.pavillon-hannover.de

 

 

    

  

Veranstaltung:

"Arctic" im Kultur-Kiosk Lodderbast

Thema:

Arctic (2019), div. OmU
OT: „Arctic“
Island, 2018
Arctic © bleeckerstreetmedia.com
Arctic 
© bleeckerstreetmedia.com
Regie: Joe Penna, Drehbuch: Joe Penna, Ryan Morrison, Musik: Joseph Trapanese, Kamera: Tómas Örn Tómasson
Darsteller: Mads Mikkelsen
Der Forscher Overgard ist nach einem Flugzeugabsturz in der Arktis gestrandet. Einsam und allein geht er stoisch seinem Alltag nach: Jeden Tag schnitzt er ein riesiges SOS ins Eis, in der Hoffnung, dadurch entdeckt zu werden. Als die lang ersehnte Rettung in Form eines Hubschraubers naht, kommt es zu einem Unfall, den nur die Co-Pilotin schwerverletzt überlebt. Für Overgard ist klar: Die junge Frau stirbt, wenn sie in seinem Camp verbleiben. Sie hat nur dann eine Chance, wenn es die beiden zu einem Stützpunkt am anderen Ende der Insel schaffen. Der Weg dorthin ist voller Gefahren... Mads Mikkelsen brilliert in diesem gefeierten und wuchtigen Survival-Thriller.


"Arctic" Webseite:
https://bleeckerstreetmedia.com/arctic

"Arctic"auf Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Arctic_(Film)
" Arctic"auf Facebook
https://www.facebook.com/ArcticMovie/

Arctic" auf Kino-Zeit.de:

https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/arctic-2018
" Arctic" auf FilmRezensionen.de:
https://www.film-rezensionen.de/2019/12/arctic/
" Arctic" auf ArthouseCinema.de:
http://arthouse-cinema.de/?p=44651
"Arctic" Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=N5aD9ppoQIo

Veranstalter:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Termin:

06.02.2020 Donnerstag 21.00 Uhr
15.02.2020 Samstag 18.00 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Infos:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17-22 Uhr, Sa: 14-22 Uhr
Tel.: 0049 170 238 28 28
eMail: info@lodderbast.de
WWW: www.lodderbast.de
Loderbast@Facebook

 

 

    

  

Veranstaltung:

Konvent - Female Death Doom Metal aus Kopenhagen und "Mir zur Feier" im Subkultur

Thema:

Konvent - Female Death Doom Metal aus Kopenhagen
Konvent © www.facebook.com/konventband
Konvent © www.facebook.com/konventband
Konvent sind nicht nur der absolute Death Doom Durchstarter der letzten Jahre, nein sie sind durch eine komplette weibliche Besetzung auch eine einmalige Bsnd in dem Genre. Wir freuen uns die 4 Damen in der Sub begrüßen zu dürfen!
Mitglieder der Band: Rikke Emilie List - Vocals, Sara Helena Nørregaard - Guitars, Heidi Withington Brink - Bass, Julie Simonsen - Drums 

Konvent  auf Facebook
https://www.facebook.com/konventband/

Konvent 
auf Bandcamp
https://konvent666.bandcamp.com/ 

Konvent 
bei NapalmRecords
http://label.napalmrecords.com/konvent 
Konvent  auf Metal.de:
https://www.metal.de/reviews/konvent-puritan-masochism-399808/
Konvent auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=NdR24AURUwU

Mir zur Feier - Death Metal aus Bielefeld und Marburg
Mir zur Feier
auf YouTube
https://youtu.be/6ghw7vanM4E

Veranstalter:

Subkultur, Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover

Termin:

Mittwoch, 05.02.2020

Uhrzeit:

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

Ort:

Subkultur, Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover

Infos:

Subkultur, Engelbosteler Damm 87, 30167 Hannover
eMail: subkultur-hannover@gmx.de
WWW: www.subkultur-hannover.de
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

"Pippi Langstrumpf"  im Apollo - KinderkinoEXTRA-nur 3 Euro

Thema:

Pippi Langstrumpf
Schweden / BRD 1969
R: Olle Hellbom, mit: Inger Nillson, Pär Sundberg, Maria Persson u.a.
Länge: 99 Min., FSK: 6
KinderkinoEXTRA-nur 3 Euro
Pippi Langstrumpf
Die klassische Realverfilmung von Astrid Lindgrens Buchklassiker mit der wunderbaren Inger Nilsson  als Pippi.
Die wohlerzogen Geschwister Tommy (Pär Sundberg) und Annika (Maria Persson) sehnen sich nach Abwechslung in ihrem Dorf. Der Wunsch geht in Erfüllung, als eines Tages ein kleines, rothaariges Mädchen angeritten kommt. Sie heißt Pippi Langstrumpf (Inger Nilsson) und zieht mit Pferd Kleiner Onkel und Äffchen Herr Nilsson in die leerstehende Villa Kunterbunt ein.
Erzieherin Pürrelius (Margot Trooger) vom Jugendamt ist Pippis elternloser Lebensstil ein Dorn im Auge, aber Pippi ist den Erwachsenen an Kraft und List haushoch überlegen. 
Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=FusL3MxfYek

Veranstalter:

Apollo-Kino 

Termin:

Sonntag 09.02.2020 14:00 
Sonntag 16.02.2020 14:00 

Uhrzeit:

 

Ort:

Apollo-Kino, Limmerstraße 50, 30451 Hannover

Infos:

Apollo-Kino, Limmerstraße 50, 30451 Hannover, Telefon/Fax: 0511 / 452438
Email: info@apollokino.de
www.apollokino.de

 

 

 

  

Veranstaltung:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V - Günter Bröse-Büll (Nachfahre von Ole Büll): Ole Büll norwegischer Violinist und Komponist

Thema:

Monatstreffen der Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover. 
sonntäglicher Programmablauf:
9:30 bis 11:00 Uhr: Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen, z.Zt: 
Sprache für Fortgeschrittene und Anfänger
Stricken mit norwegischen Mustern
Hardanger-Stickerei
11:00 bis 11:15 Uhr: Begrüßung, Neues aus Norwegen
Geburtstagsständchen für unsere Geburtstagskinder
11:30 bis 12:30 Uhr: Günter Bröse-Büll (Nachfahre von Ole Büll): Ole Büll norwegischer Violinist und Komponist
ca. 13:00 Uhr: Mittagessen / Buffet durch die Mitglieder
(jeder bringt etwas fürs Buffet mit)
anschließend: norwegischer Volkstanz / Gammeldans (unter der Leitung von Rainer Kloth)

An den Treffen nehmen rund 40-50 Norwegenfans teil. Gäste sind herzlich willkommen.
Die Treffen der RG-Hannover finden einmal monatlich an einem Sonntag statt.

Veranstalter:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

09. Februar 2020

Uhrzeit:

11:30 bis 12:30 Uhr (Vortrag), 9:30 bis ?? Uhr (gesamtes Monatstreffen)

Ort:

Treffpunkt: Kulturtreff Vahrenheide, Wartburgstr. 10, 30179 Hannover (Vahrenheide)
Vom Hauptbahnhof Hannover erreichen Sie uns mit der Linie 2 bis zur Haltestelle Vahrenheider Markt in 12 Minuten. Der Kulturtreff befindet sich links neben der Haltestelle.

Infos:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Regionalgruppenleiter Bernd Fitze-Frank
Tel.: +49 511 - 71 65 43 65
E-Mail: Bernd.Fitze-Frank@dnfev.de
Stellvertretender Regionalgruppenleiter und Tanzleiter Rainer Kloth
Tel.: +49 5171 - 98 93 54
Rainer.Kloth@dnfev.de
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Iiro Rantala im Jazz Club 

Thema:

Iiro Rantala
Iiro Rantala © www.iirorantala.fi
Iiro Rantala 
© www.iirorantala.fi
Tastenlöwe, Romantiker oder burlesker Spaßvogel: der finnische Pianist Iiro Rantala sprengt mit seinem Spiel alle Schubladen und ist dabei ebenso virtuos wie unterhaltsam. „Im Kern enthalten meine Kompositionen einfache, eingängige Melodien, an die man sich erinnert“, sagt er und spannt dann, begleitet von seinen kongenialen Partnern, eine traumhaft schöne Leinwand für seine Klanggemälde auf.
Auch mit den Kompositionen für sein drittes Soloalbum bleibt der finnische Pianist seinem Credo treu: „Jazz braucht Melodien, etwas, an das die Leute andocken können.“ Ganz in der Tradition großer Vorgänger wie Erroll Garner, Art Tatum, Esbjörn Svensson oder Michel Petrucciani schafft er in seinem aktuellen Programm Klangbilder von malerischer Schönheit und Klarheit. Den Januar etwa, auch bekannt als „Monat der Reue“, beschreibt Iiro Rantala mit einer wuchtig-schwermütigen Hymne in Moll. Ein fröhlicher Stakkato-Wirbel hingegen fegt durch den Februar und erinnert an den liebsten Wintersport der Finnen. Lassen wir uns überraschen, welch eindrucksvolle Melodien Iiros Kalender sonst noch für uns bereithält.
Besetzung: Iiro Rantala (p)
Preis Abendkasse: 25 €, ermäßigt 15 €, Vorverkauf: 20 €, ermäßigt 10 € (zzgl. Gebühren)
Mehr Information


Iiro Rantala Webseite:

www.iirorantala.fi 
Iiro Rantala auf Wikipedia
de.wikipedia.org/wiki/Iiro_Rantala
Iiro Rantala auf Facebook
www.facebook.com/Iiro-Rantala-fan-page-173446366030578
Iiro Rantala auf YouTube
www.youtube.com/user/IiroRantala
Iiro Rantala bei ACT
www.actmusic.com/Kuenstler/Iiro-Rantala

Veranstalter:

Jazzclub Hannover, Am Lindener Berge 38, 30449 Hannover

Termin:

Do. 06.02.2020

Uhrzeit:

20:30 Uhr, Einlass 19:30 Uhr

Ort:

Jazzclub Hannover, Am Lindener Berge 38, 30449 Hannover

Infos:

Jazzclub Hannover, Am Lindener Berge 38, 30449 Hannover:
Tel: 0511 454455
http://www.jazz-club.de/
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Moddi aus Norwegen bei Feinkost Lampe

Thema:

Moddi aus Norwegen
Moddi © Jørgen Nordby www.moddi.no
Moddi 
© Jørgen Nordby www.moddi.no
Pål Moddi Knutsen, dessen Songs und Stimme so unverwechselbar verwoben sind mit der nördlichsten der norwegischen Inseln: Senja. Mit ihren schroffen Bergketten, lieblichen Tälern, ihrer bläulichen Weite und den bizarren, oft von Wolken eingeweichten Felsgipfeln ist sie die Heimat, die Moddi im Herzen seiner Songs trägt und die er darin so großartig und großzügig verschwendet. Neben seiner Band bringt er sein noch unveröffentlichtes Album „Unsongs – 12 banned songs from 12 countries“ mit, für welches er Lieder von ins Exil vertriebenen, zensierten oder ermordeten Musikerinnen und Musiker gesammelt und interpretiert hat. 

Moddi Web Seite
www.moddi.no
Moddi auf Wikipedia
de.wikipedia.org/wiki/Moddi
Moddi auf Facebook
www.facebook.com/moddimusikk/
Moddi
auf SoundCloud
soundcloud.com/moddimusikk

Moddi auf Bandcamp
moddi.bandcamp.com/ 

Moddi auf YouTube
www.youtube.com/user/moddimusikk
Moddi
Interview beim Deutschlandfunk
https://www.deutschlandfunkkultur.de/moddi-singt-unsongs-...
Moddi
bei Edition Nautilus
https://edition-nautilus.de/autorinnen/moddi/

Veranstalter:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden

Termin:

Donnerstag, 06. Februar 2020

Uhrzeit:

20 - 2 Uhr, Beginn 21 Uhr

Ort:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden

Infos:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden
Der Laden für Raumklangpflege
Im Hinterhof bei Mädchen
www.feinkostlampe.de
 

 

 

     

  

Veranstaltung:

101 Reykjavik - isländ. OmU - im Kultur-Kiosk Lodderbast

Thema:

101 Reykjavik 
isländ. OmU
Originaltitel: 101 Reykjavik
Dänemark / Frankreich / Island / Norwegen, 2000
ca. 85 min.
Regie: Baltasar Kormákur, Drehbuch: Baltasar Kormákur
101 Reykjavik© www.arthaus.de
101 Reykjavik© www.arthaus.de
Darsteller: Hilmir Snaer Gudnarson, Victoria Abril, Hanna Maria Karlsdottir, Baltasar Kormákur
Der dreißigjährige Hlynur lebt noch bei seiner Mutter und verbringt seine Tage mit Internet-Surfen, Trinken und Pornoschauen. Sein Vater ist Alkoholiker. Die Handlung kommt ins Rollen, als Lola, die Flamencolehrerin seiner Mutter, über Weihnachten bei ihnen einzieht. An Neujahr findet er heraus, dass Lola lesbisch ist, hat aber trotzdem (betrunken) Sex mit ihr - und das ist nicht das Komplizierteste, was Hlynur zu meistern hat. „Skurrile, unterhaltsame schwarze Komödie, die die soziale Verweigerung des Helden in anschauliche Bilder fasst und gleichzeitig satirische Einblicke in das Leben auf Island bietet.“ Lexikon des internationalen Films. Das Erstlingswerk von Baltasar Kormákur, einem der wichtigsten isländischen Indie-Regisseure.

101 Reykjavik auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/101_Reykjavík_(Film)
101 Reykjavik auf Arthouse.de: 
https://www.arthaus.de/101_reykjavik

101 Reykjavik auf Kino-Zeit.de
https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/101-reykjavik-arthaus-collection
101 Reykjavik auf Filmstarts.de

http://www.filmstarts.de/kritiken/29508.html
101 Reykjavik Trailer

https://www.youtube.com/watch?v=k6T0snTFmsg

Veranstalter:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Termin:

10.02.2020 Montag

Uhrzeit:

18.00 Uhr

Ort:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Infos:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17-22 Uhr, Sa: 14-22 Uhr
Tel.: 0049 170 238 28 28
eMail: info@lodderbast.de
WWW: www.lodderbast.de
Loderbast@Facebook

 

 

 

  

Veranstaltung:

Kunst am Tage - Norwegen und England: Kurt Schwitters in den 1930er- und 1940er-Jahren im Sprengel Museum 

Thema:

Kunst am Tage
Norwegen und England: Kurt Schwitters in den 1930er- und 1940er-Jahren
Mittwoch, 5. Februar 2020 - 10:15
Mit Carmen Putschky. 
Mittwoch, 12. Februar 2020 - 10:15
mit Alexander Leinemann
Mittwoch, 19. Februar 2020 - 10:15
mit Friederike Otto
Mittwoch, 26. Februar 2020 - 10:15
mit Jörg Worat

Eintritt 7 Euro, ermäßigt 4 Euro – zzgl. 1 Euro.

Veranstalter:

Sprengel Museum Hannover

Termin:

 

Uhrzeit:

 

Ort:

Sprengel Museum Hannover, Calder Saal, Kurt-Schwitters-Platz 1, 30169 Hannover

Infos:

Sprengel Museum, Kurt-Schwitters-Platz, 30169 Hannover
Tel.: 0511 16843875
eMail: sprengel-museum@hannover-stadt.de
WWW: http://www.sprengel-museum.de/
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Mr Silla aus Island - irgendwo zwischen Folk, Rock und sphärischen Klängen bei Feinkost Lampe

Thema:

Mr Silla aus Island - irgendwo zwischen Folk, Rock und sphärischen Klängen 
Mr Silla © www.facebook.com/sillasilla
Mr Silla © www.facebook.com/sillasilla
Sigurlaug Gísladóttir aka Mr. Silla, eine Künstlerin, deren Debütalbum 2015 erschien und in Island hohe Wellen schlug. Es ist zwar das Debütalbum, unbekannt ist Sigurlaug in der isländischen Musikszene aber keineswegs. War sie doch bereits mit bekannten Formationen wie Múm, Snorri Helgasson, Mice Parade und Low Roarauf der Bühne gestanden. Auch wenn sie live von Tyler Ludwick an der Gitarre unterstütz wird, kann man Mr. Silla nun aber als ihr Solo-Projekt bezeichnen. Stilistisch zeichnet sich ihre Musik durch atmosphärische, teilweise schon fast minimalistische elektronische Klänge aus, welche hier und da, auch während ihrer Live-Auftritte, von Gitarren ergänzt werden. Dabei schwingt oft der für viele isländische Bands charakteristische, düster-melancholische Unterton mit, der in elektrisierendem Kontrast zu Sigurlaugs ruhiger und warmer Stimme steht. Ein Album über Trennung und Auseinanderleben sei es, wie sie mal in einem Interview mit dem Szenemagazin Reykjavík Grapevine verriet. Das intensive, unheimliche Musikvideo zu “Breath” macht schonungslos klar, dass es keine Trennung im Guten ist. - guidetoiceland.is
Mitglieder der Band: Sigurlaug Gísladóttir, J. Tyler Ludwick

Mr Silla auf Facebook
https://www.facebook.com/sillasilla/
Mr Silla auf Wikipedia

https://en.wikipedia.org/wiki/Mr._Silla_&_Mongoose

Mr Silla auf SoundCloud

https://soundcloud.com/mistersilla
Mr Silla auf NBHAP
https://nbhap.com/exclusives/mr-silla-gloria-video-iceland
Mr Silla auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=qQobDuIPl6Y
Mr Silla auf InReykjavik.is
http://www.inreykjavik.is/mr-silla/
Mr Silla auf Lastfm

https://www.last.fm/de/music/Mr.+Silla

Veranstalter:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden

Termin:

Donnerstag, 13. Februar 2020

Uhrzeit:

20 - 2 Uhr, Beginn 21 Uhr

Ort:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden

Infos:

Feinkost Lampe, Eleonorenstr 18, Hannover-Linden
Der Laden für Raumklangpflege
Im Hinterhof bei Mädchen
www.feinkostlampe.de
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover

Thema:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover - Treffen mit der blau-gelben Flagge!
Svenskträff © Schwedischer Verein Hannover
Svenskträff 
© Schwedischer Verein Hannover
Einmal im Monat, im Normalfall jeweils am zweiten Freitag des Monats, veranstaltet der Schwedische Verein seinen Svenskträff (Schwedisches Treffen) an einem gemeinsamen Tisch, der von der schwedischen Flagge geschmückt wird. Zumeist finden die Treffen in unterschiedlichen Lokalitäten statt, im Sommer aber eventuell auch in Biergärten, in jedem Fall absolut zentral.
Alle Mitglieder werden vor den jeweiligen Treffen per E-Mail über Ort und Datum informiert.
Durchschnittlich treffen sich ca. 10–12 Leute ganz unterschiedlichen Alters mit unterschiedlichen Berufen und Interessensbereichen, Schweden sowie Deutsche mit guten Schwedischkenntnissen. Bei einem Glas Bier oder Wein und vielleicht einem guten Essen oder Tapas wird über die verschiedensten Themen unterhalten, natürlich weitgehend auf Schwedisch – es kann aber vorkommen, dass das eine oder das andere Wort auch auf Deutsch gewechselt wird.
Es gibt Platz für mehr Teilnehmer, die Lust auf gute Unterhaltungen auf Schwedisch haben, also: Herzlich Willkommen am Tisch mit der blau-gelben Flagge!
Bitte schreib uns eine Mitteilung über eMail oder Facebook, wenn Du kommen möchtest, so das wir einen passenden Tisch reservieren können.

Veranstalter:

Schwedischer Verein Hannover e. V.

Termin:

Freitag, 14.02.2020

Uhrzeit:

19.00 Uhr 

Ort:

Extrablatt, Königsworther Platz, 30167 Hannover

Infos:

Annika, Schwedischer Verein Hannover e. V., Postfach 5625, 30056 Hannover
Email: vorstand@schwedischer-verein-hannover.de 
www.schwedischer-verein-hannover.de
Schwedischer Verein@Facebook
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Heavy Feather - roher, erdiger Riff Rock des Stockholmer Quartetts, mit Lisa Lystam & Matte Gustaffson  - in der Blues Garage

Thema:

Heavy Feather - roher, erdiger Riff Rock des Stockholmer Quartetts 
Heavy Feather© www.facebook.com/HeavyFeatherRock
Heavy Feather© www.facebook.com/HeavyFeatherRock
mit Lisa Lystam & Matte Gustaffson (beide Lisa Lystam Family Band / Siena Root)
Die Musiker des Stockholmer Quartetts Heavy Feather sind keine Unbekannten: Die junge Sängerin Lisa Lystam hat momentan die Sängerposition bei der Retro Rock Legende Siena Root inne und sie ist außerdem mit ihrer eigenen Bluesband, der Lisa Lystam Family Band, unterwegs. An ihrer Seite in allen drei Bands bedient Matte Gustavvson die Leadgitarre. Genau wie Siena Root stecken Heavy Feather knietief in den 70s. Auf ihrem Debütalbum Debris & Rubble findet sich roher, erdiger Riff Rock der im Fahrwasser von Blues und Southern Rock fischt.
Auf dem Debütalbum "Debris & Rubble" des Stockholmer Quartetts findet sich roher, erdiger Riff Rock der im Fahrwasser von Blues und Southern Rock fischt.

Heavy Feather auf Facebook

https://www.facebook.com/HeavyFeatherRock/
Heavy Feather auf Bandcamp

https://heavyfeatherofficial.bandcamp.com/ 
Heavy Feather ("Where Did We Go") auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=Ic6__k7VyYY

Heavy Feather ("Long ride - Live in Stockholm") auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=7E4r4THUOg4&feature=youtu.be
Heavy Feather – Débris & Rubble – Vorwärts in die 70er – Album Review
https://rockmagazine.net/heavy-feather-debris-rubble-vorwaerts-in-die-70er-album-review/

Lisa Lystam Family Band
Die Band war eine große Überraschung bei der Europäischen Blues Challenge 2015 in Brüssel, wo die junge Schwedin und ihre Band mit einem reifen Programm das internationale Publikum überzeugen konnten. Fantasievolle Songs, beeinflusst von traditionellem Blues und Roots Music ebenso wie von wilden 60´s R&B werden in einem kraftvollen Bandgewand präsentiert. Lisas großartige Stimme und eine bestens eingespielte Combo lassen dabei ein hochklassiges und spannendes Konzert entstehen. „Solch eine Band wäre vermutlich in der Lage, aus Blues auch heutzutage eine populäre Musik zu machen“ (bluesnews).
Es ist erst drei Jahre her, als die damals 20-jährige Lisa Lystam als Newcomer in der schwedischen Szene auftauchte wie aus dem Nichts. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht über das herausragende Talent der jungen Bluessängerin! Das weltweit älteste Bluesmagazin „Jefferson“ nennt sie „die neue schwedische Sensation!“ Und in der Tat war es sensationell, dass sich die Lisa Lystam Family Band bereits im Folgejahr nach ihrer Gründung auf nahezu jedem schwedischen Festival wiederfand und insgesamt weit über 80 Konzerte in 2014 spielte.
Nach der Veröffentlichung des Debütalbums “When Money’s Runnin’ Out” (2014) brachte Lisa im Mai 2016 mit „Give You Everything“ ihr zweites Album heraus. 
Nun haben die sympathische Schwedin und ihre Jungs ihre ersten internationalen Abenteuer hinter sich. Die Teilnahme an der Europäischen Blues Challenge 2015 war nur der Anfang. In 2016 konnte die Band mit gleich 4(!) Konzerten beim Notodden Bluesfestival in Norwegen einen Ritterschlag für sich verbuchen. Es ist eines der Festivals in Europa, denen eine bedeutende internationale Strahlkraft im Blues zukommt. 
Lisa Lystam Family Band Homepage
www.lisalystam.se
Lisa Lystam Family Band auf Facebook

www.facebook.com/lisalystamfamilyband
Lisa Lystam Family Band (When Money´s Runnin´ Out) auf YouTube

www.youtube.com/watch?v=uCPVKu1XqFs

Siena Root Web-Seite 
sienaroot.com
Siena Root auf Facebook

www.facebook.com/sienaroot
Siena Root auf Wikipedia

en.wikipedia.org/wiki/Siena_Root
Siena Root auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=pGvLxt1SU9o

Veranstalter:

Blues Garage, Industriestr. 3-5, 30916 Isernhagen HB

Termin:

Freitag, 14. Februar 2020

Uhrzeit:

Einlass: 19 Uhr, Showtime: 21 Uhr

Ort:

Blues Garage, Industriestr. 3-5, 30916 Isernhagen HB

Infos:

Blues Garage, Industriestr. 3-5, 30916 Isernhagen HB
0172 15 45 763
WWW: www.bluesgarage.de
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Doubleface für Anfänger + Fortgeschrittene (je nach Wunsch)- Workshop mit Uta Kempf

Thema:

Doubleface für Anfänger + Fortgeschrittene (je nach Wunsch) - Workshop mit Uta Kempf
Kursgebühr 9,-- €, Kaffee/Tee und Kuchen inklusive
Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739

Veranstalter:

Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

15.02.2020

Uhrzeit:

14.00 - 18.00 

Ort:

30880 Laatzen, Debberode 127

Infos:

Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739
Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Lied im Sprengel mit Philip Björkqvist und Boris Kusnezow

Thema:

Lied im Sprengel mit Philip Björkqvist und Boris Kusnezow
Programm: Franz Schubert Winterreise op. 89
Besetzung: Bassbariton: Philip Björkqvist, Klavier: Boris Kusnezow
Auch die zweite Auflage von Lied im Sprengel widmet sich einem großen Liederzyklus von Franz Schubert. Bassbariton Philip Björkqvist und Pianist Boris Kusnezow präsentieren die Winterreise im Sprengel Museum Hannover. 
Mehr Informationen

Philip Björkqvist
Bassbariton Philip Björkqvist, geb. auf den Åland-Inseln, begann sein Studium in seiner Heimat Finnland. Nach Studien an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover schloss er sein Master im Fach Oper an der Opernhochschule in Stockholm mit Auszeichnung ab. Im Sommer 2014 war er im Rahmen des NDR Klassik Open Airs mit der NDR Radiophilharmonie in der Rolle Il Carceriere in Puccinis Tosca zu sehen. In der Spielzeit 2012 gastierte Philip Björkqvist erstmals als Melisso in Händels Alcina am Theater Osnabrück. Im Jahr 2013 sang er Der Mut in einem Oratorium von Telemann, ebenfalls am Theater Osnabrück. 2017 sang er die Titelrolle in einer szenischen Aufführung von Figaros Hochzeit mit Västerås Synfoniettan. Im selben Jahr sammelte er Erfahrungen als Barocksänger, als er die Rolle des Mars in Solen och Nordsjärnan am Vadstena Schloss sang. 2019 übernahm er die Rolle des Graf Ribbing in Verdis Un ballo in maschera bei den neuen Eutiner Festspielen.
Philip Björkqvists Interesse gilt auch dem Lied. Als gefragter Konzertsänger hat er u. a. mit der NDR Radiophilharmonie konzertiert. Zudem hat er viele Lieder-Abende in Finnland, Schweden und Deutschland gegeben. Er ist u. a. Stipendiat der Yehudi Menuhin Live Music Now Stiftung, der Anders Wall Stiftung, der Studienstiftung des Deutschen Volkes und der Königlichen Musikalischen Akademie. Darüber hinaus nahm er an Meisterkursen teil: u. a. bei Brigitte Fassbänder, Jeoffrey Goldberg, Christian Immler, Paul Farrington, Peter Berne, Brian Jauhiainen und Anna Sims.
Boris Kusnezow - einer der gefragtesten Klavierpartner

Philip Björkqvist bei stretta artist management
http://www.stretta-artists.com/artists/singers/bass-baritone/bjoerkqvist-philip.html

Philip Björkqvist auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=8ZwOvELDlx8


Boris Kusnezow zählt zu den gefragtesten Klavierpartnern seiner Generation. Er konzertiert weltweit mit herausragenden Instrumentalisten und Sängern. Seine Auftritte führten ihn in Konzertsäle wie die Carnegie Hall New York, das Mariinski-Theater St. Petersburg, die Kioi-Hall Tokio, den Münchner Gasteig und die Berliner Philharmonie.
Zwölf Einspielungen in diversen Besetzungen und Rundfunkaufnahmen dokumentieren die künstlerischen Aktivitäten des Pianisten. Die Fachpresse (HAZ, Süddeutsche, Fono Forum u. v. m.) würdigt ihn als herausragenden Kammermusiker. Zudem erhielten mehrere CDs Nominierungen für den Opus Klassik und den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Boris Kusnezow ist außerdem als offizieller Klavierpartner für Streichinstrumente und Gesang zu Gast bei den wichtigsten internationalen Wettbewerben. So z. B. der ARD-Wettbewerb München, der Joseph-Joachim-Wettbewerb Hannover und der Königin Elisabeth Wettbewerb Brüssel. Das Unterrichten spielt eine wichige Rolle im künstlerischen Schaffen des Pianisten. Er lehrt mit großer Leidenschaft an den Musikhochschulen in Hannover und Berlin (Hanns Eisler).
Boris Kusnezow wurde in Moskau geboren und begann seine musikalische Ausbildung an der traditionsreichen Gnessin-Akademie. Seit seinem achten Lebensjahr lebt er in Deutschland und absolvierte sein Studium bei Prof. Bernd Goetzke in Hannover. Es folgten der Gewinn des Deutschen Musikwettbewerbs, internationale Auszeichnungen wie das Fellowship des Borletti-Buitoni Trusts sowie Stipendien der Deutschen Stiftung Musikleben und der Studienstiftung des deutschen Volkes.
Boris Kusnezow lebt in Hannover. Neben dem aktiven Musizieren organisiert er eine internationale Musikakademie im Schloss Bückeburg und engagiert sich außerdem ehrenamtlich für die Loewe-Stiftung im Bereich Musikförderung.

Veranstalter:

Eine Kooperation vom Sprengel Museum Hannover und NDR Kultur

Termin:

Sa 15. Februar 2020

Uhrzeit:

19:00 Uhr

Ort:

Sprengel Museum Hannover, Calder Saal, Kurt-Schwitters-Platz 1, 30169 Hannover

Infos:

Sprengel Museum Hannover, Kurt-Schwitters-Platz 1, 30169 Hannover
WWW: http://www.sprengel-museum.de/
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Ostsee Report - u.a. im Eishotel im nordschwedischen Jukkasjärvi und in Kiruna - NDR TV 

Thema:

Ostseereport
In diesem "Ostseereport" besucht Udo Biss das berühmte Eishotel im nordschwedischen Jukkasjärvi. Dort trifft er Yngve Bergqvist. Der schwedische Unternehmer hatte vor 30 Jahren die damals "verrückte" Idee, ein Hotel aus Schnee und Eis aus dem Luleälv zu bauen. Das Eishotel wurde eine Erfolgsgeschichte und zählt heute zu den wohl bekanntesten Hotels der Welt. Im Jubiläumsjahr haben jetzt Eiskünstlerinnen und -künstler aus 34 Ländern die Suiten und Eiszimmer gestaltet.
Auf leisen Kufen durch den Schnee
Zu den Profiteuren des Eishotels gehört auch die Hundefarm White Trail Adventures der Deutschen Daniela Hohn. Touren von Kiruna zum Eishotel gehören zu ihrem touristischen Angebot.
Bergbaustadt Kiruna
In der Bergbaustadt Kiruna begleitet das "Ostseereport"-Team unter anderem Buchautor Kjell Törmä, der im Auftrag der Kommune den Umzug der Stadt dokumentiert. Ein Großteil der 20.000 Einwohnerstadt soll bis 2030 umgesiedelt werden, inklusive Bahnhof, Kirche und Rathaus. Der Grund sind die reichen Erzvorkommen in 600 Meter Tiefe, die direkt unter dem Stadtzentrum liegen. Bei jeder Sprengung durch die Techniker der Minengesellschaft LKAB wird der Untergrund instabiler. Das neue Rathaus Kristallen wurde erst im November 2019 von König Carl Gustaf offiziell eröffnet. Zahllose Häuser wurden schon abgerissen bzw. auf Tiefladern zum Wiederaufbau in das neue Zentrum transportiert.
Weitere Themen:
Eissegeln in Schweden
Norwegische Studenten trainieren das Überleben im Schneesturm
Stirbt die grönländische Jägerkultur?

Berichte und Reportagen aus den Staaten rund um die Ostsee präsentieren Udo Biss und Kristin Recke alle vier Wochen am Sonntag um 18.00 Uhr im “Ostsee Report” im NDR Fernsehen. Es geht nicht nur um Wirtschaft, Kultur und Politik in Skandinavien und den östlichen Anrainern, es gibt auch Porträts besonderer Menschen und Reisetipps. 

Veranstalter:

NDR

Termin:

Sonntag, 16. Februar 2020, 18:00 bis 18:45 Uhr
Montag, 17. Februar 2020, 01:55 bis 02:40 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

NDR Fernsehen

Infos:

NDR Fernsehen
Rothenbaumchaussee 132, 20149 Hamburg
Tel. 00 49 (040) 4156 - 0. Fax 00 49 (040) 44 76 02, E-Mail: ndr@ndr.de

ostseereport_logo

Informationen zur Sendung 

 

 

 

      

  

Veranstaltung:

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (1) - TV ZDF

Thema:

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (1)
Deutsche Erstausstrahlung der fünfteiligen Krimireihe mit lina Kuustonen, Maximilian Brückner, Clemens Schick und Pihla Viitala in den Hauptrollen. Die Eigenproduktion der finnischen Streaming-Plattform Elisa Viihde ist die erste deutsch-finnische Krimireihe im ZDF-Programm. Regie führte Hannu Salonen.

Arctic Circle © ZDF / Hannele Majaniemi / Yellow Film / Bavaria Fiction
Arctic Circle © ZDF / Hannele Majaniemi / Yellow Film / Bavaria Fictio
Regie Hannu Salonen, Drehbuch Joona Tena, Musik Vladislav Delay
Darsteller: lina Kuustonen, Maximilian Brückner, Pihla Viitala, Janne Kataja, Susanna Haavisto, Taneli Mäkelä, Venla Ronkainen, Jari Virman, Anna Ackerman, Lilli Salonen, Clemens Schick, Kari Ketonen, Chike Ohanwe, Maria Ylipää, Joi Johannsson, Miko Leppilampi, Inka Kallén, Aleksandar Jovanovic, Anastazia Trizna und andere.

Nina Kautsalo, Polizistin und alleinerziehende Mutter einer Tochter mit Down-Syndrom, lebt in ihrer kleinen Heimatstadt Ivalo im finnischen Lappland. Auf der Suche nach Wilderern findet sie mit ihrem Kollegen Aikio eine bewusstlose Frau, die in einem Verschlag auf einem Hof gefangen gehalten wird. In der gleichen Nacht entdecken die beiden Polizisten die Leichen von zwei russische Prostituierten, die in der Nähe einer Farm verscharrt wurden.
Bei der entführten Frau handelt es sich um die russische Prostituierte Evgenya. Eine Fahndung nach dem Hofbesitzer Raunola beginnt. Während Nina Kautsalo mit ihrem Kollegen Aikio auf Streife ist, passt ihre Mutter Elina auf ihre Tochter Venla auf.
Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (1) © ZDF / Hannele Majaniemi.
Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (1) © ZDF / Hannele Majaniemi
Im Lauf der polizeilichen Ermittlungen stellt sich heraus, dass die Blutprobe der entführten russischen Prostituierten einen unbekannten Erreger enthält: Es handelt sich um das seltene und tödliche Jemen-Virus, das Fehlgeburten, fatale Missbildungen und schließlich den Tod zur Folge hat.
Der Vorfall wird in Helsinki dem Europäischen Zentrum für Krankheitskontrolle (ECDC) gemeldet und dort wird der deutsche Virologe Dr. Thomas Lorenz damit betraut. Lorenz informiert seinen Vorgesetzten und trifft Stenius, den Abteilungsleiter des National Bureau of Investigation (NBI). Der Virologe wird allein nach Ivalo geschickt, um die Situation vor Ort zu beurteilen: Da das jemenitische Virus zusammen mit einer harmlosen Herpes-9-Infektion übertragen wird, besteht Lorenz' erster Auftrag darin, alle Herpes-Patienten auf das jemenitische Virus untersuchen zu lassen.
Vor Ort werden Nina und Aikio angewiesen, ortsansässige Her­pes-9-Patienten ausfindig zu machen. Die Polizistin wird Dr. Lorenz als Ansprechpartnerin zugewiesen. Als Nina herausfindet, dass ihre Schwester Marita an Herpes erkrankt ist, analysiert Dr. Lorenz Maritas Blutprobe und stellt fest, dass sie das jemenitische Virus in sich trägt.
Unterdessen spüren Nina und Aikio den mysteriösen Wilderer Reidar auf, der Irina, eine weitere russische Prostituierte, gefangen hält.
Im Lauf der Ermittlungen klärt Dr. Thomas Lorenz Nina, Aikio und ihren Chef Ylikorpi über das jemenitische Virus auf: Alle schwangeren Frauen in der Region müssen getestet werden. Nina und Thomas untersuchen die Infektionskette des Virus genauer. In der Zwischenzeit wird Ninas Schwester Marita unter Quarantäne gestellt.
Kurz darauf reist Dr. Lorenz zurück nach Helsinki, um sein Forschungsteam zusammenzustellen. In Lappland wird der Wilderer Reidar ermordet aufgefunden. Nina vermutet, dass es eine Ver­bindung zwischen Reidar und dem Hofbesitzer Raunola gibt. Letzterer taucht kurz darauf in der Polizeistation auf und bedroht Nina.


Hintergrundinformationen

Eine Viruserkrankung ist die Folge einer Virusinfektion. Diese wiederum entsteht, wenn Viren aktiv oder passiv in den menschlichen Organismus eindringen und sich dort vermehren. Für den Menschen gibt es harmlose, aber auch extrem gefährliche Virusinfektionen, die zum Tod führen.
Mitten in den Tiefen Lapplands geschehen mysteriöse Morde an russischen Prostituierten, die eine weltweite Virusepidemie auslösen könnten. Die Opfer sind mit einem seltsamen Virus, einer Kombination aus einem Herpes- und einem sexuell übertragbaren, dem sogenannten Jemen-Virus, infiziert.
Die finnische Polizistin Nina Kautsalo und der deutsche Viren-Experte Dr. Thomas Lorenz, ein ungewöhnliches Ermittlerduo, geraten im Laufe ihrer Nachforschungen in ein undurchsichtiges Netz von kriminellen Machenschaften. Für Nina erreichen die Mordfälle eine sehr persönliche Dimension, als sich herausstellt, dass ihre ältere Schwester Marita mit dem Virus infiziert ist. Eine verzweifelte Suche nach dem möglichen Auslöser der viralen Bedrohung beginnt und damit ein Wettlauf um Leben und Tod.
Der deutsch-finnische Regisseur Hannu Salonen stellt mit dieser thematisch hochbrisanten und komplexen Produktion, die von arktischen Landschaftsbildern geprägt ist, wieder einmal mehr seine hohe Genrekompetenz unter Beweis. Überzeugende Darsteller, allen voran Maximilian Brückner, Iina Kuustonen, Clemens Schick und Aleksandar Jovanovic machen die Reihe zu einem echten Programmhighlight. 
Wiederholung: Mo, 16.02.2020, 01:10 - 02:40 Uhr
Arctic Circle in der ZDF Mediathek
Mehr Information zur Serie
Mehr Information auf BavariaFiction

Arctic Circle auf tittelbach.tv

Veranstalter:

TV ZDF

Termin:

Sonntag, 16. Februar 2020

Uhrzeit:

22.15 Uhr

Ort:

TV ZDF

Infos:

www.zdf.de

 

 

  

  

Veranstaltung:

Polartag – Skandinaviens Wildnis im Sommer  - TV arte

Thema:

Polartag - Skandinaviens Wildnis im Sommer
Die Doku entführt in die wunderbare Welt des Polartages im Norden Skandinaviens. Nördlich des Polarkreises geht im Sommer die Sonne kaum mehr unter. Es gibt Nahrung im Überfluss, doch Tiere und Pflanzen stehen vor großen Herausforderungen. Der Sommer ist kurz und es bleibt nur wenig Zeit, eine neue Generation durchzubringen. Rund um die Uhr geht es ums Wachsen, Fressen, Füttern, Jagen.
Nördlich des Polarkreises geht im Sommer die Sonne kaum mehr unter. Die harschen Bedingungen der Polarnacht sind nun Vergangenheit und warme Temperaturen und endloses Licht lassen die Natur nach der Schneeschmelze explodieren. An Land und im Meer gibt es jetzt Nahrung im Überfluss. Dennoch stehen Tiere und Pflanzen jetzt vor großen Herausforderungen. Der Sommer ist kurz und es bleibt nur wenig Zeit, eine neue Generation durchzubringen. Rund um die Uhr geht es nun ums Wachsen, Fressen, Füttern, Jagen. Zugvögel kommen von weit her, um zu brüten, denn während der langen Tage können sie ihre Jungen permanent füttern. Rentiere ziehen in großen Herden zu ihren Sommerweiden und überqueren selbst das Meer, um sie zu erreichen. Bären fressen jetzt unaufhörlich, um den Verlust vom Winter auszugleichen. Die Leben unter der Mitternachtssonne hat aber auch Nachteile: Wann schlafen die Tiere, wenn es nicht Nacht wird? Wie kommen sie mit den zunehmenden Hitzewellen mit Temperaturen von 30 Grad Celsius zurecht, wo sie doch eher an extreme Wintertemperaturen angepasst sind? Und wie halten sie es mit den Mücken aus, die zu Myriaden schlüpfen und sie ohne Unterlass umschwirren? Und es ist auch nicht alles friedlich. Raubtiere sind ebenfalls rund um die Uhr unterwegs. Wie kann also eine Bärenmutter ihre Jungen vor Wölfen in Sicherheit bringen? Wie beschützen Vogeleltern ihre Jungen, wenn Raben und Adler ständig Angst und Schrecken unter einer Vogelkolonie verbreiten? Ständige Bedrohung, Hektik und Stress beherrschen das Leben im Nahrungsparadies. So liegen im Reich der Mitternachtssonne tödliche Gefahr und Leben im Überfluss eng beieinander.
Mehr Information

Veranstalter:

TV arte

Termin:

Montag, 17.02.2020

Uhrzeit:

17:50 – 18:30 Uhr

Ort:

TV, arte

Infos:

http://www.arte.tv/guide/de

 

 

  

  

Veranstaltung:

Polarnacht – Skandinaviens Wildnis im Winter - TV arte

Thema:

Polarnacht - Skandinaviens Wildnis im Winter
Wenn im Winter nördlich des Polarkreises die Sonne für lange Zeit verschwindet, beherrschen Dunkelheit und Kälte das Land. Doch die Natur kommt erstaunlich gut damit zurecht. Die Pflanzen und Tiere, die dort im Norden Skandinaviens überleben, haben sich mit vielfältigen Fähigkeiten an die extremen Verhältnisse angepasst.
Nördlich des Polarkreises ist die Sonne im Winter für lange Zeit unter dem Horizont verschwunden. Finsternis, eisige Temperaturen und stürmische Winde beherrschen das Land. In dieser extremen Welt der Dunkelheit und Kälte kommt die Natur jedoch erstaunlich gut zurecht. Pflanzen verändern ihren Stoffwechsel oder verstecken sich unter der Schneedecke, um nicht zu erfrieren. Manche Tiere blühen richtig auf, wie der Eisbär, andere halten Winterruhe, wie die Braunbären, oder wandern zu Tausenden zu ihren Winterweiden, wie die Rentiere. Rentieraugen verändern sich, so dass sie selbst im Dämmerlicht gut sehen können. Erstaunliche Anpassungen des Blutkreislaufs und ein dichtes Winterfell schützen die Tiere selbst bei minus 40 Grad Celsius vor dem Erfrieren. Das gilt auch für Moschusochsen und Elche. Die Pflanzenfresser besitzen zudem ein besonderes Verdauungssystem, das ihnen hilft, auch mit magerer Kost durch den Winter zu kommen. Trotz bester Anpassung schaffen es aber nicht alle über den lebensfeindlichen Winter. Der Tod des Einen sichert das Überleben des Anderen. Für Raben, Adler, Vielfraß und Wölfe ist ein Kadaver ein Festmahl. Während das Landesinnere in Kälte und Schnee erstarrt, ist es an der Küste erstaunlich mild. Der Golfstrom hält vor Norwegen auch im Winter das Meer eisfrei – ein nahrungsreiches Refugium für Seevögel und Jagdgebiet für Schwertwale. Die Polarnacht bringt nicht nur Finsternis, Kälte und Gefahr – die Schönheit der Schneelandschaften kommt im langen, farbenprächtigen Dämmerlicht voll zur Geltung. Wenn in dunkeln Nächten tanzende Nordlichter den Himmel erhellen, entfaltet die Polarnacht ihren ganz eigenen Zauber.
Mehr Information

Veranstalter:

TV arte

Termin:

Montag, 17.02.2020

Uhrzeit:

18:30 – 19:20 Uhr

Ort:

TV, arte

Infos:

http://www.arte.tv/guide/de

 

 

   

  

Veranstaltung:

essen & trinken – Hygge, so schmeckt Skandinavien bei RTL Plus

Thema:

essen & trinken – Hygge, so schmeckt Skandinavien
Richtig gemütlich in entspannter Wohlfühlatmosphäre kochen: unter dem Motto ‘Hygge – So schmeckt Skandinavien‘ präsentieren Andrea Schirmaier-Huber und Ronny Loll heute ein kulinarisches Kaminfeuer. Den Start macht ein dänischer Klassiker: Smørebrød – heute mit Roastbeef und Fenchel. Anschließend kommen Köttbullar mit Kartoffel-Petersilien-Stampf auf den Tisch. Den ‘hyggeligen‘ Abschluss bilden gefüllte Hefeschnecken. Einfach Skandinavisch!

Von der Zeitschrift ins Fernsehen: RTLplus zeigt die neue Kochshow auf Basis der erfolgreichen Zeitschrift von Gruner + Jahr und Tim Mälzer. Unter dem Motto: "Schnell! Einfach! Lecker" kreieren zwei Profi-Kochteams im täglichen Wechsel tolle Alltagsgerichte zum Nachkochen. Dabei sind die Schweizer Chefköchin Meta Hiltebrand und Küchenmeister Ludwig Heer sowie die Konditorenweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber und der Kochspezialist Ronny Loll.
Denn was köstlich ist, muss nicht unbedingt viel Aufwand bedeuten und erst recht nicht teuer sein. Alle Rezepte stammen aus der renommierten G + J Küche, sind einfach und schnell nach zu kochen, immer mit dem besonderen Pfiff und der Gelinggarantie. Die Zuschauer dürfen sich auf genaue Einkaufslisten, klare Zubereitungsanleitungen, nützliche Tipps und Tricks freuen sowie jede Menge Spaß und gute Unterhaltung rund um Küche und Kochen.
Mehr Informationen

Veranstalter:

TV RTL Plus

Termin:

Donnerstag, 20.02.2020

Uhrzeit:

17:00 – 17:50 Uhr

Ort:

TV RTL Plus

Infos:

TV RTL Plus
https://www.rtlplus.de/
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Kino im SofaLoft - "Die Frau des Nobelpreisträgers" (GB, Schweden 2018) 

Thema:

Die Frau des Nobelpreisträgers 
GB, Schweden 2018
Die Frau des Nobelpreisträgers © Sony Pictures
Die Frau des Nobelpreisträgers 
© Sony Pictures
R: Björn Runge, mit: Glenn Close, Christian Slater, Max Irons
Länge: 100 Min., FSK: 12 J.
Nach dem Roman von Meg Wolitzer!
Eine bitterböse und nicht selten ironische Abrechnung mit dem hoffentlich (bald) ausgedienten Patriarchat. Getragen wird der Film vor allem von der exzellenten Darstellung, die Glenn Close („Eine verhängnisvolle Affäre“) als brave Ehefrau eines Literatur-Nobelpreisträgers abliefert.
1993. Ein Anruf in aller Herrgottsfrühe. Der Nobelpreis für Literatur wird dem selbstgefälligen Beststeller-Autor Joe Castleman zuerkannt. Noch im Schlafanzug hopst Joe mit seiner Frau Joan (Glenn Close) auf dem Ehebett herum, ohne zu ahnen, dass ihn dieses Ereignis wenig später in die größte Krise seines Lebens stürzen wird. Aber zunächst mal geht es mit dem Flieger von Connecticut nach Schweden....
Joan Castleman verblasst hinter dem Ruhm ihres Mannes. Der Nobelpreis führt zu einer Zerreißprobe für die ganze Familie....
Ein lauter Aufschrei über das gesellschaftliche Missverhältnis zwischen Frau und Mann!
Glenn Close wurde für ihre Rolle in der schwedisch-amerikanischen Romanverfilmung „Die Frau des Nobelpreisträgers“ mit dem Golden Globe ausgezeichnet!
Mehr Informationen

"Die Frau des Nobelpreisträgers" Webseite:

http://sonyclassics.com/thewife/

Veranstalter:

Kultur im SofaLoft

Termin:

Donnerstag, 20.02.2020

Uhrzeit:

20:00 Uhr

Ort:

Kultur im SofaLoft, Jordanstraße 26, Hannover – Südstadt

Infos:

SofaLoft Hannover GmbH & Co.KG, Jordanstraße 26, 30173 Hannover
Tel.: (0511) 8 07 07-0, Fax: (0511) 8 07 07-10
info@sofaloft.de
www.sofaloft.de

 

 

  

  

Veranstaltung:

"Weißer weißer Tag" Island/Dänemark/Schweden 2019 - isländisches Original mit deutschen Untertiteln im Künstlerhaus Hannover

Thema:

Weißer weißer Tag - Hvítur, Hvítur Dagur
Island/Dänemark/Schweden 2019, 109‘ dt.U. (Isländisch)
Weißer weißer Tag © Arsenal Filmverleih
Weißer weißer Tag 
© Arsenal Filmverleih
isländisches Original mit deutschen Untertiteln
mit Ingvar Sigurðsson, Ída Mekkín Hlynsdóttir, Hilmir Snær Guðnason
An „weißen Tagen“, wenn die schneebedeckte Erde mit dem Himmel verschmilzt, treffen sich nach isländischem Aberglauben die Lebenden mit den Toten: Ein packendes Drama um einen Mann, der die Trauer um seine Frau bis zur Obsession steigert. Ingimundur, ein ehemaliger Polizist, hat vor zwei Jahren seine Frau bei einem tragischen Unfall verloren. Der Tod lastet schwer auf ihm, mühsam versucht er, seinen Schmerz umzuleiten – in die Sorge um seine Enkelin und die Renovierung seines Hauses. Als er beim Stöbern in alten Sachen auf Hinweise trifft, die auf eine vermeintliche Affäre seiner Frau schließen lassen, erwacht in Ingimundur sein alter kriminalistischer Spürsinn – und verstrickt ihn in eine Recherche, die immer wahnhaftere Züge annimmt. filmfesthamburg.de
Mehr Informationen

"Weißer weißer Tag"  Webseite:
https://www.arsenalfilm.de/weisser-weisser-tag/index.htm

"Weißer weißer Tag" auf Kino-Zeit.de
https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/weisser-weisser-tag-2019
"Weißer weißer Tag" auf Kino.de
https://www.kino.de/film/weisser-weisser-tag-2019/
"Weißer weißer Tag"
NordischeFilmtage
https://www.nordische-filmtage.de/de/programm/movie/view/2019/9058.html
"Weißer weißer Tag" auf Programmkino.de: 
https://www.programmkino.de/filmkritiken/weisser-weisser-tag/

"Weißer weißer Tag"
Trailer
https://www.youtube.com/watch?v=G47yKbkJ6pk

Veranstalter:

Kino im Künstlerhaus, Kommunales Kino der Landeshauptstadt Hannover, Sophienstr. 2, 30159 Hannover

Termin:

20.02.2020 ab 20:15 Uhr
21.02.2020 ab 20:15 Uhr
22.02.2020 ab 20:15 Uhr
24.02.2020 ab 18:00 Uhr
26.02.2020 ab 17:00 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

Kino im Künstlerhaus, Kommunales Kino der Landeshauptstadt Hannover, Sophienstr. 2, 30159 Hannover

Infos:

Kommunales Kino, Sophienstr. 2, 30159 Hannover
Tel:(0511)168 44732, Fax:(0511)168 41488
E-Mail:Koki@Hannover-Stadt.de
www.koki-hannover.de

 

 

   

  

Veranstaltung:

Flashdance – das Musical in der schwedischen Produktion in der Swiss Life Hall

Thema:

Flashdance – das Musical
Flashdance – das Musical © Axel Heimken
Lindemann © lindemann.band
Disco-Klassiker wie "Maniac" und "Gloria" tönen durch die Swiss Life Hall, wenn hier vom 20. bis 23. Februar die Bühnenadaption des 80er-Jahre-Tanzfilms "Flashdance" zu Gast ist. .
Die deutschsprachige Bühnenadaption des Kultfilms "Flashdance" tourt seit September 2018 als moderne Inszenierung durch Deutschland und Österreich. Auch wenn die Show an sich in deutscher Sprache gespielt wird, sind die Klassiker wie Flashdance – What a feeling, Maniac, I love Rock’n Roll und Gloria im englischen Original zu hören.
Kultfilm von 1983
"Flashdance" gehört zu den Kultfilmen der 80er Jahre, der das Genre des Tanzfilms nachhaltig geprägt hat. Eingängige Disco-Klassiker in Verbindung mit aufregenden Tanzszenen und der Geschichte eines Traums ziehen auch über 35 Jahre nach seiner Kinopremiere 1983 Jung und Alt in ihren Bann. 
Das Musical
Sänger und Songschreiber Tom Hadley und Filmregisseur Robert Cary schrieben das Buch zu "Flashdance – das Musical", die ergänzend komponierte Musik stammt aus der Feder von Robbie Roth. Für die schwedische Produktion, die 2014 bis 2015 in Stockholm zu sehen war, wurde die Originalversion, die 2008 in England Premiere hatte, überarbeitet und technisch modernisiert. Mit zeitgemäßen Tanzsequenzen und neuen, technischen Raffinessen ausgestattet, holt diese Show nicht nur den Fan der 80er Jahre ab, sondern bringt Musical-Fans jeden Alters zusammen.
Anders Albien führte Regie, die Choreographie entstammt den Ideen von Jennie Widegren. Das Bühnenbild entwickelte Anders Armen, die begleitende Lichttechnik wurde von Palle Palmé zusammengestellt und Oskar Johansson lieferte den passenden Sound für die Show.
Info

Flashdance – das Musical Homepage:
https://www.2entertain.com/de/flashdance-das-musical/
Flashdance – das Musical auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Flashdance_–_Das_Musical
Flashdance – das Musical auf Facebook
https://www.facebook.com/Flashdancemusicaltour/
Flashdance – das Musical auf bb-promotion.com
https://www.bb-promotion.com/veranstaltungen/flashdance-das-musical/

Veranstalter:

Hannover Concerts, Live Nation

Termin:

21.02.2020 ab 19:30 Uhr
22.02.2020 ab 15:00 Uhr
22.02.2020 ab 19:30 Uhr
23.02.2020 ab 14:00 Uhr
23.02.2020 ab 18:30 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

Swiss Life Hall, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 8, 30169 Hannover

Infos:

Swiss Life Hall, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 8, 30169 Hannover
www.swisslife-hall.de
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

"Norwegisches Kochen",  Kochkurs in der Evang. Familienbildungsstätte Hannover

Thema:

„Norwegisch Kochen“ mit Uta Kempf,  Kochkurs in der Evang. Familienbildungsstätte Hannover
Kochkurs in zwei Küchen
Kosten: ca. 18,-- € plus Lebensmitelkosten
Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739

Veranstalter:

Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

16.02.2019

Uhrzeit:

11 - 15:00 Uhr

Ort:

Evangelische Familien-Bildungsstätte Hannover e.V., Archivstraße 3, 30169 Hannover

Infos:

Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739
Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

     

  

Veranstaltung:

Nói Albinói - isländ. OmU - im Kultur-Kiosk Lodderbast

Thema:

Nói Albinói
isländ. OmU
Island,
2003, 93 Min
Regie; Dagur Kári
Darsteller: Tómas Lemarquis, Þröstur Leó Gunnarsson, Elín Hansdóttir, Anna Fridriksdóttir, Hjalti Rögnvaldsson
Nói Albínói © Neue Visionen
Nói Albínói 
© Neue Visionen
Skurriler und skandinavischer geht es nicht! Nói lebt in einer Kleinstadt an einem abgelegenen Fjord in Island, wo er zusammen mit seiner Großmutter wohnt, die ihre Freizeit mit Puzzlen, Stricken und Radio-Gymnastik verbringt. Nói ist nicht nur wegen seines weißen Aussehens ein Außenseiter und verbringt seine Zeit mit Schuleschwänzen, Zielschießen auf Eiszapfen oder der Manipulation eines in einer Tankstelle platzierten Einarmigen Banditen. Gemeinsam mit dem Mädchen von der Tankstelle träumt er von einem anderen Leben auf Hawaii... Erstlingswerk von Dagur Kári, einem der wichtigsten isländischen Indie-Regisseure!

Nói Albinói auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Nói_Albínói
Nói Albinói auf FilmDesMonats.de:
 
https://filmdesmonats.de/filme/noi-albinoi

Nói Albinói auf Filmdienst.de:
 
https://www.filmdienst.de/film/details/521062/noi-albinoi

Nói Albinói
auf Kino-Zeit.de
https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/noi-albinoi
Nói Albinói auf Filmstarts.de

http://www.filmstarts.de/kritiken/52649.html
Nói Albinói Trailer

https://www.youtube.com/watch?v=-sNOzANucfs

Veranstalter:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Termin:

18.02.2020 Dienstag

Uhrzeit:

21.00 Uhr

Ort:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Infos:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17-22 Uhr, Sa: 14-22 Uhr
Tel.: 0049 170 238 28 28
eMail: info@lodderbast.de
WWW: www.lodderbast.de
Loderbast@Facebook

 

 

  

  

Veranstaltung:

Michel in der Suppenschüssel - Theatrium Dresden im Figurentheaterhaus Hannover

Thema:

Michel in der Suppenschüssel - Theatrium Dresden
ab 4 Jahren
Nach den berühmten Kinderbüchern von Astrid Lindgren
"Michel in der Suppenschüssel" Theatrium Dresden
"Michel in der Suppenschüssel" © Theatrium Dresden
Der blonde Lausebengel aus dem schwedischen Örtchen Lönneberga treibt seine Familie und seine Umwelt mit seinen frechen Streichen zur Verzweiflung. Immer, wenn Michel etwas angestellt hat, wird er in den Tischlerschuppen gesperrt, wo er dann kleine Holzfiguren schnitzt. Und da Michel sehr viel Unsinn macht, entsteht mit der Zeit eine beachtliche Holzfiguren-Sammlung.
Dabei ist Michel eigentlich ein ganz lieber Junge. Sagt wenigstens seine Mutter Alma. Aber sein Vater Anton ist da nicht immer ganz ihrer Meinung, insbesondere dann nicht, wenn Michel ihn gerade im Toilettenhäuschen eingesperrt hat, oder in der Suppenschüssel feststeckt. Dann ist es nämlich mal wieder Zeit für ein paar neue Holzfiguren. Eine turbulent, witzige und poetische Inszenierung.
Mehr Informationen

Veranstalter:

Figurentheaterhaus Hannover, Großer Kolonnenweg 5, 30163 Hannover

Termin:

Sonntag 23. Februar 2020 11:00
Sonntag 23. Februar 2020 15:00

Uhrzeit:

 

Ort:

Figurentheaterhaus Hannover, Großer Kolonnenweg 5, 30163 Hannover

Infos:

Figurentheaterhaus Hannover, Großer Kolonnenweg 5, 30163 Hannover
Telefon: 0511 899 59 40, Fax: 0511 899 59 42
E-Mail: Info@Figurentheaterhaus.de
WWW: figurentheaterhaus.de

 

 

 

  

Veranstaltung:

Orchester im Treppenhaus - Familien-HYGGE im Schloss Landestrost

Thema:

Orchester im Treppenhaus - Kultur im Schloss
Familien-Hygge: das magische Orchester
Orchester im Treppenhaus © Moritz Kuestner
Orchester im Treppenhaus © Moritz Kuestner
Das Orchester im Treppenhaus gibt am 23. Februar ein Konzert für Kinder mit Musik unter anderem von Sergej Prokofjew und fantasievollen Elementen aus der Zirkuswelt.
Das Orchester im Treppenhaus, bekannt für seine ungewöhnlichen Konzertformate, lässt mit gewohnt spielerischem Forschungstrieb Stühle, Podien und Etikette verschwinden – dafür finden Yogamatte, Lieblingsdecke, Kissen und Kuscheltier ihren Platz im Konzertraum (und können gerne mitgebracht werden).
In diesem Konzert entführt das Orchester zusammen mit dem Artisten Simone Deriu die jungen Zuhörerinnen und Zuhörerin in eine magische Zirkus-Klang-Atmosphäre: Sie tauchen ein in die Welt der Artisten und erleben spannende Momente, während sie den Klängen der ausdrucksstarken Musik lauschen. Neben interaktiven Elementen stehen auch die einzelnen Instrumente – Oboe, Klarinette, Violine, Viola und Kontrabass – im Rampenlicht und werden auf spielerische Art und Weise in all ihren Facetten präsentiert.
Besetzung: Simone Deriu | Artist, Augustin Gorisse | Oboe, Meriam Dercksen | Klarinette, Eszter Kruchió | Violine, Yannick Hettich | Viola, Kristina Edin | Kontrabass

Gemütliche Atmosphäre, angenehme Stimmung – so lässt sich das skandinavische "hyggelig" wohl am besten übersetzen. Beim Familien-Hygge laden Musikerinnen und Musiker des Orchesters im Treppenhaus am Sonntag,
23.2.2020, 11 Uhr, in das Schloss Landestrost zum behaglichen Kuscheln oder ausgelassenen Toben ein – Kuschelkissen, Kuscheltiere und Co. verwandeln dabei den Konzertraum in ein großes behagliches Wohnzimmer. Lieblingsdecken und -kissen können gern mitgebracht werden. Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

Orchester im Treppenhaus Web Seite
treppenhausorchester.de
Trailer auf YouTube

www.youtube.com/watch?v=5-Z2s_smPdo
Orchester im Treppenhaus bei Facebook
www.facebook.com/Orchester-im-Treppenhaus-169365679817507 

Veranstalter:

Orchester im Treppenhaus
Region Hannover, Team Kultur, Hildesheimer Str. 20, 30169 Hannover
Tel.: 0511 / 616 - 2 20 73, Fax: 0511 /616 - 2 32 29
E-Mail: kultur@region-hannover.de, Internet: www.hannover.de

Termin:

So., 23.2.2020

Uhrzeit:

11 Uhr

Ort:

Schloss Landestrost, Neustadt

Infos:

Eintrittskarten sind im Schloss Landestrost und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
Schloss Landestrost, Schlossstr. 1, 31535 Neustadt a. Rbge., Tel.: +49 5032 899154, Fax: +49 5032 899165, 
E-Mail: kultur@region-hannover.de
Öffnungszeiten Mo.-Do. 9-12 Uhr und 13-16 Uhr, Fr. 9-12 Uhr
Programm 2020
 

 

 

      

  

Veranstaltung:

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (2) - TV ZDF

Thema:

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (2)
Deutsche Erstausstrahlung der fünfteiligen Krimireihe mit lina Kuustonen, Maximilian Brückner, Clemens Schick und Pihla Viitala in den Hauptrollen. Die Eigenproduktion der finnischen Streaming-Plattform Elisa Viihde ist die erste deutsch-finnische Krimireihe im ZDF-Programm. Regie führte Hannu Salonen.

Arctic Circle © ZDF / Hannele Majaniemi / Yellow Film / Bavaria Fiction
Arctic Circle © ZDF / Hannele Majaniemi / Yellow Film / Bavaria Fictio
Regie Hannu Salonen, Drehbuch Joona Tena, Musik Vladislav Delay
Darsteller: lina Kuustonen, Maximilian Brückner, Pihla Viitala, Janne Kataja, Susanna Haavisto, Taneli Mäkelä, Venla Ronkainen, Jari Virman, Anna Ackerman, Lilli Salonen, Clemens Schick, Kari Ketonen, Chike Ohanwe, Maria Ylipää, Joi Johannsson, Miko Leppilampi, Inka Kallén, Aleksandar Jovanovic, Anastazia Trizna und andere.

Nina Kautsalo kann den Hofbesitzer Raunola auf der Polizeistation in Ivalo überwältigen. Sie überredet ihn, sich ihr anzuvertrauen, und bietet ihm im Gegenzug Polizeischutz an.
Dieses Versprechen bringt Raunola dazu, die Morde an Reidar und den beiden Prostituierten zu gestehen. Dr. Thomas Lorenz kehrt unterdessen nach Ivalo zurück, wo sein Team mit der umfassenden Untersuchung schwangerer Frauen beginnt. Bisher sind Ninas Schwester Marita und die Prostituierte Evgenya die einzigen bestätigten Träger des jemenitischen Virus und werden im Krankenhaus in Ivalo behandelt.
Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (2) © ZDF / Hannele Majaniemi.
Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (2) © ZDF / Hannele Majaniemi
In der Zwischenzeit wird Raunola in einem Polizeiwagen in den Süden Lapplands transportiert. Der Transport wird überfallen und Raunola entführt. Unterdessen kommt Gunilla, Dr. Thomas Lorenz' Ehefrau, überraschend nach Ivalo, weil sie eine Affäre zwischen ihrem Mann und Nina vermutet.
Zeitgleich beginnt im russischen Murmansk ein Mann namens Maxim, den verschleppten Raunola gewaltsam zu verhören. Er soll für Lazar Cevikovic arbeiten, der wiederum von dem vermögenden Amsterdamer Pharma-Unternehmer Marcus Eiben gejagt wird. Eiben taucht in Ivalo auf und trifft auf Dr. Lorenz. Die beiden kennen sich über das Europäische Zentrum für Krankheitskontrolle (ECDC). Ein Mitarbeiter von Eiben, Drako, baut in der Zwischenzeit eine geheime Basis für Forschungszwecke in der Wildnis Lapplands auf.
Parallel dazu befragen Nina und Thomas Marita. Sie erzählt ihnen widerwillig, dass sie durch ihre Arbeit an einer Hotelbar die Bekanntschaft eines Gastes aus Malta gemacht und eine längere Af­färe mit ihm hatte. Hat er Marita mit dem Virus infiziert?

Hintergrundinformationen

Eine Viruserkrankung ist die Folge einer Virusinfektion. Diese wiederum entsteht, wenn Viren aktiv oder passiv in den menschlichen Organismus eindringen und sich dort vermehren. Für den Menschen gibt es harmlose, aber auch extrem gefährliche Virusinfektionen, die zum Tod führen.
Mitten in den Tiefen Lapplands geschehen mysteriöse Morde an russischen Prostituierten, die eine weltweite Virusepidemie auslösen könnten. Die Opfer sind mit einem seltsamen Virus, einer Kombination aus einem Herpes- und einem sexuell übertragbaren, dem sogenannten Jemen-Virus, infiziert.
Die finnische Polizistin Nina Kautsalo und der deutsche Viren-Experte Dr. Thomas Lorenz, ein ungewöhnliches Ermittlerduo, geraten im Laufe ihrer Nachforschungen in ein undurchsichtiges Netz von kriminellen Machenschaften. Für Nina erreichen die Mordfälle eine sehr persönliche Dimension, als sich herausstellt, dass ihre ältere Schwester Marita mit dem Virus infiziert ist. Eine verzweifelte Suche nach dem möglichen Auslöser der viralen Bedrohung beginnt und damit ein Wettlauf um Leben und Tod.
Der deutsch-finnische Regisseur Hannu Salonen stellt mit dieser thematisch hochbrisanten und komplexen Produktion, die von arktischen Landschaftsbildern geprägt ist, wieder einmal mehr seine hohe Genrekompetenz unter Beweis. Überzeugende Darsteller, allen voran Maximilian Brückner, Iina Kuustonen, Clemens Schick und Aleksandar Jovanovic machen die Reihe zu einem echten Programmhighlight. 
Wiederholung: Mo, 24.02.2020, 00:35 - 02:05 Uhr
Arctic Circle in der ZDF Mediathek
Mehr Information zur Serie
Mehr Information auf BavariaFiction

Arctic Circle auf tittelbach.tv

Veranstalter:

TV ZDF

Termin:

Sonntag, 23. Februar 2020

Uhrzeit:

22.15 Uhr

Ort:

TV ZDF

Infos:

www.zdf.de

 

 

  

  

Veranstaltung:

Herri Musiknacht: Miss Vincent (Punkrock aus UK) & Tribe Friday (Indie aus Schweden) im Café Glocksee

Thema:

Herri Musiknacht: Miss Vincent (Punkrock aus UK) & Tribe Friday (Indie aus Schweden)
Eine Herrimusiknacht am Rosenmontag. 
EINTRITT 10€ VVK (+ Gebühren)
FACEBOOK EVENT
https://www.facebook.com/events/2668802303212247/

Mit dabei sind:
Tribe Friday 
Tribe Friday © Miranda Fredriksson
Tribe Friday © Miranda Fredriksson
Tribe Friday ist eine Band, die sich durch energiegeladene Garage-Rock und scharfe Pop-Hooks auszeichnet. In den Wäldern Nordschwedens gegründet von den besten Freunden Noah, Anton, Josef und Vincent, sie spielten Musik, "weil es nichts anderes zu tun gab". Seitdem tourte die Band viel in Schweden, verfeinerte ihre Live-Show und wurden zu einer der energetischsten Bands Skandinaviens. 2019 war das internationale Debüt der Gruppe "Trying Your Luck EP". Die selbst produzierte Sammlung von Songs wurde von internationalen Trendsettern wie The World Famous KROQ, Passport Approved und Radio X in Großbritannien gefeiert, gefolgt von Tourneen in Europa und den USA. 2020 hält Tribe Friday viel mehr auf Lager mit neuen Veröffentlichungen und umfangreichen internationalen Tourneen.
Genres: Garage Revival, Britpop, Indie Rock, Garage Rock, Indie Pop
Bandmitglieder: Robin Hanberger Pérez - bass, Isak Gunnarsson - guitar, Anton Hillvall - drums, Noah Deutschmann - guitar/lead vox

Tribe Friday auf SpiderPromotion.de
https://www.spider-promotion.de/artists/tribe-friday
Tribe Friday auf Facebook

https://www.facebook.com/tribefriday/
Tribe Friday Bandcamp

https://tribefriday.bandcamp.com/
Tribe Friday auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=LJsSZ4S0dlU&feature=youtu.be

Miss Vincent
Miss Vincent sind vier Outsider aus Southampton, UK. Die Band spielt melodischen Punk Rock mit 80er New Wave Einflüssen. In den letzten Jahren sind die Hobbys der Band "im Stau stehen", "auf Fußböden schlafen" und "für jeden zu spielen, den es interessiert" geworden. Diesen natürlichen Reifeprozess hört man in ihren Songs. Es geht um vergebliche Romanzen, den Verlust der Unschuldigkeit, das Erwachsenwerden. Wir brauchen in dieser Welt einen Platz für all die "positiven" Weirdos und Miss Vincent bieten den perfekten Soundtrack dafür.

Miss Vincent auf SpiderPromotion.de
https://www.spider-promotion.de/artists/miss-vincent
Miss Vincent auf Facebook

https://www.facebook.com/missvincentband/
Miss VincentBandcamp
https://missvincent.bandcamp.com/
Miss Vincent auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=yl9CMaGIPsI&feature=youtu.be


Für alle "frühen Vögel“, die bis zum Beginn der Veranstaltung erscheinen, gibt es wie gewohnt ein „Begrüßung-Herri“ für lau. Wir wünschen allen Gästen viel Spaß und sagen Prost!

Veranstalter:

Café Glocksee, Glockseestraße 35, 30169 Hannover

Termin:

24.02.2020

Uhrzeit:

Einlass: 20.00 Uhr

Ort:

Café Glocksee, Glockseestraße 35, 30169 Hannover

Infos:

Café Glocksee, Glockseestraße 35, 30169 Hannover 
Tel.: 0511 - 161 47 12, Fax: 0511 - 13 079
e;ail: mail@cafe-glocksee.de
WWW: www.cafe-glocksee.de
 

 

 

  

Veranstaltung:

Efterklang - Indie-Rock aus Dänemark im Pavillon

Thema:

Efterklang © live Rasmus Weng Karlsen
Efterklang © live Rasmus Weng Karlsen
Efterklang
Die Dänen, die sowohl im kreativen Schmelztigel Kopenhagen als auch in Lissabon zu Hause sind, spielen eine Mischung aus Rock und Pop mit leichten Einflüssen aus der elektronischen Musik.
Efterklang ist eine dänische Indie-Rock-Band, deren Mitglieder derzeit in Berlin leben. Die im Jahr 2000 gegründete Band besteht aus den drei Kindheitsfreunden Mads Brauer, Casper Clausen und Rasmus Stolberg. Bei Liveauftritten sind häufig zusätzliche Musiker wie Peter Broderick (u. a. Piano, Gitarre, Violine), Tatu Rönkkö (Schlagzeug), Katinka Fogh Vindelev (Piano, Gesang) oder auch ganze Symphonieorchester dabei.

FAUST EXPORT
Auch 2020 wagt sich Faust mit befreundeten Bands und Künstlern in ausgewählte außerhäusige Spielstätten. Wie auch in den heimischen Konzerthallen wird weiterhin auf die akribische Auswahl von Inhalten gesetzt, welche im Einklang zum Selbstverständnis des Kulturzentrums Faust stehen. Hiermit möchten wir unsere Arbeit über Linden hinaus aktiv auch in anderen Stadtteilen Hannovers darstellen.
Mehr Info

Efterklang Homepage
https://efterklang.net/
Efterklang auf Facebook

https://www.facebook.com/efterklang
Efterklang auf Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Efterklang
Efterklang
auf SoundCloud
https://soundcloud.com/efterklang
Efterklang auf Laut.de

https://www.laut.de/Efterklang

Efterklang auf FKPScorpio

https://www.fkpscorpio.com/de/bands-archiv/efterklang/ 
Efterklang auf ByieFM

https://www.byte.fm/blog/redaktion/efterklang-kuendigen-neues-album-altid-sammen-an-90278/ 
Efterklang auf YouTube

https://www.youtube.com/efterklang

Veranstalter:

Kulturzentrums Faust

Termin:

Dienstag, 25.02.2020

Uhrzeit:

Beginn: 20.00 Uhr

Ort:

Kulturzentrum Pavillon / Großer Saal, Lister Meile 4, 30161 Hannover

Infos:

Kulturzentrum Faust, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover
Tel. 0511 / 45 50 01, Fax: 0511 / 44 96 00
Email: info@kulturzentrum-faust.de
Internet: http://www.kulturzentrum-faust.de/
Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover
Tel.: 0511-2355550, Fax 0511 235555-55
Email: info(at)pavillon-hannover.de 
WWW: http://www.pavillon-hannover.de

 

 

    

  

Veranstaltung:

Karlsson vom Dach - Ballett von Aivars Leimanis - nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Astrid Lindgren im Opernhaus 

Thema:

Karlsson vom Dach - Ballett-Gastspiel, Ballett von Aivars Leimanis
Karlsson vom Dach © Andris Tone
Karlsson vom Dach © Andris Tone
nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Astrid Lindgren
für Kinder und Erwachsene 
Choreografie Aivars Leimanis Bühne Martins Vilkarsis Kostüme Ilze Vitolina Licht Karlis Kaupužs Video Artis Dzerve
Das Lettische Nationalballett bringt Astrid Lindgrens berühmte Geschichte erstmals als Tanzstück! Eine bunte, fröhliche Aufführung führt die ganze Familie durch die aufregenden Abenteuer von Karlsson und Lillebror. In der als „Aufführung des Jahres“ ausgezeichneten Vorstellung verschmelzen Musik und Choreografie mit dem farbenfrohen Kostümen und dem Bühnenbild im Stockholm-Ambiente der 70er zu einer ebenso humorvollen wie ernsthaften Reise durch die wunderbare Welt des berühmten Kinderbuchs.
Feinster Spitzentanz und klassische Ballettkunst – das Lettische Nationalballett arbeitet ganz im Zeichen der Traditionen der russischen Schule. Seit seiner Gründung vor 90 Jahren verzaubern die Stars der lettischen Ballettszene Generationen übergreifend und weltweit ihr Publikum. Ihre Anmut, Leidenschaft und höchste Perfektion bringen die Tänzer*innen der Compagnie aus Riga im Februar 2020 ins Opernhaus. In den Choreografien von Aivars Leimanis treffen Grazie und technische Perfektion auf Fantasie und einzigartige, getanzte Traum- und Märchenwelten.
Mehr Informationen

Veranstalter:

Staatstheater Hannover

Termin:

29.02.2020 ab 11:00 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

Opernhaus Hannover, Opernplatz 1, 30159 Hannover

Infos:

Staatstheater Hannover, Opernplatz 1, 30159 Hannover
Tel: Zentrale: 0511 / 9999 00, Kasse: 0511 / .9999 1111, Abo-Büro: 0511 / 9999 2222
E-Mail: kommunikation@staatstheater-hannover.de
Staatstheater Hannover

  

 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Mister Misery - Metal-Hardrock-Gothic aus Stockholm im Lux Hannover

Thema:

Mister Misery - Metal-Hardrock-Gothic aus Stockholm
Mister Misery © Seike Clowniac
Mister Misery © Seike Clowniac
Mit ihrem selbstbewussten Debütalbum „Unalive“ im Rücken kommt einer der derzeit vielversprechendsten Metal-Newcomer auf Tour. Mister Misery ist eine Metal Band aus den Straßen Stockholms, gegründet im Februar 2018 von Harley Vendetta und Alex Nine. Mit energiegeladenen Riffs, gemixt mit hymnischen Refrains und fetzenden Gitarren Solos haben sie es geschafft, einen Hype in der Underground Metal-Community zu kreieren.
Hungrig, das Feuer in den Herzen der Rastlosen und Gebrochenen auf aller Welt zu entfachen, sprengen Mister Misery nicht nur die musikalischen Ketten, sondern überzeugen auch mit ihrer theatralischen und chaotischen Bühnenperformance. Den wilden Geist der 80er wiederbelebend und zugleich mit Horror-Elementen und klassischer Komposition vereint, beweisen sich Mister Misery als vortreffliche und wahnsinnige Newcomer in der alternativen Metal Szene.
Ihr Debütalbum „Unalive“ reflektiert die Emotionen und Probleme einer Reise, die die vier Mitglieder durchlebten. Konfrontiert mit dem Tod, Zeiten im Gefängnis, dem verlassen werden, Drogen und Armut. Durch jede individuelle Erfahrung haben sie es geschafft, die Misere in etwas Inspirierendes zu verwandeln und sich so aus den Tiefen zu ziehen, um sich ab sofort als Mister Misery daran zu erinnern.
Mitglieder der Band; Harley Vendetta - Vocals & Guitar, Alex Nine - Lead Guitar, Rizzy - Drums, Eddie Crow - Bass
VVK: 16 € zzgl. Geb. 

Mehr Informationen

Mister Misery Webseite

http://www.mistermisery.com
Mister Misery auf Facebook
https://www.facebook.com/mistermiseryband/
Mister Misery auf Arising-Empire.com
https://www.arising-empire.com/artists/mister-misery/
Mister Misery auf Stormnbringer.at
https://www.stormbringer.at/reviews/15580/mister-misery-unalive.html
Mister Misery auf MusikReviews.de
http://www.musikreviews.de/reviews/2019/Mister-Misery/Unalive/
Mister Misery Interview auf Time-For-Metal.eu

https://time-for-metal.eu/mister-misery-unalive/

Mister Misery auf YouTube

https://www.youtube.com/watch?v=ccxbK4ZVUeg

Veranstalter:

LUX Tanzclub & Konzerte

Termin:

29.02.2020

Uhrzeit:

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

Ort:

LUX Tanzclub & Konzerte, Schwarzer Bär 2, Hannover - Linden 

Infos:

LUX Tanzclub & Konzerte, Schwarzer Bär 2, Hannover - Linden 
Telefon: +49 (0) 511 72799360
http://www.lux-linden.de/
 

 

 

 

 

März 2020

 

 

    

  

Veranstaltung:

Karlsson vom Dach - Ballett von Aivars Leimanis - nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Astrid Lindgren im Opernhaus 

Thema:

Karlsson vom Dach - Ballett-Gastspiel, Ballett von Aivars Leimanis
Karlsson vom Dach © Andris Tone
Karlsson vom Dach © Andris Tone
nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Astrid Lindgren
für Kinder und Erwachsene 
Choreografie Aivars Leimanis Bühne Martins Vilkarsis Kostüme Ilze Vitolina Licht Karlis Kaupužs Video Artis Dzerve
Das Lettische Nationalballett bringt Astrid Lindgrens berühmte Geschichte erstmals als Tanzstück! Eine bunte, fröhliche Aufführung führt die ganze Familie durch die aufregenden Abenteuer von Karlsson und Lillebror. In der als „Aufführung des Jahres“ ausgezeichneten Vorstellung verschmelzen Musik und Choreografie mit dem farbenfrohen Kostümen und dem Bühnenbild im Stockholm-Ambiente der 70er zu einer ebenso humorvollen wie ernsthaften Reise durch die wunderbare Welt des berühmten Kinderbuchs.
Feinster Spitzentanz und klassische Ballettkunst – das Lettische Nationalballett arbeitet ganz im Zeichen der Traditionen der russischen Schule. Seit seiner Gründung vor 90 Jahren verzaubern die Stars der lettischen Ballettszene Generationen übergreifend und weltweit ihr Publikum. Ihre Anmut, Leidenschaft und höchste Perfektion bringen die Tänzer*innen der Compagnie aus Riga im Februar 2020 ins Opernhaus. In den Choreografien von Aivars Leimanis treffen Grazie und technische Perfektion auf Fantasie und einzigartige, getanzte Traum- und Märchenwelten.
Mehr Informationen

Veranstalter:

Staatstheater Hannover

Termin:

01.03.2020 ab 11:00 Uhr
01.03.2020 ab 16:00 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

Opernhaus Hannover, Opernplatz 1, 30159 Hannover

Infos:

Staatstheater Hannover, Opernplatz 1, 30159 Hannover
Tel: Zentrale: 0511 / 9999 00, Kasse: 0511 / .9999 1111, Abo-Büro: 0511 / 9999 2222
E-Mail: kommunikation@staatstheater-hannover.de
Staatstheater Hannover

  

 

 

 

      

  

Veranstaltung:

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (3) - TV ZDF

Thema:

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (3)
Deutsche Erstausstrahlung der fünfteiligen Krimireihe mit lina Kuustonen, Maximilian Brückner, Clemens Schick und Pihla Viitala in den Hauptrollen. Die Eigenproduktion der finnischen Streaming-Plattform Elisa Viihde ist die erste deutsch-finnische Krimireihe im ZDF-Programm. Regie führte Hannu Salonen.

Arctic Circle © ZDF / Hannele Majaniemi / Yellow Film / Bavaria Fiction
Arctic Circle © ZDF / Hannele Majaniemi / Yellow Film / Bavaria Fictio
Regie Hannu Salonen, Drehbuch Joona Tena, Musik Vladislav Delay
Darsteller: lina Kuustonen, Maximilian Brückner, Pihla Viitala, Janne Kataja, Susanna Haavisto, Taneli Mäkelä, Venla Ronkainen, Jari Virman, Anna Ackerman, Lilli Salonen, Clemens Schick, Kari Ketonen, Chike Ohanwe, Maria Ylipää, Joi Johannsson, Miko Leppilampi, Inka Kallén, Aleksandar Jovanovic, Anastazia Trizna und andere.

Eine schwangere Frau aus einer lokalen religiösen Glaubensge­meinschaft kommt nach Ivalo ins Krankenhaus, und Dr. Thomas Lorenz bringt ihr Baby zur Welt. Sowohl die Mutter als auch das missgebildete Baby sterben bei der Geburt. Beide werden positiv auf das jemenitische Virus getestet.
Der Ehemann der verstorbenen Frau gibt zu, bei einer der beiden Prostituierten gewesen zu sein. Daraufhin fordert Dr. Lorenz, dass alle Mitglieder der religiösen Gemeinschaft getestet werden, aber Ninas Chef Ylikorpi verweigert die Untersuchung – ohne nähere Gründe zu nennen.
Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (3) © ZDF / Hannele Majaniemi.
Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (3) © ZDF / Hannele Majaniemi
Nach Helsinki zurückgekehrt, beauftragt Thomas' Ehefrau Gunilla ihren Anwalt, die Scheidung einzureichen. Thomas möchte das der gemeinsamen Tochter Hanna zuliebe verhindern.
In Murmansk willigt Raunola – nachdem er mehrfach gefoltert wurde – ein, Lazar Cevikovic bei einer geheimen Mission zu helfen. Mit einem Schneemobil kehrt Raunola nach Finnland zurück. Die Prostituierte Irina erzählt Nina von ihren Erfahrungen als Oli­garchen-Partygirl in Murmansk und davon, wie sie und drei an­dere Mädchen als Sexsklavinnen heimlich nach Finnland gebracht wurden. Auch Esko, Ninas Ex-Mann, scheint in den Frauenhandel verwickelt zu sein, denn in seinem Lkw werden weitere russische Prostituierte entdeckt.
Im Laufe der Ermittlungen kommen sich Nina und Dr. Lorenz im­mer näher. Sie verlieben sich ineinander.

Hintergrundinformationen
Eine Viruserkrankung ist die Folge einer Virusinfektion. Diese wiederum entsteht, wenn Viren aktiv oder passiv in den menschlichen Organismus eindringen und sich dort vermehren. Für den Menschen gibt es harmlose, aber auch extrem gefährliche Virusinfektionen, die zum Tod führen.
Mitten in den Tiefen Lapplands geschehen mysteriöse Morde an russischen Prostituierten, die eine weltweite Virusepidemie auslösen könnten. Die Opfer sind mit einem seltsamen Virus, einer Kombination aus einem Herpes- und einem sexuell übertragbaren, dem sogenannten Jemen-Virus, infiziert.
Die finnische Polizistin Nina Kautsalo und der deutsche Viren-Experte Dr. Thomas Lorenz, ein ungewöhnliches Ermittlerduo, geraten im Laufe ihrer Nachforschungen in ein undurchsichtiges Netz von kriminellen Machenschaften. Für Nina erreichen die Mordfälle eine sehr persönliche Dimension, als sich herausstellt, dass ihre ältere Schwester Marita mit dem Virus infiziert ist. Eine verzweifelte Suche nach dem möglichen Auslöser der viralen Bedrohung beginnt und damit ein Wettlauf um Leben und Tod.
Der deutsch-finnische Regisseur Hannu Salonen stellt mit dieser thematisch hochbrisanten und komplexen Produktion, die von arktischen Landschaftsbildern geprägt ist, wieder einmal mehr seine hohe Genrekompetenz unter Beweis. Überzeugende Darsteller, allen voran Maximilian Brückner, Iina Kuustonen, Clemens Schick und Aleksandar Jovanovic machen die Reihe zu einem echten Programmhighlight. 
Wiederholung: Mo, 02.03.2020, 00:25 - 01:50 Uhr
Arctic Circle in der ZDF Mediathek
Mehr Information zur Serie
Mehr Information auf BavariaFiction

Arctic Circle auf tittelbach.tv

Veranstalter:

TV ZDF

Termin:

Sonntag, 1. März 2020

Uhrzeit:

22.15 Uhr

Ort:

TV ZDF

Infos:

www.zdf.de

 

 

 

  

Veranstaltung:

"Fettisdagen" oder "semlans dag" - jedes Jahr am 05.03.

Thema:

"Fettisdagen" auch "semmeldagen", "semlans dag" och "fastlagstisdagen" ist einer der am meisten gefeierten Thementage Schwedens.
Fettisdagen - Semla © Wolfgang Sander 2015

Fettisdagen - Semla - In der "Traditioner"-Ausstellung des "Nordiska Musset"
© Wolfgang Sander 2015

"Fettisdagen" ist der Tag zwischen Rosenmontag und Aschermittwoch. Da danach die (bis Ostern währende) Fastenzeit begann, durfte früher an diesem Tag noch einmal richtig gut gegessen werden.
So erklärt sich auch der Name "Fettisdagen" ("den feta tisdagen", also "fetter Dienstag").
In anderen Ländern heisst der Tag "Mardi Gras", "Shrove Tuesday", "Fastelavn" oder "Faschingsdienstag".
Heutzutage wird die Tradition weitergeführt durch Essen der "Semla", "Fettisdagsbulle" oder "Fastlagsbulle", einer Art Weizen-Brötchen, gefüllt mit einer grossen Portion Mandelmasse und Schlagsahne. Die "Semlor" gibt es aber nun fast das ganze Jahr über.
Fettisdagen - Semla- Ture Sventon © Nordiska Museet/Wolfgang Sander 2015

Fettisdagen - Semla
Der schwedische, lispelnde Privatdetektiv Ture Sventon, bekannt aus den Büchern Åke Holmbergs, ist geradezu süchtig nach "temlor" und geniesst sie das ganze Jahr über.
Aus der "Traditioner"-Ausstellung des "Nordiska Musset"
© Wolfgang Sander 2015


"Fettisdagen" auf Wikipedia
https://en.wikipedia.org/wiki/Fettisdagen
"Fettisdagen" auf Nordiska Museet

https://www.nordiskamuseet.se/aretsdagar/fettisdagen
"Semla" auf Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Semla
"Fettisdagen" auf temadagar.se

https://temadagar.se/fettisdagen/

https://de.wikipedia.org/wiki/Semla
"Semlor" auf schwedenhappen.ch

www.schwedenhappen.ch/semlor-for-the-masses-oder-wenn-ein-gebaeck-beruehmt-mach-2/
"Semlor"-Rezept auf schwedenhappen.ch
www.schwedenhappen.ch/wp-content/uploads/2018/03/Rezept-Semlor-1.pdf

Veranstalter:

 

Termin:

Dienstag, 05.03.2019

Uhrzeit:

 

Ort:

 

Infos:

 
 

 

 

     

  

Veranstaltung:

Planetview am Airport: Norwegen - Gereon Roemer nimmt uns mit in eines der schönsten Länder Europas

Thema:

Planetview am Airport: Norwegen - Skylight Hannover Airport I Langenhagen
Norwegen © Gereon Roemer
Norwegen © Gereon Roemer
Reisende und Abenteurer berichten im Skylight am Flughafen Hannover von ihren Erlebnissen an den schönsten Orten der Erde. Am 5. März zeigt Gereon Roemer spektakuläre Bilder aus Norwegen. 
Impressionen aus Norwegen.
Gereon Roemer nimmt uns mit in eines der schönsten Länder Europas. 
Zu allen Jahreszeiten ist Profi-Fotograf Gereon Roemer in Norwegen unterwegs gewesen.
Immer wieder zieht es ihn zu den malerischen Fjorden und spiegelnden Seen in der unendlichen Weite des Nordens.
Zum Abschluss von “PLANETVIEW am AIRPORT” präsentiert er eine atemberaubende Sammlung von Landschaftsaufnahmen. Unzählige Fjordarme greifen tief ins Landesinnere Norwegens und Wasserfälle donnern tausendfach zu Tal.
Gletscher haben während der letzten Eiszeiten riesige Täler und Fjorde in den Fels geschliffen und Norwegen sein zerklüftetes Gesicht gegeben. Das Land ist wild und urwüchsig, sein Klima ist rau. Im Winter herrscht teilweise monatelange Dunkelheit. Die spektakulären Nordlichter kann man hier bestaunen.
Roemers tiefes Empfinden für Norwegens außergewöhnliche Landschaft verleiht seinen Bildern Schönheit, Sinn und Ausstrahlung.

Über Planetview
In gemütlicher Atmosphäre berichten bekannte Abenteurer, Profi-Fotografen und Autoren am Flughafen via Lichtbildshow, über ihre Erlebnisse und Erfahrungen aus den spannendsten Ländern der Erde. Jede Veranstaltung findet im Raum Cockpit und Skylight statt. Die Location erreichen die Gäste über die Glas-Aufzüge der Airport Plaza (Abflugebene zwischen Terminal A und B). Die Tickets sind im Vorverkauf erhältlich und kosten 14,00 €, ermäßigt 12,00 € unter www.planetview.de (Tickets an der Abendkasse 15,50 €, ermäßigt 13,50 € – jedoch nur begrenzt verfügbar). 
Mehr Informationen

Mehr Informationen auf Gereon Roemer Webseite

Gereon Roemer Webseite
http://www.gereon-roemer.de/

Veranstalter:

Skylight Hannover Airport I Langenhagen

Termin:

05.03.2020 

Uhrzeit:

19:30 bis 21:30 Uhr

Ort:

Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH, Petzelstraße 84, 30855 Langenhagen
Die Location erreichen die Gäste über die Glas-Aufzüge der Airport Plaza (Abflugebene zwischen Terminal A und B). 

Infos:

PLANETVIEW - Geert Schroeder
Tel.: 0176 – 23220785
eMail: info@planetview.de

WWW: https://www.planetview.de/

 

 

 

  

Veranstaltung:

The Guilty - Den Skyldige dän. OmU - VHS-OmU-Woche im Apollo

Thema:

The Guilty - Den Skyldige dän. OmU
VHS-OmU-Woche
DK 2018, 88 Min., ab 12 J., 
Regie: Gustav Möller, Drehbuch: Gustav Möller und Emil Nygaard Albertsen, Kamera: Jasper Spanning
The Guilty © NFP marketing & distribution
The Guilty 
© NFP marketing & distribution
Darsteller: Jakob Cedergren, Johan Olson, Jessica Dinnage, Omar Shargawi, Jakob Hauberg Lohmann, u.a.

Der äußerst spannende dänische OSCAR-Betrag 2019!
Asger Holm (Jakob Cedergren) ist ehemaliger Polizist, sitzt jetzt aber in der Notrufzentrale. Eines Tages erhält er einen Anruf einer entführten Frau. Als die Verbindung plötzlich abbricht, beginnt die Suche nach der Vermissten und ihrem Entführer. Asgers einzige Waffe dabei ist das Telefon. In einem Wettlauf gegen die Zeit versucht er, die Frau ausfindig zu machen. Doch schon bald muss Asger feststellen, dass er es mit einem Verbrechen zu tun hat, das weit grössere Ausmasse annimmt als es anfangs den Anschein gemacht hat. ae
Das beklemmende, nervenaufreibende Regiedebüt von Gustav Möller feierte Anfang des Jahres seine fulminante Premiere beim diesjährigen Sundance-Festival und gewann dort ebenso den Publikumspreis wie auf dem darauffolgenden International Film Festival Rotterdam. Beim Filmfest München war THE GUILTY für den CineVision Award nominiert und ist nun auf der Liste der Vorauswahl für den Europäischen Filmpreis, der am 15. Dezember in Sevilla verliehen wird. 
Regiestatement
Ich glaube, dass die stärksten Bilder im Film diejenigen sind, die am längsten bei dir bleiben; Sie sind diejenigen, die du nicht siehst. Ich hatte die Idee zu dem Film, als ich über einen echten Notruf einer entführten Frau stolperte. Die Frau reiste mit dem Auto, und da sie neben ihrem Entführer saß, sprach sie in Codes. Zuerst wurde ich von der Spannung des Anrufs ergriffen. Und dann begann ich darüber nachzudenken, was es so faszinierend mnanachte.
Obwohl ich gerade eine Tonaufnahme gehört hatte, fühlte es sich an, als hätte ich Bilder gesehen. Ich hatte die Frau gesehen, das Auto, in dem sie war, die Straße, auf der das Auto fuhr, und sogar den Entführer, der neben ihr saß. Ich erkannte, dass jede einzelne Person, die diesem Telefonat zuhörte, verschiedene Bilder sehen würde: eine andere Frau, einen anderen Entführer und so weiter.
Ich fing an zu denken: Was wäre, wenn Sie diese Idee der mentalen Bilder im Film verwenden würden?
Meine Vision bei THE GUILTY war es, einen spannenden und charakterorientierten Thriller zu drehen, aber mehr als das: einen Film zu machen, der jedem einzelnen Zuschauer eine ganz einzigartige Erfahrung gibt.

"The Guilty" Webseite
ascot-elite.de/movie/de/28/2150/The_Guilty.html

The Guilty auf Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/The_Guilty_(2018)
The Guilty auf kino.de
www.kino.de/film/the-guilty-2018
The Guilty auf kino-zeit.de

www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/the-guilty-2018
The Guilty auf epd-film.de

https://www.epd-film.de/filmkritiken/guilty

Veranstalter:

Apollo-Kino 

Termin:

Freitag 06.03.2020 

Uhrzeit:

18:00 Uhr

Ort:

Apollo-Kino, Limmerstraße 50, 30451 Hannover

Infos:

Apollo-Kino, Limmerstraße 50, 30451 Hannover, Telefon/Fax: 0511 / 452438
Email: info@apollokino.de
www.apollokino.de

 

 

  

  

Veranstaltung:

René Shades - Rock, Pop und Country aus Dänemark im Lux Hannover

Thema:

René Shades
René Shades © Christian Barz / /www.reneshades.com
René Shades © Christian Barz / /www.reneshades.com
Für sein erstes Album im Alleingang kehrt der Bassist der dänischen Melodic-Metal-Truppe Pretty Maids zurück zu seinen Wurzeln im Rock, Pop und Country. Zusammen mit den Produzenten Hans-Martin Buff (Prince, Scorpions) und Flemming Rasmussen (Metallica, Blind Guardian) entstanden zwölf abwechslungsreiche Lieder über Träume und Realität sowie den Genuss des Augenblicks.
Der Albumtitel Teenage Heart Attacks & Rock’n’Roll Heaven ist in Shades‘ Kindheit begründet: „Als ich jung war und begann, Musik zu machen, habe ich davon geträumt,“ erklärt er. Mit seiner Band Pretty Maids ist der gebürtige Däne mittlerweile in der Hardrock-Welt zu Hause, hat aber nach wie vor einen weiten musikalischen Horizont: „Ich mochte schon immer Rock, Country und Popmusik. Daher wollte ich diese Elemente vermengen und mich möglichst weit von dem entfernen, was ich mit Pretty Maids mache.“ Die zwölf Songs, in denen Shades Gitarre spielt und singt, spiegeln genau diese Vielfalt wider und decken eine Spannbreite von rockigen Riffs, poppigen Melodien sowie Country- und Folk-Einflüssen ab. Dabei zieht sich eine positive Lebenseinstellung und der Versuch, den Moment zu nutzen, wie ein roter Faden durch die Platte.
Das zeigt schon die erste Single ‘Reckless’: In dem energetischen, mit Country-Elementen untermalten Song singt Shades von einem Pärchen, das aus seiner täglichen Routine ausbricht und ein Wochenende lang so unbekümmert wie in jungen Jahren leben möchte. ‘Midnight In The City’ hingegen fängt das Gefühl einer anbrechenden Sommernacht ein, in der alles möglich scheint und alle Sorgen beiseitegeschoben werden können. Dass man auf der anderen Seite aber auch gemeinsam etwas anpacken und verändern kann, behandelt der Song ‘What Are You Waiting For’, der von John Lennons ‘Imagine’ beeinflusst ist. Kritik an der aktuellen Weltpolitik wird in dem schnelleren Rocker ‘The American Dream’ geäußert, der während der letzten US-Wahlen entstand. „Der Song könnte aber auch über jedes andere Land geschrieben worden sein,“ erklärt Shades, der selbst viele Jahre in den USA gelebt hat. „Die Politiker werden für ihre falschen Versprechungen nicht zur Verantwortung gezogen und nutzen diese für ihren eigenen Vorteil. Dadurch zerstören sie die Träume anderer Menschen.“
Nach langjähriger Zusammenarbeit mit Mike Tramp hat Shades 2014 gemeinsam mit seinem Freund aus Kindertagen, Martie Peters, als Duo Shades & Peters sein Talent für Rock- und Pop-Songs im Stile von Bryan Adams und Rod Stewart unter Beweis gestellt und das Album Let The Record Spin veröffentlicht. Das Duo ging anschließend wieder getrennte Wege, aber Shades musikalische Vision bestand weiterhin. „Ich dachte mir: Jetzt ist meine perfekte Chance, mich mit keiner Meinung außer meiner eigenen beschäftigen zu müssen. Ich wollte sehen, ob ich das allein durchziehen kann.“
René Shades genoss die Freiheit als Gitarrist und Sänger. Seinen optimalen Sparring-Partner für die Aufnahmen im deutschen Magic Mile Studio fand er dabei in Produzent Hans-Martin Buff (Prince, Scorpions): „Er hat mich wirklich vorangebracht, sodass alles viel besser wurde, als ich es mir zugetraut hätte“, erinnert sich René. „Es war wirklich toll, mit ihm zu arbeiten!“ Für die Schlagzeug-Aufnahmen schloss er sich mit der Produzenten-Legende Flemming Rasmussen (Metallica, Blind Guardian) im dänischen Sweet Silence Studio zusammen. Den Gesang vollendete Shades zu Hause auf Mallorca in den Palma Music Studios. Das Mixing übernahm Jacob Hansen (Volbeat, U.D.O., Pretty Maids).
Um seine Song-Visionen umzusetzen, arbeitete René Shades mit einem Team aus erfahrenen und bekannten Musikern zusammen. So nahm der Grammy-Gewinner und weltbekannte Country-Picking-Gitarrist Brent Mason an den Aufnahmen teil, Jimmy „Z“ Zavala (Tom Petty, Rod Stewart, Eurythmics) spielte die Mundharmonika und von Udo Lindenbergs Band steuerte Doris Decker ihr Talent am Saxophon und Ulrich Röser an der Posaune bei. Als Bassist engagierte Shades Paul Bushnell (Faith Hill, Tim McGraw, Produzent von The Commitments), am Schlagzeug Kasper „Wallee“ Lund (Shotgun Revolution).
Mit dem Cover des Songs ‘Oh Susie’ der schwedischen Band Secret Service schloss sich für Shades ein weiterer Kreis – schließlich zählte dieser im Jahr 1979 zu Shades‘ Lieblingsliedern.
Auf Teenage Heart Attacks & Rock’n’Roll Heaven reflektiert René zwischen dem Früher und Heute. “Als wir Kinder waren, sagte man uns immer, dass früher alles besser gewesen sei. Und nun erzählen wir unseren Kindern genau das Gleiche. Aber vielleicht sind die guten Tage genau die, in denen wir gerade leben. Also sollte man doch einfach glücklich sein und versuchen, das Leben so viel wie möglich zu genießen“, erklärt der Musiker und erinnert sich an den Moment, als sein Leben eine weitere Wendung nahm: ‘Little Footsteps In The Sand’ handelt von seinem Sohn, der ein unbeschwertes Leben führen soll – wie jedes Kind auf der Welt.
Jeden Tag werden neue Kindheitsträume geboren und eines Tages werden sich einige von ihnen erfüllen. Zeit also, auch mal unbekümmert zu sein oder die Welt zu verändern. Zeit für Teenage Heart Attacks & Rock’n’Roll Heaven.
VVK 17 € zzgl. Geb.
Info

René Shades Webseite
https://www.reneshades.com/
René Shades auf Facebook
https://www.facebook.com/Reneshades/
René Shades auf MagicMileMusic
https://www.magicmilemusic.de/bands/rene-shades/

René Shades
auf MusicReviews
www.musikreviews.de/reviews/2019/Rene-Shades/Teenage-Heart-Attacks--Rock-n-Roll-Heaven/
René Shades Interview auf RockHard
https://www.rockhard.de/artikel/rene-shades-von-natur-aus-optimist_458787.html 

Veranstalter:

LUX Tanzclub & Konzerte

Termin:

06.03.2020

Uhrzeit:

Einlass 19:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr

Ort:

LUX Tanzclub & Konzerte, Schwarzer Bär 2, Hannover - Linden 

Infos:

LUX Tanzclub & Konzerte, Schwarzer Bär 2, Hannover - Linden 
Telefon: +49 (0) 511 72799360
http://www.lux-linden.de/
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Vocal Line (DK) und Vivid Voices -A-capella im Aegi

Thema:

Vocal Line (DK) - Vivid Voices 
Vocal Line sind zurück in Hannover, der "Hauptstadt der Chormusik" (Jens Johansen), und treten gemeinsam mit ihren guten Freunden, den Vivid Voices, im Theater am Aegi auf. Die Besucher erwartet ein wundervolles Konzertereignis!
Das Doppelkonzert eröffnen die Vivid Voices, der Jazzchor der Hochschule für Musik, Theater und Medien, unter der Leitung von Claudia Burghard. 
Der A-capella-Chor Vocal Line sorgt mit 31 wundervollen Stimmen für Gänsehaut. Unter der Leitung des Dirigenten Jens Johansen vereinen sich Einflüsse aus Pop, Rock und Jazz mit Chortradition zu einer Stilrichtung mit Wiedererkennungswert.
Lassen Sie sich diese großartigen Stimmen nicht entgehen und freuen Sie sich auf erstklassige nordische Musik und eindrucksvolle Interpretationen bekannter Songs.
Weitere Informationen

 

Vocal Line © www.vocalline.dk
Vocal Line © www.vocalline.dk
Seit einem Vierteljahrhundert begeistert der dänische Chor Vocal Line unter der Leitung von Jens Johansen sein Publikum. Ihre Auftritte und Arrangements haben weltweit viele Chöre tief geprägt und beeinflusst. Der A-capella-Chor sorgt mit 31 wundervollen Stimmen für Gänsehaut. Einflüsse aus Pop, Rock und Jazz mit Chortradition vereinen sich zu einer Stilrichtung mit Wiedererkennungswert. 
Internationale Preise, Auftritte im Lincoln Centre in New York City, eine Zusammenarbeit mit Bobby McFerrin und ein Auftritt mit den Rolling Stones beim Roskilde Festival sind nur einige Meilensteine ihrer Chorgeschichte.
Ein absolutes Highlight war das Konzert 2015 vom Fuße der Christusstatue in Rio de Janeiro aus, das über 180 Millionen Menschen vor den Fernsehgeräten erreichte. 
Im Februar 2018 veröffentlichen Vocal Line ihr achtes Album „True North“, gefolgt von einer Tour durch Dänemark und Deutschland.
Dirigent Jens Johansen strebt als Musikprofessor an der Universität von Aarhus stetig nach höchstem musikalischen Niveau und zeigt das auch bei Vocal Line. Er entwickelt, arrangiert und erweitert immer wieder das Spektrum der A-cappella-Musik. Die Live-Auftritte von Vocal Line sind ein Muss für alle Chormusik-Fans.
Vocal Line Homepage
www.vocalline.dk
Vocal Line auf Facebook

https://www.facebook.com/vocallinedk/
Vocal Line
auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=aL6iWZ79T2Y&feature=youtu.be


Vocal Line
meets Vivid Voices auf YouTube
https://youtu.be/xguij0MOogM

Der Jazz- und Pop-Chor Vivid Voices mit den "lebendigen Stimmen" von der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover steht seit 2009 unter der Leitung von Jazzsängerin und Chorleiterin Claudia Burghard. In diesem vielfach preisgekrönten Chor treffen Studenten verschiedenster klassischer oder jazzorientierter Studiengänge aufeinander: Schlagzeuger, Trompeter, Sänger, Organisten, Saxophonisten oder auch klassische Pianisten – alle vereinen ihre Musikalität in diesem sensibel gestimmten und gleichzeitig groovenden Vokalensemble. Viele der Mitglieder singen bereits seit mehreren Jahren mit und prägen so das individuelle Bild des Chores. Konzertreisen führten die Vivid Voices nach Dänemark, Portugal, den USA und Namibia.
Das 40-köpfige gemischte Studenten-Vokal-Ensemble singt jazzige Arrangements der populären Chormusik und zeichnet sich aus durch fetzige Grooves, vielfarbige Acapella-Klänge, Improvisationen und purem Singspaß. Let's Groove!

Vivid Voices Homepage
https://www.vivid-voices.com/
Vivid Voices auf Facebook

www.facebook.com/groovebaby
Vivid Voices
auf YouTube
www.youtube.com/watch?v=6Sm2LVjngc0

Veranstalter:

Theater am Aegi

Termin:

Samstag 07.03.2020

Uhrzeit:

Einlass: 19:00, Beginn: 20:00 Uhr 

Ort:

Theater am Aegi, Aegidientorplatz 2, 30159 Hannover

Infos:

Theater am Aegi, Aegidientorplatz 2, 30159 Hannover
Tel.: 0511 – 989 33 0 (keine Ticketbestellungen oder -reservierungen)
Fax: 0511 – 989 33 77
eMail: info@theater-am-aegi.de
WWW: www.theater-am-aegi.de
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V - Uta Kempf: Aufregende Winterreise ans Polarmeer

Thema:

Monatstreffen der Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover. 
sonntäglicher Programmablauf:
9:30 bis 11:00 Uhr: Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen, z.Zt: 
Sprache für Fortgeschrittene und Anfänger
Stricken mit norwegischen Mustern
Hardanger-Stickerei
11:00 bis 11:15 Uhr: Begrüßung, Neues aus Norwegen
Geburtstagsständchen für unsere Geburtstagskinder
11:30 bis 12:30 Uhr: Uta Kempf: Aufregende Winterreise ans Polarmeer
ca. 13:00 Uhr: Mittagessen / Buffet durch die Mitglieder
(jeder bringt etwas fürs Buffet mit)
anschließend: norwegischer Volkstanz / Gammeldans (unter der Leitung von Rainer Kloth)

An den Treffen nehmen rund 40-50 Norwegenfans teil. Gäste sind herzlich willkommen.
Die Treffen der RG-Hannover finden einmal monatlich an einem Sonntag statt.

Veranstalter:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

08. März 2020

Uhrzeit:

11:30 bis 12:30 Uhr (Vortrag), 9:30 bis ?? Uhr (gesamtes Monatstreffen)

Ort:

Treffpunkt: Kulturtreff Vahrenheide, Wartburgstr. 10, 30179 Hannover (Vahrenheide)
Vom Hauptbahnhof Hannover erreichen Sie uns mit der Linie 2 bis zur Haltestelle Vahrenheider Markt in 12 Minuten. Der Kulturtreff befindet sich links neben der Haltestelle.

Infos:

Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Regionalgruppenleiter Bernd Fitze-Frank
Tel.: +49 511 - 71 65 43 65
E-Mail: Bernd.Fitze-Frank@dnfev.de
Stellvertretender Regionalgruppenleiter und Tanzleiter Rainer Kloth
Tel.: +49 5171 - 98 93 54
Rainer.Kloth@dnfev.de
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

     

  

Veranstaltung:

Pippi geht von Bord - im Kultur-Kiosk Lodderbast

Thema:

Pippi geht von Bord - Weihnachten in der Villa Kunterbunt!
Pippi geht von Bord © MFA+
Pippi geht von Bord 
© MFA+
Schwed. 1969, 82 Min., ab 0 J.
Olle Hellboom, mit: Inger Nilsson, Maria Persson, Pär Sundberg, Öllegård Wellton, Fredrik Ohlsson, Margot Trooger, Hans Clarin
Weihnachten mit Pippi in der Villa Kunterbunt!
Pippis Vater hat ihr einen Koffer voll Gold geschenkt. Die Gauner Donner-Karlsson und Blom beobachten das aus ihrer Gefängniszelle, brechen aus und starten einen Coup, der scheitert. Pippi, Tommy und Annika spielen, erleben Jahrmarkt, Schule, Geburtstagsfeier. Der Winter kommt. Pippi hat zu Weihnachten einen Limonadenbaum errichtet und für alle Kinder ein Geschenk befestigt. In der Nacht revanchieren sich die Kinder bei Pippi.
Mit dem Weihnachtsfest endet der Film. Zwar hat auch da Pippi so ihre eigenen Ideen, doch auch für Pippi soll es an Weihnachten besinnlich sein. Und so denkt sie auch an ihre Mutter, die als Engel auf sie herabsieht und sie beschützt.

"Pippi geht von Bord" Webseite
https://www.mfa-film.de/kino/id/pippi-geht-von-bord/

Pippi geht von Bord auf Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Pippi_geht_von_Bord
Pippi geht von Bord
auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=-efg__G6Xok

Veranstalter:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Termin:

18.02.2020 Dienstag

Uhrzeit:

21.00 Uhr

Ort:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover

Infos:

Lodderbast, Berliner Allee 56, 30175 Hannover
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 17-22 Uhr, Sa: 14-22 Uhr
Tel.: 0049 170 238 28 28
eMail: info@lodderbast.de
WWW: www.lodderbast.de
Loderbast@Facebook

 

 

  

  

Veranstaltung:

Schwedischer Jazz in Hannover - Viktoria Tolstoy Stations‹ Tour 2020 im Jazz Club 

Thema:

Schwedischer Jazz in Hannover - Viktoria Tolstoy - ›Stations‹ Tour 2020
Viktoria Tolstoy © ACT / Josefine Bäckström
Viktoria Tolstoy © ACT / Josefine Bäckström
Große Stimme des Gegenwartsjazz mit neuem Album zurück in Deutschland.
Kristallklar, dynamisch, wild und vibrierend, trotzdem gleichzeitig prosaisch und erdverbunden –eine der brillantesten StimmenSkandinaviens: Wenn Viktoria Tolstoy einen Song vorträgt, interpretiert sie ihn nicht einfach, sie formt und prägt ihn auf einzigartige Weise. 2020 kehrt sienach Deutschland zurück, um ihr neues Album ›Stations‹(ACT Music) vorzustellen.›Es geht ums Reisen,‹erklärt Tolstoy, ›von Station zu Station, wie in meinem Leben als Musikerin. Aber nicht nur um das Unterwegssein des Körpers, sondern auch des Geistes.Im Raum wie in der Zeit. Mit alten und neuen Songs, auch Originals, die eigenes für dieses Album und sein Thema entstanden sind. Es liegt ganz im Auge des Betrachters, wie er diese musikalischen Reisen interpretiert.‹Eine künstlerische Ader hat Tradition in der Familie der schwedischen Sängerin. Ihr Ururgroßvater war der legendäre russische Nationaldichter Leo Tolstoi. Schon die sehr junge Viktoria machte ihren Weg durch die Stockholmer Jazzclubs und spielte mit führenden schwedischen Jazzern wie Svante Thuresson. 1994, mit 20, nahm sie ihr erstes Album auf. Zwei Jahre später, mit dem Album ›För Älskad‹wurde sie in ihrer Heimat über Nacht zum Popstar. Was den Boden bereitete für die Zusammenarbeit mit Esbjörn Svensson und e.s.t.: Er produzierte und schrieb die Songs für ›White Russian‹, die erste skandinavische Platte, die beim legendären Blue Note Label erschien. Auch Nils ›Mr. Red Horn‹Landgren produzierte und spielte mit ihr. Seither hat sich Tolstoy als eine der führenden Stimmen des Gegenwartsjazz etabliert.
Viktoria Tolstoy (voc) Joel Lyssarides (p) Krister Jonsson (gtr) Mattias Svensson (b) Rasmus Kilberg (d)

Viktoria Tolstoy © Wolfgang Sander 2016
Viktoria Tolstoy 
© Wolfgang Sander 2016
Viktoria Tolstoy hat in unterschiedlichen Konstellationen und Bands im Jazz Club begeistert, zuletzt im Duo mit Jacob Karlzon und „A Moment Of Now“ - einer der vielen herausragenden Produktionen der schwedischen Sängerin mir der „russischen Seele“. 
Mit der vorherigen CD „Meet Me At The Movies“ wandte sie sich der Filmmusik zu,
ein mitreißender Spaziergang durch die Film- und Filmmusikgeschichte, eine von persönlicher Leidenschaft animierte Auswahl an Songs, die hier neue Facetten gewinnen - mal opulent, mal von skandinavisch anmutender Reduktion.
Und immer geprägt durch die feinsinnige Spielweise der langjährigen Wegbegleiter Tolstoys und die Arrangements des Gitarristen Krister Jonsson. In den Worten Nils Landgrens: „Her laugh is famous as well as her sense of humor. Her smile melts glaciers and her appearance does never go unnoticed. Or, with lesser words: Vikoria is a complete artist.“ Kopfkino de luxe!
Preis: Abendkasse: 25 €, ermäßigt 15 €, Vorverkauf: 20 €, ermäßigt 10 € (zzgl. Gebühren) 

Viktoria Tolstoy Homepage:
https://www.viktoriatolstoy.se/
Viktoria Tolstoy bei ACT Music:
www.actmusic.com/Kuenstler/Viktoria-Tolstoy
Viktoria Tolstoy auf Wikipedia

de.wikipedia.org/wiki/Viktoria_Tolstoy
Viktoria Tolstoy auf Laut.de
www.laut.de/Viktoria-Tolstoy
Viktoria Tolstoy bei Konzertdirektion Jahnke:
kj.de/artist/3381/Viktoria_Tolstoy_Group.html
"Meet Me At The Movies" auf JCP.de

https://www.jpc.de/jpcng/jazz/detail/-/art/viktoria-tolstoy-stations/hnum/9568083

Viktoria Tolstoy auf YouTube

www.youtube.com/watch?v=OpOejgm8Bxc
  Bilder und Videos vom Konzert von Viktoria Tolstoy/Jakob Karlzon 2016

Veranstalter:

Karsten Jahnke Konzerte und Jazz Club Hannover e.V.

Termin:

Sonntag, 8. März 2020

Uhrzeit:

20:30 Uhr, Einlass 19.30 Uhr

Ort:

Jazzclub Hannover, Am Lindener Berge 38, 30449 Hannover

Infos:

Jazzclub Hannover, Am Lindener Berge 38, 30449 Hannover:
Tel: 0511 454455
WWW: http://www.jazz-club.de/
Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH, Oberstrasse 14 b, 20144 Hamburg
Fon: 040 - 41 47 88 -0, Fax: 040 - 41 47 88 -11
eMail: info@kj.de
 

 

 

      

  

Veranstaltung:

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (4) - TV ZDF

Thema:

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (4)
Deutsche Erstausstrahlung der fünfteiligen Krimireihe mit lina Kuustonen, Maximilian Brückner, Clemens Schick und Pihla Viitala in den Hauptrollen. Die Eigenproduktion der finnischen Streaming-Plattform Elisa Viihde ist die erste deutsch-finnische Krimireihe im ZDF-Programm. Regie führte Hannu Salonen.

Arctic Circle © ZDF / Hannele Majaniemi / Yellow Film / Bavaria Fiction
Arctic Circle © ZDF / Hannele Majaniemi / Yellow Film / Bavaria Fictio
Regie Hannu Salonen, Drehbuch Joona Tena, Musik Vladislav Delay
Darsteller: lina Kuustonen, Maximilian Brückner, Pihla Viitala, Janne Kataja, Susanna Haavisto, Taneli Mäkelä, Venla Ronkainen, Jari Virman, Anna Ackerman, Lilli Salonen, Clemens Schick, Kari Ketonen, Chike Ohanwe, Maria Ylipää, Joi Johannsson, Miko Leppilampi, Inka Kallén, Aleksandar Jovanovic, Anastazia Trizna und andere.

Die Prostituierte Evgenya erwacht aus dem Koma und flieht, bevor sie von Nina Kautsalo und deren Vorgesetzte Stenius und Ylikorpi über die russischen Schleuser befragt werden kann. Kurz darauf wird sie von der Polizei aufgefunden: im Eis erfroren. Die Befragung von Ninas Ex-Mann Esko ist erfolglos.
Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (4) © ZDF / Hannele Majaniemi.
Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (4) © ZDF / Hannele Majaniemi
Als Nina Kautsalo im Haus des getöteten Wilderers Reidar nach Spuren sucht, wird sie von Raunola überrascht. Er fesselt sie, setzt das Haus in Brand und lässt Nina im brennenden Gebäude zurück. Die Polizistin schafft es in letzter Minute, sich zu befreien.
Kurze Zeit später taucht Raunola im Krankenhaus von Ivalo auf, um seine in Murmansk verabredete Mission zu erfüllen: Er soll die Prostituierte Irina ermorden. Dr. Thomas Lorenz kann das in letzter Sekunde verhindern, aber Irina wird schwer verletzt und kämpft um ihr Leben.
In der Zwischenzeit bemüht sich der Pharma-Mogul Marcus Eiben, Thomas in die bevorstehende geheime Operation einzuweihen.
Marita flieht aus der Quarantäne und versteckt sich in ihrem Haus. Dort wird sie von Raunola aufgegriffen und entführt. Nina findet sie schließlich am Flughafen von Ivalo, tötet Raunola und bringt ihre Schwester in die Obhut ihrer Mutter Elina.
Dr. Thomas Lorenz und Nina erhalten von Marcus Eiben ent­scheidende Informationen: Während des Bosnienkrieges war einer Gruppe serbischer Soldaten das Jemen-Virus verabreicht worden. Sie hatten den Auftrag erhalten, so viele bosnische Frauen wie möglich zu vergewaltigen, um auf diese Weise das Virus unter der bosnischen Bevölkerung zu verbreiten. Der Plan konnte jedoch bis zum Kriegsende nicht vollständig ausgeführt werden. Nur einer der serbischen Soldaten, Lazar Cevikovic, überlebte
Cevikovic konnte das Virus jedoch auf eine Bosnierin übertragen. Diese Frau wurde später Marcus Eibens Ehefrau. Das Virus wurde erst entdeckt, als sie im Kindbett starb. Seitdem ist Eiben von Rache zerfressen und setzt alles daran, Lazar Cevikovic zu finden.
Thomas Lorenz hat zudem privaten Kummer: Im Sorgerechtsstreit um seine Tochter Hanna unterliegt er seiner Frau Gunilla.
Als Ninas Tochter Venla in Ivalo einen Krampfanfall hat und ins Koma fällt, stellt sich heraus, dass Marita ihre Nichte mit dem Jemen-Virus infiziert hat.
Dr. Lorenz und Nina Kautsalo treffen sich mit Marcus Eiben und beschließen, in geheimer Mission zusammenzuarbeiten.

Hintergrundinformationen
Eine Viruserkrankung ist die Folge einer Virusinfektion. Diese wiederum entsteht, wenn Viren aktiv oder passiv in den menschlichen Organismus eindringen und sich dort vermehren. Für den Menschen gibt es harmlose, aber auch extrem gefährliche Virusinfektionen, die zum Tod führen.
Mitten in den Tiefen Lapplands geschehen mysteriöse Morde an russischen Prostituierten, die eine weltweite Virusepidemie auslösen könnten. Die Opfer sind mit einem seltsamen Virus, einer Kombination aus einem Herpes- und einem sexuell übertragbaren, dem sogenannten Jemen-Virus, infiziert.
Die finnische Polizistin Nina Kautsalo und der deutsche Viren-Experte Dr. Thomas Lorenz, ein ungewöhnliches Ermittlerduo, geraten im Laufe ihrer Nachforschungen in ein undurchsichtiges Netz von kriminellen Machenschaften. Für Nina erreichen die Mordfälle eine sehr persönliche Dimension, als sich herausstellt, dass ihre ältere Schwester Marita mit dem Virus infiziert ist. Eine verzweifelte Suche nach dem möglichen Auslöser der viralen Bedrohung beginnt und damit ein Wettlauf um Leben und Tod.
Der deutsch-finnische Regisseur Hannu Salonen stellt mit dieser thematisch hochbrisanten und komplexen Produktion, die von arktischen Landschaftsbildern geprägt ist, wieder einmal mehr seine hohe Genrekompetenz unter Beweis. Überzeugende Darsteller, allen voran Maximilian Brückner, Iina Kuustonen, Clemens Schick und Aleksandar Jovanovic machen die Reihe zu einem echten Programmhighlight. 
Wiederholung: Mo, 09.03.2020, 
Arctic Circle in der ZDF Mediathek
Mehr Information zur Serie
Mehr Information auf BavariaFiction

Arctic Circle auf tittelbach.tv

Veranstalter:

TV ZDF

Termin:

Sonntag, 8. März 2020

Uhrzeit:

22.15 Uhr

Ort:

TV ZDF

Infos:

www.zdf.de

 

 

  

  

Veranstaltung:

"Als wir tanzten" (Schweden/Georgien) beim MonGay im Apollo

Thema:

Als wir tanzten - Erstauff.-dt. Fass.-
MonGay in Zusammenarbeit mit den Beauftragten für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt der Stadt Hannover
OT: And Then We Danced
Als wir tanzten © polyfilm
Als wir tanzten 
© polyfilm
Schweden/Georgien 2018, 105 Min., R: Levan Akin, mit: Levan Gelbakhiani, Bachi Valishvili, Ana Javakishvili
Merab ist Student an der Akademie des Georgischen Nationalballetts in Tiflis. Sein größter Traum ist es, professioneller Tänzer zu werden. Als Irakli neu in die Klasse kommt, sieht Merab in ihm zunächst einen ernstzunehmenden Rivalen auf den ersehnten Platz im festen Ensemble. Doch aus der Konkurrenz wird bald ein immer stärkeres Begehren. Im homophoben Umfeld der Schule, in der konservative Vorstellungen von Männlichkeit hochgehalten werden, wird von den beiden jedoch erwartet, dass sie ihre Liebe geheim halten.
»Es bereitet ungemein viel Freude, den Hauptdarstellern zuzusehen« – Screen Daily
»mit einer tollen visuellen Sprache« – Variety
»wunderschön« – The Hollywood Reporter

"Als wir tanzten" Webseite
https://polyfilm.at/film/als-wir-tanzten/

https://www.salzgeber.de/kino/index.html

Als wir tanzten auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Als_wir_tanzten
Als wir tanzten Trailer
https://www.youtube.com/watch?v=hgPuh2nI-Pc

Als wir tanzten auf kino-zeit.de
https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/als-wir-tanzten-2019
Als wir tanzten auf Programmkino.de

https://www.programmkino.de/content/Filmkritiken/als-wir-tanzten/
Als wir tanzten auf Filmstarts.de
http://www.filmstarts.de/kritiken/273671.html

Veranstalter:

Apollo-Kino 

Termin:

Mo, 09.03.2020

Uhrzeit:

18:00 Uhr

Ort:

Apollo-Kino, Limmerstraße 50, 30451 Hannover

Infos:

Apollo-Kino, Limmerstraße 50, 30451 Hannover, Telefon/Fax: 0511 / 452438
Email: info@apollokino.de
www.apollokino.de

 

 

   

  

Veranstaltung:

Kris Barras: Der Blues-Rock-Gitarrist der Stunde - Support: Black River Delta - Dreckig-düsterer Blues-Rock aus Schweden im Lux Hannover

Thema:

Kris Barras: Der Blues-Rock-Gitarrist der Stunde
Support: Black River Delta - Dreckig-düsterer Blues-Rock aus Schweden
Bereits als Kind entdeckte der im britischen Devon geborene ehemalige Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Kris Barras zwei Leidenschaften für sich: die Gitarre und Mixed Martial Arts.
Später, als Jugendlicher, hatte er bereits in mehreren Bands gespielt, ein Album in Philadelphia aufgenommen und war zweimal die amerikanische Ostküste entlang getourt.
In seinen frühen 20ern trat die Musik aber in den Hintergrund, da er mehrere Angebote für größere MMA-Kämpfe erhielt. Er reiste um die Welt, lebte in Las Vegas und Thailand.
Der Blues-Rock-Gitarrist der Stunde in Großbritannien
2014 hängte er seine Sportlerkarriere dann an den Nagel, um sich verstärkt seiner Musik zu widmen. Mittlerweile ist Kris Barras zweifelsohne der Blues-Rock-Gitarrist der Stunde in Großbritannien: Noch vor drei Jahren spielte er vor nur 50 Leuten, aber innerhalb nur eines Jahres verzehnfachte sich seine Live-Anhängerschaft. Er supportete 2017 Beth Hart und Joanne Shaw Taylor und unterzeichnete einen Plattenvertrag mit der Mascot Label Group. 
Das Label-Debüt "The Divine And Dirty" erschien 2018 und erreichte Platz 1 der Charts bei Amazon und ITunes sowie Platz 3 der UK-Blues-Charts.
Barras ist außerdem seit 2018 Frontmann von Super Sonic Blues Machine, einer Supergroup, die unter anderem mit Billy F. Gibbons (ZZ Top), Steve Lukather (Toto), Warren Haynes (Go’vt Mule), Walter Trout und Eric Gales zusammenarbeitet.
Info

Support: "Black River Delta"
Als Support von Barras fungieren die Schweden "Black River Delta", eine Band, die man eher aus nordamerikanischen Gefilden erwartet; aber das Trio zeigt seit seiner Gründung eindrucksvoll, dass man auch in Skandinavien weiß, wie Blues Rock buchstabiert wird. 
Dreckig-düsterer Blues-Rock aus Schweden. 
Black River Delta © www.blackriverdelta.net
Black River Delta 
© www.blackriverdelta.net
Die Schweden Black River Delta feiern ein Manifest der analogen und atmenden Musik. Knietief im Blues versinkend bilden ihre dreckigen Gitarrensounds, das rumpelige Schlagzeug und gelegentliche Mundharmonikaeinwürfe das passende Setting für die lyrischen Höllenfahrten ihres Sängers Erik Jacobs. Ein roher, schwerer, aber goldener Sound.
Folgende Kurzbeschreibung sollte euch eigentlich alles über die musikalische Qualität dieser Band verraten. Wir versuchen es mal:
Schweden! - Was?! Ihr seid noch nicht überzeugt? Gut, dann etwas ausführlicher, extra für euch:
Die Vereinigten Staaten von Amerika. Irgendwo in der Prärie im mittleren Westen. Eine staubige Landschaft, geprägt von zu viel Sonne und zu wenig Wasser. Daher kommen Black River Delta.
Könnte man meinen.
Tatsächlich entspricht die Heimat von Erik Jacobs, Erik Nilsson und Pontus Ohlsson dem ziemlichen Gegenteil der John Wayne-Romantik. Die zentralschwedische Idylle beeindruckt eher mit einer üppigen Vegetation und viel Niederschlag. Genau dort haben, in den Tiefen des schwedischen Permawaldes, wo es mehr Elche als Menschen gibt, haben die drei Männer ihr Debütalbum „Devil On The Loose“ aufgenommen, das im März 2016 erschien.
Black River Delta spielen unglaublich schweren Blues mit wummernder Bass-Drum, angezerrten Licks und einem großen Einschlag Südstaaten-Sound. 
“In ihrer Musik besinnt sich das Dreigespann aufs Wesentliche: Zwei dreckige Gitarren und ein rumpeliges Schlagzeug liefern die Grundlage für die Ausflüge, mit denen Sänger Erik Jacobs seine Hörer in lyrische Unterwelten entführt. Ein Höllenritt sondergleichen.” (reeperbahnfestival.com)
Für einen passenden Support sorgt Andrea Bignasca, der aus dem Tessin kommt und für authentischen Blues-Rock und eine Prise Songwriter-Einfluss mit einer gehörigen Portion Leidenschaft, Emotionen und verdammt viel Herzblut steht.

Black River Delta Homepage
www.blackriverdelta.net
Black River Delta auf Facebook

www.facebook.com/BlackRiverDelta
Black River Delta bei Nordische Musik
nordische-musik.de/4757-Black-River-Delta.html
Black River Delta bei "Besser Nord als nie!"
www.besser-nord-als-nie.net/nordklange/black-river-delta
Black River Delta
auf SoundCloud
soundcloud.com/blackriverdelta
Black River Delta "Follow You Down" auf YouTube

www.youtube.com/watch?v=m6wooSA1SrU

Veranstalter:

LUX Tanzclub & Konzerte

Termin:

10.03.2020

Uhrzeit:

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

Ort:

LUX Tanzclub & Konzerte, Schwarzer Bär 2, Hannover - Linden 

Infos:

LUX Tanzclub & Konzerte, Schwarzer Bär 2, Hannover - Linden 
Telefon: +49 (0) 511 72799360
http://www.lux-linden.de/
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover

Thema:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover - Treffen mit der blau-gelben Flagge!
Svenskträff © Schwedischer Verein Hannover
Svenskträff 
© Schwedischer Verein Hannover
Einmal im Monat, im Normalfall jeweils am zweiten Freitag des Monats, veranstaltet der Schwedische Verein seinen Svenskträff (Schwedisches Treffen) an einem gemeinsamen Tisch, der von der schwedischen Flagge geschmückt wird. Zumeist finden die Treffen in unterschiedlichen Lokalitäten statt, im Sommer aber eventuell auch in Biergärten, in jedem Fall absolut zentral.
Alle Mitglieder werden vor den jeweiligen Treffen per E-Mail über Ort und Datum informiert.
Durchschnittlich treffen sich ca. 10–12 Leute ganz unterschiedlichen Alters mit unterschiedlichen Berufen und Interessensbereichen, Schweden sowie Deutsche mit guten Schwedischkenntnissen. Bei einem Glas Bier oder Wein und vielleicht einem guten Essen oder Tapas wird über die verschiedensten Themen unterhalten, natürlich weitgehend auf Schwedisch – es kann aber vorkommen, dass das eine oder das andere Wort auch auf Deutsch gewechselt wird.
Es gibt Platz für mehr Teilnehmer, die Lust auf gute Unterhaltungen auf Schwedisch haben, also: Herzlich Willkommen am Tisch mit der blau-gelben Flagge!
Bitte schreib uns eine Mitteilung über eMail oder Facebook, wenn Du kommen möchtest, so das wir einen passenden Tisch reservieren können.

Veranstalter:

Schwedischer Verein Hannover e. V.

Termin:

Freitag, 13.03.2020

Uhrzeit:

19.00 Uhr 

Ort:

Extrablatt, Königsworther Platz, 30167 Hannover

Infos:

Annika, Schwedischer Verein Hannover e. V., Postfach 5625, 30056 Hannover
Email: vorstand@schwedischer-verein-hannover.de 
www.schwedischer-verein-hannover.de
Schwedischer Verein@Facebook
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

versch. Osterbasteleien - Workshop mit Petra Schmauß

Thema:

versch. Osterbasteleien - Informatonen kommen später - Workshop mit Petra Schmauß
Kursgebühr 9,-- € vor Ort
Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739

Veranstalter:

Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

14.03.2020

Uhrzeit:

11.00 - 15.00 

Ort:

Treffpunkt: Kulturtreff Vahrenheide, Wartburgstr. 10, 30179 Hannover (Vahrenheide)
Vom Hauptbahnhof Hannover erreichen Sie uns mit der Linie 2 bis zur Haltestelle Vahrenheider Markt in 12 Minuten. Der Kulturtreff befindet sich links neben der Haltestelle.

Infos:

Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739
Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

   

  

Veranstaltung:

Spitzbergen - Auf Expedition in der Arktis im Raschplatz-Kino

Thema:

Spitzbergen - Auf Expedition in der Arktis
D 2019
Spitzbergen © comfilm.de
Spitzbergen © comfilm.de
R: Silke Scranz, Christian Wüstenberg
Länge: 91 Min., FSK: 0 J.
Die Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg stellen ihren Film persönlich vor! 
(Ges. Eintrittspreis: 10,-)
Nach NORDSEE VON OBEN und PORTUGAL der neue Film der Reiseexperten Silke Schranz und Christian Wüstenberg!
Im arktischen Sommer planen die beiden Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg die Umrundung Spitzbergens mit einem alten, zum Expeditionsschiff ausgebauten Fischkutter. Sie dokumentieren ihre Reise mit zwei Kameras und entdecken eine einzigartige Welt aus Eis, Schnee und Gletschern, die durch den Klimawandel bedroht ist wie nie zuvor.
Auf Spitzbergen leben nur 2500 Einwohner. Die rund 3000 Eisbären, die hier leben, sind leicht in der Überzahl und das bekamen auch die Filmemacher auf der nördlichsten Inselgruppe Europas zu spüren...

"Spitzbergen " Webseite:
https://comfilm.de/epages/...
"Spitzbergen " Trailer:

https://www.youtube-nocookie.com/embed/Pl4aBP9lOoE?rel=0&showinfo=0

Veranstalter:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover

Termin:

So, 15.03.2020, 

Uhrzeit:

11.00 Uhr

Ort:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover

Infos:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover
Tel.: 0511/317802 (tägl. ab 14.00 Uhr)
WWW: www.kinoamraschplatz.de/

 

 

      

  

Veranstaltung:

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (5) - TV ZDF

Thema:

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (5)
Deutsche Erstausstrahlung der fünfteiligen Krimireihe mit lina Kuustonen, Maximilian Brückner, Clemens Schick und Pihla Viitala in den Hauptrollen. Die Eigenproduktion der finnischen Streaming-Plattform Elisa Viihde ist die erste deutsch-finnische Krimireihe im ZDF-Programm. Regie führte Hannu Salonen.

Arctic Circle © ZDF / Hannele Majaniemi / Yellow Film / Bavaria Fiction
Arctic Circle © ZDF / Hannele Majaniemi / Yellow Film / Bavaria Fictio
Regie Hannu Salonen, Drehbuch Joona Tena, Musik Vladislav Delay
Darsteller: lina Kuustonen, Maximilian Brückner, Pihla Viitala, Janne Kataja, Susanna Haavisto, Taneli Mäkelä, Venla Ronkainen, Jari Virman, Anna Ackerman, Lilli Salonen, Clemens Schick, Kari Ketonen, Chike Ohanwe, Maria Ylipää, Joi Johannsson, Miko Leppilampi, Inka Kallén, Aleksandar Jovanovic, Anastazia Trizna und andere.

Der Zustand von Ninas Tochter Venla verschlimmert sich dras­tisch. Sie benötigt dringend eine Lebertransplantation. Als Spen­der kommt nur Venlas Vater Esko in Frage.
Zeitgleich machen sich Marcus Eiben, Nina Kautsalo und Dr. Thomas Lorenz mit Schneemobilen auf den Weg ins russische Murmansk, um Lazar Cevikovic zu finden. Sie spüren ihn in sei­nem Versteck auf und nehmen ihn gefangen. Als Nina und Dr. Lorenz aus Finnland die Nachricht über Venlas schlechten Ge­sundheitszustand erfahren, eilen sie sofort zurück. Nina baut da­bei einen schweren Unfall mit ihrem Schneemobil und wacht im Krankenhaus auf. Sie erfährt, dass Venla operiert wurde und ihr Zustand stabil ist. Ihr Exmann Esko hat einen Teil seiner Leber gespendet, um seine Tochter zu retten.
Kurz darauf macht Dr. Thomas Lorenz bei der Untersuchung von Cevikovics Blutproben eine folgenreiche Entdeckung. 

Die Prostituierte Evgenya erwacht aus dem Koma und flieht, bevor sie von Nina Kautsalo und deren Vorgesetzte Stenius und Ylikorpi über die russischen Schleuser befragt werden kann.

Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (5) © ZDF / Hannele Majaniemi.
Arctic Circle – Der unsichtbare Tod (5) © ZDF / Hannele Majaniemi
Kurz darauf wird sie von der Polizei aufgefunden: im Eis erfroren. Die Befragung von Ninas Ex-Mann Esko ist erfolglos.

Hintergrundinformationen
Eine Viruserkrankung ist die Folge einer Virusinfektion. Diese wiederum entsteht, wenn Viren aktiv oder passiv in den menschlichen Organismus eindringen und sich dort vermehren. Für den Menschen gibt es harmlose, aber auch extrem gefährliche Virusinfektionen, die zum Tod führen.
Mitten in den Tiefen Lapplands geschehen mysteriöse Morde an russischen Prostituierten, die eine weltweite Virusepidemie auslösen könnten. Die Opfer sind mit einem seltsamen Virus, einer Kombination aus einem Herpes- und einem sexuell übertragbaren, dem sogenannten Jemen-Virus, infiziert.
Die finnische Polizistin Nina Kautsalo und der deutsche Viren-Experte Dr. Thomas Lorenz, ein ungewöhnliches Ermittlerduo, geraten im Laufe ihrer Nachforschungen in ein undurchsichtiges Netz von kriminellen Machenschaften. Für Nina erreichen die Mordfälle eine sehr persönliche Dimension, als sich herausstellt, dass ihre ältere Schwester Marita mit dem Virus infiziert ist. Eine verzweifelte Suche nach dem möglichen Auslöser der viralen Bedrohung beginnt und damit ein Wettlauf um Leben und Tod.
Der deutsch-finnische Regisseur Hannu Salonen stellt mit dieser thematisch hochbrisanten und komplexen Produktion, die von arktischen Landschaftsbildern geprägt ist, wieder einmal mehr seine hohe Genrekompetenz unter Beweis. Überzeugende Darsteller, allen voran Maximilian Brückner, Iina Kuustonen, Clemens Schick und Aleksandar Jovanovic machen die Reihe zu einem echten Programmhighlight. 
Wiederholung: Mo, 16.03.2020, 
Arctic Circle in der ZDF Mediathek
Mehr Information zur Serie
Mehr Information auf BavariaFiction

Arctic Circle auf tittelbach.tv

Veranstalter:

TV ZDF

Termin:

Sonntag, 15. März 2020

Uhrzeit:

22.15 Uhr

Ort:

TV ZDF

Infos:

www.zdf.de

 

 

   

  

Veranstaltung:

Literatur(h)aus Europa: Schweden - Aris Fioretos „Nelly B.s Herz“ im Literaturhaus

Thema:

Literatur(h)aus Europa: Schweden - Aris Fioretos „Nelly B.s Herz“
Moderation: Martina Kothe / Lesung der dt. Textfassung: Christiane Ostermayer
Aris Fioretos: Nelly B.s Herz © Carl Hanser Verlag
Aris Fioretos: Nelly B.s Herz
übersetzt aus dem Schwedischen von Paul Berf, Originaltitel: Nelly B:s Hjärta
Carl Hanser Verlag
ISBN-10: 3446265600
ISBN-13: 978-3446265608

Preis: 2
4
,00 EUR
Nelly B.s Herz ist ein mitreißender Roman über eine Flugpionierin im Berlin der wilden Zwanzigerjahre. Aus einem aufregenden Leben wird große Literatur: Der schwedische Autor und Übersetzer Aris Fioretos erzählt die Geschichte einer modernen, emanzipierten Frau und einer großen, tragischen Liebe. Als der Arzt Nelly B. eröffnet, dass sie wegen eines Herzleidens nicht mehr fliegen darf, bricht für sie eine Welt zusammen. Als erste Frau in Deutschland hat sie den Pilotenschein gemacht und mit ihrem französischen Mann eine Flugschule geleitet. Sie verlässt ihn, findet eine Stelle bei BMW, wo sie Motorräder verkauft, nimmt Quartier bei einer Berliner Zimmerwirtin und trifft die viel jüngere Irma, in die sie sich rettungslos verliebt. Ein neues Leben auf der Erde fängt für Nelly an. Aber schon bald wird ihr klar, dass Irma anders fühlt als sie selbst und die Geliebte ein doppeltes Spiel spielt.
Von den turbulenten Höhenflügen der Nelly B. spricht Aris Fioretos mit der Hörfunk-Journalistin Martina Kothe. Die Schauspielerin Christiane Ostermayer liest Auszüge aus der deutschsprachigen Fassung des Romans.
Eintritt 12,- / 6,-
Weitere Informationen

Aris Fioretos © Sara Mac Key
Aris Fioretos 
© Sara Mac Key
Aris Fioretos
, 1960 in Göteborg geboren, ist schwedischer Schriftsteller griechisch-österreichischer Herkunft. Er hat zahlreiche Preise erhalten, zuletzt 2017 den Jeanette Schocken Preis der Stadt Bremerhaven. Aris Fioretos lebt in Berlin und Stockholm.

Aris Fioretos Webseite:
http://arisfioretos.com/
Aris Fioretos auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Aris_Fioretos
Aris Fioretos beim Hanser Verlag:

https://www.hanser-literaturverlage.de/autor/aris-fioretos/
Aris Fioretos beim dtv Verlag:

https://www.dtv.de/autor/aris-fioretos-16653/

Nelly B.s Herz beim NDR:

https://www.ndr.de/kultur/buch/Nelly-Bs-Herz-Neuer-Roman-von-Aris-Fioretos,nellybsherz102.html
Aris Fioretos beim NDR:

https://www.ndr.de/kultur/Aris-Fioretos-im-Portraet,fioretos106.html
Aris Fioretos auf HedlundAgency
https://hedlundagency.se/authors/aris-fioretos/

Martina Kothe © NDR Christiane Ostermayer © www.agentur-engelhardt.de
Martina Kothe © NDR

Christiane Ostermayer 
© www.agentur-engelhardt.de

Martina Kothe, geboren 1974 in Krefeld, aufgewachsen am Bodensee, studierte Sinologie und Illustration. Sie arbeitet als freischaffende Zeichnerin und seit dem Jahr 2000 als Autorin und Moderatorin für den ARD-Hörfunk, vorrangig für NDR Kultur.
Martina Kothe beim NDR:
https://www.ndr.de/ndrkultur/team/Martina-Kothe,martinakothe100.html

Christiane Ostermayer, geb. in München, Schauspielstudium in Wien, war am Schauspiel Hannover und ist seit 1995 als freischaffende Schauspielerin tätig. Sie arbeitet für Film, Funk und Fernsehen und lehrt an der HMTM-Hannover Schauspiel und Jazz.
Christiane Ostermayer bei der HMTMH:

https://www.ndr.de/ndrkultur/team/Martina-Kothe,martinakothe100.html
Christiane Ostermayer bei Agentur Engelhardt:
http://www.agentur-engelhardt.de/wordpress/portfolio/christiane-ostermayer/

Veranstalter:

Literaturhaus Hannover 

Termin:

Donnerstag, 19.3.2020

Uhrzeit:

19.30 Uhr

Ort:

Literaturhaus Hannover im Künstlerhaus, Sophienstr. 2, 30159 Hannover

Infos:

Literaturhaus Hannover, Sophienstr. 2, 30159 Hannover
Tel.: 0511 / 88 72 52, Fax: 0511 / 809 34 07
eMail: info@literaturhaus-hannover.de
WWW: www.literaturhaus-hannover.de
 

 

 

  

  

Veranstaltung:

"Über die Unendlichkeit" (Schweden)

Thema:

Über die Unendlichkeit - Episodenfilm von Roy Andersson
Spielfilm, Schweden, Deutschland, Norwegen 2019, 78 Minuten
Über die Unendlichkeit © Neue Visionen Filmverleih
Über die Unendlichkeit 
© Neue Visionen Filmverleih
OT: Om det oändliga
Regie: Roy Andersson, Drehbuch Roy Andersson
Besetzung: Jane-Eje Ferling, Martin Serner, Bengt Bergius, Tatjana Delaunay, Anders Hellström, Thore Flygel, Jessica Lothander
Mit seinem neuen Film ÜBER DIE UNENDLICHKEIT fügt der vielfach ausgezeichnete Regisseur Roy Andersson seinem Werk ein neues Meisterwerk hinzu, ein flmisches Nachdenken über das menschliche Leben in all seiner Schönheit und Grausamkeit, seiner Pracht und seiner Einfachheit. In ÜBER DIE UNENDLICHKEIT nimmt uns eine unverzagte Erzählerin an die Hand und lässt uns traumgleich umherschweifen. Scheinbar nichtige Augenblicke verdichten sich zu intensiven Zeit-Bildern und stehen auf Augenhöhe mit historischen Ereignissen: Ein Liebespaar schwebt über das vom Krieg zerfressene Köln; auf dem Weg zu einem Kindergeburtstag muss ein Vater mitten in einem Wolkenbruch seiner Tochter die Schuhe binden; junge Mädchen beginnen einen Tanz vor einem Café und eine geschlagene Armee marschiert mutlos zu einem Gefangenenlager. ÜBER DIE UNENDLICHKEIT ist sowohl Ode als auch Klage, ein Kaleidoskop all dessen, was ewig menschlich ist, eine unendliche Geschichte über die Verletzlichkeit unserer Existenz. 
Roy Andersson wurde 1943 im schwedischen Gothenburg geboren. 1969 machte er seinen Abschluss an der Hochschule des Schwedischen Filminstituts. Im folgenden Jahr gewann sein erster Spielflm, EINE SCHWEDISCHE LIEBESGESCHICHTE, vier Preise auf der Berlinale. Nach GILIAP, seinem zweiten Spielflm, nahm sich Andersson eine größere Auszeit vom Filmemachen und wurde erfolgreicher Werbeflmer. Seine Werbekarriere ermöglichte Andersson, 1981 sein Studio 24 in Stockholm zu gründen, was ihm viel Freiheit für die Filmproduktion und die Entwicklung eines einzigartigen Stils erlaubte. 2000 startete er seine preisgekrönte Trilogie mit SONGS FROM THE SECOND FLOOR, gefolgt von DAS JÜNGSTE GEWITTER (2007). Mit dem dritten Teil, dem Film EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH, gewann Andersson 2014 den Goldenen Löwen für den Besten Film bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig.

"Über die Unendlichkeit" Webseite

https://www.neuevisionen.de/einzelfilm.php?id=1277

https://polyfilm.at/film/ueber-die-unendlichkeit/

Über die Unendlichkeit auf Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Über_die_Unendlichkeit
Über die Unendlichkeit auf Kino.de
https://www.kino.de/film/ueber-die-unendlichkeit-2019/

Über die Unendlichkeit auf kino-zeit.de
https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/ueber-die-unendlichkeit-2019
Über die Unendlichkeit auf Filmdienst.de
https://www.filmdienst.de/film/details/583584/uber-die-unendlichkeit
Über die Unendlichkeit
auf Filmstarts.de
http://www.filmstarts.de/kritiken/262611.html

Veranstalter:

Neue Visionen Filmverleih

Termin:

Kinostart: 19. März 2020

Uhrzeit:

 

Ort:

 

Infos:

Neue Visionen Filmverleih GmbH, Schliemannstraße 5 | 10437 Berlin
Tel: 030. 44 00 88 44, Fax: 030. 44 00 88 45
E-Mail: info@neuevisionen.de
WWW: www.neuevisionen.de

 

 

 

  

Veranstaltung:

Norwegerstrick, Pulswärmer oder Fausthandschuhe - Workshop mit Uta Kempf

Thema:

Norwegerstrick, Pulswärmer oder Fausthandschuhe - Workshop mit Uta Kempf
Kursgebühr 9,-- €, Kaffee/Tee und Kuchen inklusive
Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739

Veranstalter:

Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover

Termin:

21.03.2020

Uhrzeit:

14.00 - 18.00 

Ort:

30880 Laatzen, Debberode 127

Infos:

Anmeldung bei Uta Kempf: 0511/826739
Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft, RG-Hannover
Internet: Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft
 

 

 

    

  

Veranstaltung:

Der Ursprung der Welt - Das Junge Schauspiel bringt den Comic der schwedischen Zeichnerin Liv Strömquist auf die Bühne

Thema:

Der Ursprung der Welt
Das Junge Schauspiel Hannover begibt sich anhand des schwedischen Comics "Der Ursprung der Welt" im Ballhof Eins auf eine Reise durch die Kulturgeschichte der Vulva. Premiere feiert die Inszenierung am 22. März 2020.
für Jugendliche und Erwachsene ab 15 Jahren
Der Ursprung der Welt © Kerstin Schomburg
Der Ursprung der Welt © Kerstin Schomburg
25,00 €
Regie: Franziska Autzen, Bühne und Kostüme: För Künkel, Musik: Johannes Hofmann, Dramaturgie: Friederike Schubert
Darsteller: Alrun Hofert Lucia Kotikova Irene Kugler Katherina Sattler
Mehr Informationen
Was ist der Unterschied zwischen Vulva und Vagina? Wie groß ist die Klitoris? Warum sind uns diese Fragen peinlich? Woher kommt das Bild, das wir von dem sogenannten „weiblichen Geschlechtsorgan“ haben? Warum verdoppelte sich die Zahl der Intimkorrekturen in den letzten fünf Jahren? Was ist der Unterschied zwischen Gender und Geschlecht? Bin ich normal? Will ich das überhaupt sein? Was ist non-binär? Was hat Hautfarbe damit zu tun? Welche Rolle spielt dabei der Erfinder der Kellogg’s Cornflakes? Warum heißt es das ,schwache Geschlecht‘? Wer bestimmt eigentlich, was weiblich ist? Does sex sell? Können wir darüber sprechen?
In Der Ursprung der Welt begeben wir uns anhand des gleichnamigen Comics der Künstlerin und Politikwissenschaftlerin Liv Strömquist auf die Suche nach Antworten in der Kulturgeschichte der Vulva.
Der Ursprung der Welt, in Schweden bereits 2014 erschienen, wurde seither unter anderem in Finnland, Dänemark, den Niederlanden, Spanien und Großbritannien veröffentlicht.
Die Kritik preist ihn als „Aufklärungswerk, das es verdient hätte zur Pflichtlektüre an allen Schulen gemacht zu werden“.
Franziska Autzen studierte Literatur- und Medienwissenschaften, Germanistik und Skandinavistik in Kiel. Sie war Regieassistentin am Thalia Theater Hamburg, wo sie auch ihre ersten eigenen Arbeiten verwirklichte. U.a. Auerhaus von Bov Bjerg und Im Herzen der Gewalt von Èdouard Louis.


Liv Strömquist 
Liv Strömquist © Emil Langvad/TT www.rikedomen.se Der Ursprung der Welt © Avant-Verlag
Liv Strömquist 
© Emil Langvad/TT www.rikedomen.se

Liv Strömquist: Der Ursprung der Welt 
ISBN 978-3-945034-56-9
Avant-Verlag Übersetzer Katharina Erben
Taschenbuch, 139 Seiten, 19,95€

Liv Strömquist, geboren 1978 in Lund, Schweden, ist eine der einflussreichsten feministischen Comiczeichnerinnen.
Die studierte Politikwissenschaftlerin zeichnet regelmäßig für unterschiedliche schwedische Magazine und Zeitungen. Ihre Buchveröffentlichungen befassen sich mit sozialen Fragen mit einer Bandbreite an Referenzen von Popkultur bis zur Bibel. Ihr Titel „Der Ursprung der Welt“ befasst sich mit der gesellschaftlichen Tabuisierung von Menstruation und der Vulva. Quasi eine Kulturgeschichte der Vulva - von der Bibel bis Freud, vom unbeholfenen Biologieunterricht bis hin zu aktueller Tamponwerbung.
Liv Strömquists Gesellschaftskritik beruht auf Fakten und kombiniert unbändige Freude an Sprachwitz und berechtigte Wut mit ihren ausdrucksstarken Zeichnungen.

Liv Strömquist beim Avant Verlag
https://www.avant-verlag.de/artist/liv-strömquist/
Liv Strömquist 
auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Liv_Strömquist

Liv Strömquist auf Wikipedia (schwedisch)

https://sv.wikipedia.org/wiki/Liv_Strömquist
Liv Strömquist auf Tagesspiegel.de
https://www.tagesspiegel.de/kultur/liv-stroemquist-im-portraet-durch-die-lila-brille/23010788.html
Der Ursprung der Welt: Die wahre Größe der Klitoris" auf Tagesspiegel.de
https://www.tagesspiegel.de/kultur/comics/der-ursprung-der-welt-die-wahre-groesse-...
Liv Strömquist auf Deutschlandfunk.de

www.deutschlandfunk.de/illustratorin-liv-stroemquist-als-aufklaererin-....

Veranstalter:

Staatstheater Hannover / Junges Schauspiel Hannover

Termin:

So, 22.03.2020  19:00 Uhr Premiere, anschließend Premierenfeier
So, 29.03.2020  19:00 Uhr

Uhrzeit:

 

Ort:

Ballhof Eins, Ballhofplatz, 30159 Hannover

Infos:

Niedersächsische Staatstheater Hannover GmbH, Prinzenstr. 9, 30159 Hannover, 
Tel: Zentrale: 0511 / 9999 00, Kasse: 0511 / .9999 1111, Abo-Büro: 0511 / 9999 2222
Staatstheater Hannover

    

 

 

 

 

 

April 2020

 

 

    

  

Veranstaltung:

"Als wir tanzten" (Schweden/Georgien) im Raschplatz-Kino

Thema:

Als wir tanzten - Erstauff.-dt. Fass.-
MonGay in Zusammenarbeit mit den Beauftragten für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt der Stadt Hannover
OT: And Then We Danced
Als wir tanzten © polyfilm
Als wir tanzten 
© polyfilm
Schweden/Georgien 2018, 105 Min., R: Levan Akin, mit: Levan Gelbakhiani, Bachi Valishvili, Ana Javakishvili
Merab ist Student an der Akademie des Georgischen Nationalballetts in Tiflis. Sein größter Traum ist es, professioneller Tänzer zu werden. Als Irakli neu in die Klasse kommt, sieht Merab in ihm zunächst einen ernstzunehmenden Rivalen auf den ersehnten Platz im festen Ensemble. Doch aus der Konkurrenz wird bald ein immer stärkeres Begehren. Im homophoben Umfeld der Schule, in der konservative Vorstellungen von Männlichkeit hochgehalten werden, wird von den beiden jedoch erwartet, dass sie ihre Liebe geheim halten.
»Es bereitet ungemein viel Freude, den Hauptdarstellern zuzusehen« – Screen Daily
»mit einer tollen visuellen Sprache« – Variety
»wunderschön« – The Hollywood Reporter

"Als wir tanzten" Webseite
https://polyfilm.at/film/als-wir-tanzten/

https://www.salzgeber.de/kino/index.html

Als wir tanzten auf Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Als_wir_tanzten
Als wir tanzten Trailer
https://www.youtube.com/watch?v=hgPuh2nI-Pc

Als wir tanzten auf kino-zeit.de

https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/als-wir-tanzten-2019
Als wir tanzten auf Programmkino.de

https://www.programmkino.de/content/Filmkritiken/als-wir-tanzten/
Als wir tanzten auf Filmstarts.de
http://www.filmstarts.de/kritiken/273671.html

Veranstalter:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover

Termin:

Geplant ab 09.04.2020, 

Uhrzeit:

 

Ort:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover

Infos:

Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, 30161 Hannover
Tel.: 0511/317802 (tägl. ab 14.00 Uhr)
WWW: www.kinoamraschplatz.de/

 

 

   

  

Veranstaltung:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover

Thema:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover - Treffen mit der blau-gelben Flagge!
Svenskträff © Schwedischer Verein Hannover
Svenskträff 
© Schwedischer Verein Hannover
Einmal im Monat, im Normalfall jeweils am zweiten Freitag des Monats, veranstaltet der Schwedische Verein seinen Svenskträff (Schwedisches Treffen) an einem gemeinsamen Tisch, der von der schwedischen Flagge geschmückt wird. Zumeist finden die Treffen in unterschiedlichen Lokalitäten statt, im Sommer aber eventuell auch in Biergärten, in jedem Fall absolut zentral.
Alle Mitglieder werden vor den jeweiligen Treffen per E-Mail über Ort und Datum informiert.
Durchschnittlich treffen sich ca. 10–12 Leute ganz unterschiedlichen Alters mit unterschiedlichen Berufen und Interessensbereichen, Schweden sowie Deutsche mit guten Schwedischkenntnissen. Bei einem Glas Bier oder Wein und vielleicht einem guten Essen oder Tapas wird über die verschiedensten Themen unterhalten, natürlich weitgehend auf Schwedisch – es kann aber vorkommen, dass das eine oder das andere Wort auch auf Deutsch gewechselt wird.
Es gibt Platz für mehr Teilnehmer, die Lust auf gute Unterhaltungen auf Schwedisch haben, also: Herzlich Willkommen am Tisch mit der blau-gelben Flagge!
Bitte schreib uns eine Mitteilung über eMail oder Facebook, wenn Du kommen möchtest, so das wir einen passenden Tisch reservieren können.

Veranstalter:

Schwedischer Verein Hannover e. V.

Termin:

Freitag, 03.04.2020

Uhrzeit:

19.00 Uhr 

Ort:

Extrablatt, Königsworther Platz, 30167 Hannover

Infos:

Annika, Schwedischer Verein Hannover e. V., Postfach 5625, 30056 Hannover
Email: vorstand@schwedischer-verein-hannover.de 
www.schwedischer-verein-hannover.de
Schwedischer Verein@Facebook
 

 

 

 

  

Veranstaltung:

Påsk ("Ostern") in Schweden

Thema:

Ostern
Da die schwedische Bevölkerung zum größten Teil protestantisch ist, ist auch in Schweden Ostern ein wichtiges kirchliches Fest, verbunden mit einem langen Wochenende; der Karfreitag, der Ostersonntag und der Ostermontag sind Feiertage.

Påsk ("Ostern")
Das Wort "påsk" stammt aus dem hebräischen Wort "Pesah" und dem "Passahfest" des Mittelalters. 

Die letzte Woche des Fastens und vor Ostern (Karwoche) wird als "stilla veckan" ("ruhige Woche") oder "dymmelveckan" bezeichnet, die mit dem Palmsonntag ("palmsöndagen") beginnt. Der Mittwoch in der ruhigen Woche heißt "dymmelonsdag" nach der mittelalterlichen Sitte, die Kirchenglocken mit Stoff zu umwickeln, um die Lautstärke zu dämpfen oder die üblichen Klöppel wurden durch Holzstöcke ersetzt ("dymmel" = Holzklöppel).

Das Osterwochenende selbst besteht aus skärtorsdagen, långfredagen, påskafton, påskdagen, annandag påsk, also Grüdonnerstag, Karfreitag, Ostersamstag, Ostersonntag und Ostermontag.

"Skärtorsdagen" (Gründonnerstag), von"skära" reinigen
Die Donnerstagnacht war war im schwedischen Volksglauben die Nacht der Hexen. Die Hexen fliegen auf gefetteten Besen zum Blåkulla, dem Bloxberg, um den Teufel zu treffen, eine vorgezogene Walpurgisnacht.
Gegen die Hexen schützte man sich durch weiße Kreuze und andere Zeichen an Scheunentoren. An manchen Stellen wurden Osterfeuer angezündet, um das Böse zu vertreiben, begleitet von Gewehrschüssen. Letzteres findet sich in den Osterfeuerwerken unserer Zeit wieder.
Heutzutage verkleiden sich Kinder als "påskkärringar" (Osterhexe, Osterweib), gehen am Gründonnerstag (Ostschweden) oder Ostersamstag (Westschweden) zu den Nachbarn, wünschen frohe Ostern, überreichen vielleicht Osterbriefe und hoffen auf Süßigkeiten oder Geld.
Diese Tradition kam schon Anfang des 19. Jahrhunderts in Westschweden auf, also gut zweihundert Jahre vor dem heutigen "Halloween-Hype" in Mitteleuropa. 
Die " påskkärringar" sind ein wichtiges Symbol zu Ostern und auf vielen Dekorationen oder Postkarten zu finden.

"Långfredagen" (Karfreitag), langer Freitag
Der Name "Långfredagen" bezieht sich darauf, daß für Jesus der Tag lang und voller Leiden war.
Bis 1969 gab es in Schweden ein Verbot der öffentlichen Unterhaltungseinrichtungen, das Unterhaltungsverbot, daher waren Geschäfte, Restaurants und Tanzräume geschlossen. Es war ein Tag der Stille, allgemeinens Friedens, Vermeidung unnötiger Aktivitäten, einfacher Mahlzeiten. Für die Kinder, die an dem Tag nicht spielen durften und den Tag als ungewöhnlich lang und langweilig erlebten, hatte der Name "langer Freitag" somit auch eine direktere Bedeutung.
Ds wird heute wie in Deutschland natürlich nicht mehr so streng gehalten.

"Påskafton" Ostersamstag "Osterabend"
In Schweden wird Ostern traditionell am Osterabend gefeiert, d.h. am Tag vor der Wiederauferstehung Jesu in der biblischen Geschichte. Ostern ist das Ende des Fastens, eines Überbleibsels der früheren katholischen Ära.
Das der Ostersamstag in Schweden zum großen "Feier-Tag" geworden ist, ist wahrscheinlich eine Parallele zum Weihnachtsabend. Der Osterabend wird in Schweden oft mit großen Ostereiern verbunden, die mit Süßigkeiten oder Überraschungen "påskgodis" gefüllt sind.
Ostersamstag dürfen grundsätzlich Raketen in den Himmel geschossen werden, um die Hexen zum Blåkulla, dem Bloxberg zurück zu treiben.

"påskdagen" Ostersonntag
Am Osterabend feiert man in Schweden Ostern, aber Ostern beginnt erst um Mitternacht - durch die Auferstehung Christi von den Toten am Ostersonntag. Deshalb ist der Ostertag ein Tag der Freude und das größte Fest des Kirchenjahres, da die Auferstehung im Mittelpunkt der christlichen Botschaft steht. Am Ostersonntag hörte das katholische Fasten auf. In Schweden beginnt man den Feierabend normalerweise vor dem Festtag, genau wie Heiligabend und Pfingsten.

Ein Osterbuffet mit vielen verschiedenen Gerichten und ein Dessertkuchen oder anderes süßes Dessert sind üblich. 
In der Vergangenheit gehörten Eier und Fleisch zu den Höhepunkten des Osterbuffets, da dies während der Fastenzeit nicht erlaubt war. Heutzutage werden auch Fischgerichte wie eingelegter Hering, Bückling, "Janssons frestelse" und Lachs als Osteressen gegessen, und ähnelt damit immer mehr dem klassischen "smörgåsbord". Auch Lammfleisch wurde im Laufe des 20. Jahrhunderts immer häufiger Teil des Osteressens. 
Hühnereier ist man zu Ostern in Schweden meistens hartgekocht, in Hälften geschnitten mit "Kalles Kaviar", Majonaise oder Garnelen verziert.

Im Gegensatz zum Weihnachtsessen ist das Osteressen "leichter", wird jedoch zusätzlich gemäß der Tradition mit Süßigkeiten aus Marzipan oder gefüllten Ostereiern ergänzt. 

Zu Ostern gehört der "Påskmust" (wie der "julmust" zu Weihnachten), die eine mögens, die anderen...
Neben den "geheimen" Aromastoffe sind Wasser mit Kohlensäure, Süßungsmittel, Hopfen- und Malzextrakt, Karamellfarbe, Zitronensäure und Konservierungsmittel Bestandteil des süßen Getränks.

"Annandag påsk" Ostermontag


"påskris" (Osterreisig, -zweige)
Häufig werden Birkenzweige mit bunten Federn ("påskfjädrar") geschmückt und in- und außerhalb der Häuser aufgestellt.
Die Osterzweige werden verbunden miit dem Einzug Jesu in Jerusalem und den Palmblättern, die vor ihm auf dem Boden verstreut waren, symbolisieren aber auch das Grün und die Wiedergeburt des Frühlings.
Neuerdings verbieten immer mehr Kommunen aus Tierschutzgründen Naturfedern oder fordern synthetische Federn.

"påskägg” (Ostereier)
Auch in Schweden gibt es Ostereier ("påskägg”), meist groß wie Straußeneier, aus Pappe oder Plastik und gefüllt mit leckeren Süßigkeiten "påskgodis", natürlich aber auch mit Schokoladenostereiern.

"färgat ägg" (angemalte Eier)
Hartgekochte Eier bunt anmalen oder Eier ausblasen und bemalen ist in Schweden nicht so verbreitet wie bei uns. Aber man findet zunehmend auch bunte Eier in den Osterzweigen.

"Påskhare" (Osterhase)
Der Osterhase ist eine deutsche Tradition, die Ende im 20. Jahrhundert nach Schweden gekommen ist; der Osterhase hat aber bisher in Schweden nicht die gleiche Bedeutung wie z. B. in Deutschland.
Der Hase hat in Schweden nichts mit den Eiern zu tun, hier werden die Eier vom Hahn gebracht.
Aber Lidl und Aldi werden wahrscheinlich die Verbreitung des Osterhasens in Schweden heftig vorantreiben.

"
Äggjakt", "skattjakt efter påskägget", "leta ägg” (Ostereier verstecken)

Diese deutsche Tradition mit einem Osterhasen, der die Ostereier versteckt, nach denen die Kinder dann suchen, ist im 20. Jahrhundert nach Schweden gekommen, aber sie hat sich noch nicht so etabliert wie viele andere Traditionen. Der Osterhase als Figur ist nie wirklich "schwedisch" geworden, Schwedens wichtigste Ostersymbole sind Hühner und Eier. Aber es gibt mehr und mehr, die Ostern mit einer Eiersuche für die Kinder feiern.

"påskliljor" (Osterglocken)
Osterglocken sind die Osterblumen wie in Deutschland

"Glad påsk" (Frohe Ostern)
Der Osterwunsch 

Påsk auf Wikipedia (på svenska):
https://sv.wikipedia.org/wiki/Påsk_i_Sverige
Påsk auf Nordiska Museet (på svenska):

https://www.nordiskamuseet.se/arets-dagar/pask

Veranstalter:

 

Termin:

10. - 13.04.2020

Uhrzeit:

 

Ort:

 

Infos:

 
 

 

 

  

  

Veranstaltung:

Akkordeonale 2020 - Internationales Akkordeon-Festival im Schloss Landestrost (u.a. mit Alf Hågedal , Schweden) 

Thema:

Akkordeonale 2020
Mit Klängen von fröhlicher Wehmut bis zum High-Speed-Folk feiern am 23. April Akkordeon-Virtuosen aus Estland, Schottland, Serbien, Schweden, der Schweiz und den Niederlanden die Akkordeonale 2020.
Mit ihren mittlerweile zwölf Jahren ist die Akkordeonale ein nicht mehr wegzudenkendes Ereignis in der Akkordeon-Szene. Jede Tournee wirft neue Schlaglichter auf die immer populärer werdende vielseitige Überraschungs-Box mit den unbegrenzten Möglichkeiten.
Akkordeon vom Feinsten!
Sprühendes Temperament, Eleganz und Esprit verlocken das Publikum zu einem außergewöhnlichen Hörgenuss quer durch sämtliche Kulturen und Stilarten. Für das Programm 2020 hat Servais Haanen, Spiritus Rector des Festivals, wieder eine bunte Melange zusammengestellt: Fröhliche Wehmut aus Estland, schottischer High-Speed-Folk und serbischer Tastenzauber, schwedische Vintage Sound Kapriolen und niederländische Klangästhetik, umrahmt von einem dynamischen Schweizer Hackbrett, Saxophon, Querflöte und einer kabarettreifen Moderation.
Der pulsierenden Wechsel von Soli und Ensemblestücken sowie die Begegnung und Interaktion zwischen den Künstlern ist das Herzstück jeder Akkordeonale.
Jelena Davidovic (Serbien) Serbischer Tastenzauber
Alf Hågedal (Schweden) Vintage Sound Kapriolen
Servais Haanen (Niederlande) Der Meister feiner Klänge
Christoph Pfändler (Schweiz) Hackbrett
Charlotte Ortmann (Deutschland) Saxophon/Querflöte

Programm Akkordeonale
https://www.akkordeonale.de/programm/programm-2020/ 

Akkordeonale 2020 Alf Hågedal © Jan Jonsson
Akkordeonale 2020 Alf Hågedal © Jan Jonsson
Alf Hågedal (Schweden) 
Der schwedische Musiker Alf Hågedal zeigte bereits früh Talent und Interesse am Komponieren und studierte folgerichtig Komposition (zeitgenössische Klassik).
Mit 22 Jahren entdeckte er sein verschärftes Interesse am Akkordeon, erlernte es autodidaktisch, um mit 25 ernsthafte Versuche zu unternehmen, sich als Akkordeonist zu vermarkten. Zwei Jahre später wurde er zum schwedischen “Akkordeonisten des Jahres” gewählt.
Alf spielt berauschende Kompositionen aus dem beginnenden 20.Jhdt., sowie eigene Stücke mit Retro-Touch – mal populär, mal klassisch-operettenmäßig.
Dabei erinnert der Klang seines Akkordeons schon mal an ein ganzes Orchestrion. Ein Künstler, der sein Publikum mit hochfliegenden Melodien, Instrumentalvirtuosität und reichlich Übermut begeistert.

Alf Hågedal auf Facebook :
https://www.facebook.com/AlfieMusicSweden/ 
Alf Hågedal auf YouTube
https://www.youtube.com/user/AlfHagedal/featured

Veranstalter:

Region Hannover, Team Kultur, Hildesheimer Str. 20, 30169 Hannover
Tel.: 0511 / 616 - 2 20 73, Fax: 0511 /616 - 2 32 29
E-Mail: kultur@region-hannover.de, Internet: www.hannover.de

Termin:

23.04.2020

Uhrzeit:

20 Uhr

Ort:

Schloss Landestrost, Neustadt, Großer Saal

Infos:

Schloss Landestrost, Schlossstr. 1, 31535 Neustadt a. Rbge.
Tel.: +49 511 616-25200
Fax: +49 511 616-25205
E-Mail: kultur@region-hannover.de
Programm 2020
 

 

 

 

 

Mai 2020

 

 

   

  

Veranstaltung:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover

Thema:

Svenskträff des Schwedischen Vereins Hannover - Treffen mit der blau-gelben Flagge!
Svenskträff © Schwedischer Verein Hannover
Svenskträff 
© Schwedischer Verein Hannover
Einmal im Monat, im Normalfall jeweils am zweiten Freitag des Monats, veranstaltet der Schwedische Verein seinen Svenskträff (Schwedisches Treffen) an einem gemeinsamen Tisch, der von der schwedischen Flagge geschmückt wird. Zumeist finden die Treffen in unterschiedlichen Lokalitäten statt, im Sommer aber eventuell auch in Biergärten, in jedem Fall absolut zentral.
Alle Mitglieder werden vor den jeweiligen Treffen per E-Mail über Ort und Datum informiert.
Durchschnittlich treffen sich ca. 10–12 Leute ganz unterschiedlichen Alters mit unterschiedlichen Berufen und Interessensbereichen, Schweden sowie Deutsche mit guten Schwedischkenntnissen. Bei einem Glas Bier oder Wein und vielleicht einem guten Essen oder Tapas wird über die verschiedensten Themen unterhalten, natürlich weitgehend auf Schwedisch – es kann aber vorkommen, dass das eine oder das andere Wort auch auf Deutsch gewechselt wird.
Es gibt Platz für mehr Teilnehmer, die Lust auf gute Unterhaltungen auf Schwedisch haben, also: Herzlich Willkommen am Tisch mit der blau-gelben Flagge!
Bitte schreib uns eine Mitteilung über eMail oder Facebook, wenn Du kommen möchtest, so das wir einen passenden Tisch reservieren können.

Veranstalter:

Schwedischer Verein Hannover e. V.

Termin:

Freitag, 08.05.2020

Uhrzeit:

19.00 Uhr 

Ort:

Extrablatt, Königsworther Platz, 30167 Hannover

Infos:

Annika, Schwedischer Verein Hannover e. V., Postfach 5625, 30056 Hannover
Email: vorstand@schwedischer-verein-hannover.de 
www.schwedischer-verein-hannover.de
Schwedischer Verein@Facebook
 

 

 

 

 

 

 

Juni 2020

 

 

 

 

Juli 2020

 

 

 

 

August 2020

 

 

 

 

September 2020

 

 

 

 

Oktober 2020

 

 

 

 

November 2020

 

 

 

 

Dezember 2020

 

 

 





[ Home | Anfang | Impressum ]

© copyright Wolfgang Sander  Webmaster@Schweden-in-Hannover.de   letzte Änderung: 23.02.2020